Datenbanken: MariaDB 5.3 beschleunigt Abfragen
MariaDB 5.3: Beschleunigte Subqueries (Bild: Maria Program)

Datenbanken

MariaDB 5.3 beschleunigt Abfragen

Die MySQL-basierte Datenbank MariaDB 5.3 beschleunigt Subqueries durch automatische Semi-Joins und dem Caching optimierter Abfragen. Aus MySQL 6.0 haben die Entwickler Multi-Range-Read übernommen.

Anzeige

MariaDB 5.3 hat Abfragen - besonders Subqueries - beschleunigt. Dabei werden Subqueries vom Query-Planer der Datenbank wenn möglich mit Semi-Join optimiert. Dabei werden auch Duplikate vermieden. Zudem werden bereits optimierte Subqueries im Zwischenspeicher gehalten. Während EXPLAIN-Abfragen werden keine Subqueries gestartet, was diese ebenfalls beschleunigt.

Festplattenzugriffe wurden ebenfalls optimiert. Mit Multi Range Read (MRR) werden Index-basierte Daten sortiert und in Batches abgefragt. Die Funktion wollen die MariaDB-Entwickler aus MySQL 6.0 zurückportiert haben. Zudem haben die Entwickler Join in MariaDB weiter optimiert. Dazu wurden der Block Nested Loop Algorithmus und Block Hash Join implementiert. Block Index Join kann auf die durch MRR sortierten primären und sekundären Schlüssel zugreifen.

In MariaDB 5.3 kann Group Commit im Zusammenspiel mit XtraDB und Binär-Logging verwendet werden. Bislang verhinderte ein Fehler in MySQL und MariaDB das gleichzeitige Verwenden von Group Commit Binär-Logging.

MariaDB 5.3 verwendet statt InnoDB die Storage-Engine XtraDB von Perconas. Das ist eine Variante von InnoDB, die mit Verbesserungen von Google und Percona ausgestattet ist.

Die freie Datenbank basiert größtenteils auf MySQL 5.1. Hinter dem MySQL-Fork steht Monty Program, das Unternehmen von MySQL-Gründer Michael "Monty" Windenius. Alle Änderungen haben die Entwickler in einer Readme-Datei zusammengestellt. Die Datenbank steht für Windows, Linux und Solaris zum Download bereit.


Kommentieren



Anzeige

  1. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  2. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg
  3. Manager (m/w) Softwareentwicklung
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen (Raum Nürnberg)
  4. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  2. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  3. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  4. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  5. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  6. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  7. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  8. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  9. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch

  10. Xamarin

    C# dank Mono für die Unreal Engine 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel