Open Site Explorer v3
Open Site Explorer v3 (Bild: Seomoz)

Wer verlinkt wen

Open Site Explorer von Seomoz in neuer Version

Seomoz hat seinen Open Site Explorer überarbeitet. Der Dienst stellt einen umfangreichen Index von Webseiten und deren Linkstrukturen bereit und richtet sich vor allem an SEO-Experten.

Anzeige

Seomoz stellt über den Open Site Explorer und Linkscape einen umfangreichen Webindex zur Verfügung, anhand dessen Linkstrukturen analysiert werden können. Dem Anbieter zufolge werden derzeit über 58 Milliarden URLs von mehr als 637 Millionen Subdomains und 91 Millionen Root-Domains erfasst. Die Daten bilden dabei mehr als 9,2 Billionen Verlinkungen ab, wobei der Index nie älter als einen Monat sein soll. Anhand der Daten lässt sich recherchieren, wer wen wie verlinkt.

  • Open Site Explorer v3 von Seomoz
  • Open Site Explorer v3 von Seomoz
  • Open Site Explorer v3 von Seomoz
  • Open Site Explorer v3 von Seomoz
  • Open Site Explorer v3 von Seomoz
  • Open Site Explorer v3 von Seomoz
Open Site Explorer v3 von Seomoz

Seit kurzem nutzt Seomoz für seinen Linkscape-Index, auf dem der Open Site Explorer basiert, eine neue Infrastruktur, die es ermöglicht, große Webseiten gründlicher zu erfassen. Dadurch soll für viele Webseiten die Zahl der ausgewiesenen Links steigen. Da zugleich viele minderwertige Domains von der Erfassung ausgeschlossen wurden, sinkt aber die ausgewiesene Zahl an verlinkenden Domains.

Der Open Site Explorer v3 hat ein neues Design und bietet neue Funktionen. Dazu zählen beispielsweise Informationen zu Shares und Likes auf Facebook, Tweets und Googles +1. Zudem wurden die Filtermenüs verbessert. Gleiches gilt für den direkten Vergleich zweier Seiten. Darüber hinaus lassen sich unter "Advanced Reports" komplexe Abfragen mit SQL formulieren.

Seomoz bietet eine eingeschränkte Version des Dienstes kostenlos an, die kostenpflichtige Pro-Version gibt es ab 99 US-Dollar im Monat.


Kommentieren



Anzeige

  1. DSP Software Expert (m/w)
    Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe
  2. Senior Business Analyst - Simulation & Systems Engineering, IT Services (m/w)
    Bombardier Transportation, Berlin
  3. Referatsleiter/in ABS Workflow and Batch Services in ABS Cross Functional Services
    Allianz Managed Operations & Services SE, Stuttgart
  4. IT-Allrounder (m/w)
    Wirtz Druck GmbH & Co. KG, Datteln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroautos

    Tesla will Akkufabrik in Deutschland bauen

  2. Studie

    Mädchen interessieren sich quasi gar nicht für IT-Berufe

  3. Taxi-Konkurrenz

    Uber will Gesetzesreform

  4. Star Citizen

    Virtuelles Raumschiff für 2.500 US-Dollar

  5. Patentstreit

    Samsung fordert Importverbot für Nvidia-GPUs

  6. Spieleklassiker

    Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  7. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  8. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  9. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  10. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

SE Android: In Lollipop wird das Rooten schwer
SE Android
In Lollipop wird das Rooten schwer
  1. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  2. Android 5.0 Lollipop wird für Nexus-Geräte verteilt
  3. Android 5.0 Aktuelles Moto G ist erstes Smartphone mit Lollipop-Update

Battlefield Hardline angespielt: New Action Hero
Battlefield Hardline angespielt
New Action Hero
  1. Videostreaming Youtube startet 60-fps-Wiedergabe
  2. Electronic Arts Business-Ergebnisse und Battlefield-Termine
  3. Dreijahresplan EA will Spielervertrauen zurückgewinnen

    •  / 
    Zum Artikel