Abo
  • Services:
Anzeige
Mac OS X Lion - einmal gekauft, zigmal abgebucht
Mac OS X Lion - einmal gekauft, zigmal abgebucht (Bild: abhas/Apple-Kundenforum)

Abrechnungsprobleme

Mac OS X Lion kommt Käufer teuer zu stehen

Mac OS X Lion - einmal gekauft, zigmal abgebucht
Mac OS X Lion - einmal gekauft, zigmal abgebucht (Bild: abhas/Apple-Kundenforum)

Apple und seine Zahlungsdienstleister Paypal und Clickandbuy haben offenbar ein Abrechnungsproblem. Kunden, die Mac OS X 10.7 Lion über den Mac App Store erworben haben, wurde teils ein Vielfaches der Kaufsumme abgebucht.

Im Apple-Diskussionsforum ist der Ärger groß - mehreren Kunden wurde der Kauf des Betriebssystems Mac OS X 10.7 Lion mehrfach in Rechnung gestellt. Sie berichten, dass ihnen von Paypal und Clickandbuy fälschlich zwischen 2 und 20 Lion-Lizenzen berechnet wurden. Ein Kunde sagte Apple Insider sogar, dass die Kaufsumme von 29,99 US-Dollar (zuzüglich Steuer) 122-mal abgebucht worden sei - fast 3.900 Dollar.

Anzeige
  • Apple-Kunde "abhas" kaufte Lion einmal, was auch in der App-Store-Rechnung bestätigt wurde, aber... (Bild: Abhas)
  • ... trotzdem wurden Abhas über Paypal 20 Lion-Lizenzen berechnet. (Bild: Abhas)
Apple-Kunde "abhas" kaufte Lion einmal, was auch in der App-Store-Rechnung bestätigt wurde, aber... (Bild: Abhas)

Den Kundenberichten zufolge haben sich der Apple-Kundendienst und die Zahlungsdienstleister die Schuld teils gegenseitig zugeschoben. Zwar gab es nach Beschwerden Rückbuchungen, aber die Kunden blieben bei Kontoüberziehung oder Rückbuchung über die eigene Bank bisher auf den Kosten sitzen. Paypal verärgert die Kunden zudem, indem zwar rückerstattet wird, aber erst nach einer Abbuchung - und das Geld landet dann nicht auf dem Konto des Kunden, sondern im Paypal-Account.

Zwar soll sich der Apple-Kundendienst des Problems nach anfänglicher Leugnung mittlerweile bewusst sein. Zunächst soll es nur geheißen haben, dass Apple laut Abrechnungssystem jeweils nur einen Kauf verzeichnen konnte. Einige Kunden warten aber nach eigenen Angaben auch jetzt noch darauf, dass sie auf ihre wiederholten Beschwerden eine Reaktion von Apple und eine Rückerstattung erhalten. Kunden, die direkt mit Kreditkarten oder über ein iTunes-Guthaben bezahlt haben, sollen von dem Abrechnungsproblem nicht betroffen sein.

Es ist nicht das erste Mal, dass Apple-Kunden von Abrechnungsproblemen berichten. Im Mai und Juni 2011 soll es zu unerklärlichen Abbuchungen über iTunes-Accounts gekommen sein, aus Apps, die Kunden laut eigenen Berichten nie installiert hatten und die von renommierten Unternehmen wie Sega stammen. Schnell kamen Gerüchte auf, dass iTunes gehackt worden sein könnte. Eine offizielle Stellungnahme von Apple gab es bis heute nicht.


eye home zur Startseite
Flying Circus 16. Aug 2011

AUA!! "... so I could not go back".

Flying Circus 16. Aug 2011

Diebstahl ist definiert als die rechtswidrige Aneignung einer beweglichen Sache mit dem...

Tantalus 02. Aug 2011

AFAIK berechnet Dir diese 5¤ nicht die Bank, sondern der abbuchende (wenn er zu Recht...

anoguy1986 30. Jul 2011

Soso. Die Schnittstelle von Bezahlanbietern wie Paypal ist standardisiert und bei jedem...

JeanClaudeBaktiste 29. Jul 2011

http://www.youtube.com/watch?v=FdghRwWfaOQ&NR=1



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK Ingolstadt GmbH, Ingolstadt
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)
  2. 99,00€
  3. 189,00€

Folgen Sie uns
       


  1. The Division

    Testserver mit Version 1.4 für alle PC-Spieler zugänglich

  2. Google

    Chromecast mit 4K-Unterstützung wird wohl teuer

  3. Glasfasertempo

    Deutschland soll zuerst modernes Hochleistungsnetz bekommen

  4. Microsoft

    Das bringt Windows Server 2016

  5. Google

    Android plus Chrome OS ergibt Andromeda

  6. Lufttaxi

    Uber will Senkrechtstarter bauen

  7. Medizin

    Apple Watch soll Krankenakten verwalten

  8. Postauto

    Autonomer Bus baut in der Schweiz einen Unfall

  9. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  10. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: Es gibt Orte in Deutschland, welche nicht...

    Flome1404 | 10:46

  2. Re: krasse Folgen für den Laptop Markt

    sidekick1 | 10:45

  3. Re: Wie kleine Kinder ...

    Flome1404 | 10:44

  4. Re: Bill Maher versteht die Eigenheiten von...

    DY | 10:43

  5. Geteiltes Medium...

    garaone | 10:43


  1. 10:45

  2. 10:35

  3. 10:22

  4. 10:13

  5. 09:09

  6. 07:56

  7. 07:33

  8. 07:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel