Khepera: Schwarmroboter formen Landeplattform für Flugroboter
Im Schwarm: Roboter bilden Landeplattform. (Bild: Grits/Golem.de)

Khepera

Schwarmroboter formen Landeplattform für Flugroboter

US-Wissenschaftler haben einer Gruppe von kleinen fahrenden Robotern beigebracht, sich zu einer Plattform zu formieren, auf der ein Flugroboter landen kann.

Anzeige

Khepera sind kleine Schwarmroboter, die an der Eidgenössischen Technischen Hochschule im schweizerischen Lausanne (EPFL) entwickelt wurden. Ted McDonald und seine Kollegen vom Georgia Robotics and Intelligent Systems Lab (Grits) haben den Schwarmrobotern beigebracht, verschiedene Aufgaben zu erfüllen, zum Beispiel, sich zu einer Landeplattform für einen Flugroboter zu formieren.

Zunächst mussten die Roboter ein wenig modifiziert werden: Vier der kleinen runden Roboter erhielten einen flachen Aufsatz, der einen Teil der Landebasis bildet. Die Gruppe besteht aus fünf Robotern, vier für die Plattform und einem Führungsroboter, dem die anderen folgen.

Die Roboter kommunizieren nicht miteinander. Jeder von ihnen weiß aber, welche Position er in Relation zu den anderen einnehmen muss, wenn die Roboter eine Formation bilden sollen. Dazu hat McDonald hat einen eigenen Algorithmus entwickelt. Sind die Roboter in Bewegung, fahren sie in einer Reihe hinter dem Führungsroboter her oder bilden ein Karree um ihn herum. Fährt dieser aus der Formation hinaus, kommen die vier anderen Roboter zusammen und bilden so eine Plattform, auf der der Flugroboter, ein Quadrocopter landen kann.

Kürzlich haben die Wissenschaftler um McDonald den Schwarmrobotern beigebracht, den Namen des zum Georgia Institute of Technology gehörenden Instituts zu buchstabieren. Nacheinander bildeten sie die fünf Buchstaben, G, R, I, T und S. Auch hier weiß jeder Roboter, wo sein Platz ist. Wird ein Roboter aus der Formation herausgenommen, rücken die anderen nach, und der Ausreißer sucht sich einen neuen Platz.


s1ou 29. Jul 2011

Autonom agierende Roboter mit Bewaffnung sind nicht unbedingt das was bei mir ein Gefühl...

NameSuxx 29. Jul 2011

Ich kann mir gut vorstellen das man solche roboter auch irgendwann auf patrolie schicken...

deicebear 29. Jul 2011

Da sollte man mal ein REAL C&C SPiel draus bauen oder Warhammer Spielfiguren.

TheDUDE 29. Jul 2011

Schau dir I-Robot an, dann weißt du wann es los geht.

TheHidden 29. Jul 2011

Und nun buchstabiert C Y B E R D Y N E

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Techniker (m/w)
    Dänisches Bettenlager GmbH & Co. KG, Handewitt (bei Flensburg)
  2. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  3. IT-Systemadministrator (m/w)
    AKDB, Würzburg
  4. Mobile Developer - Andriod / iOS (m/w)
    PAYBACK GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  2. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  3. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  4. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  5. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung

  6. Shiro Games

    Evoland 2 soll Hommage an Rollenspiel-Genre werden

  7. Gegen Vectoring

    Tele Columbus erhöht auf 150 MBit/s

  8. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  9. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen

  10. Kabel Deutschland

    App überträgt Zugangsdaten unverschlüsselt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

    •  / 
    Zum Artikel