Yuan Yang und sein transparenter Akku
Yuan Yang und sein transparenter Akku (Bild: Stanford)

Polysiloxane

Transparenter und biegsamer Akku hergestellt

An der Stanford-Universität haben Wissenschaftler einen Akku konstruiert, der für das menschliche Auge durchsichtig erscheint. Dabei kamen nicht nur neue Materialien zum Einsatz, die Werkstoffe sind auch geschickt in Form gebracht.

Anzeige

Aluminium und Kupfer - zwei der gebräuchlichsten Materialien für Akkus - sind nur in Science-Fiction-Filmen durchsichtig. Das Team um Yuan Yuang an der Stanford University wollte aber einen transparenten Akku herstellen. Der Stromspeicher ist eines der noch fehlenden Elemente für elektronische Geräte, die durchsichtig erscheinen. Bei anderen Bausteinen wie Displays gibt es dabei schon große Fortschritte, aber eben nicht beim Akku.

Das Ziel war es, einen Akku mit den Ladeeigenschaften der verbreiteten Lithium-Ionen-Zellen herzustellen. Das gelartige und durchsichtige Elektrolyt dafür gibt es schon, nicht aber die Elektroden. Diese haben die die Forscher aus Gittern hergestellt, die aus einem Siloxan bestehen.

Die beiden Elektroden sind dabei in zwei Gittern enthalten, die genau übereinander positioniert werden müssen, wie die Forscher in einem Video zeigen. Beträgt der Abstand der Linien beider Gitter bei der Draufsicht weniger als 50 Mikrometer, so erscheint die gesamte Konstruktion für den Menschen als transparent. Wie dünn die aus Polydimethylsiloxan (PDMS) bestehenden Gitter sind, haben die Wissenschaftler noch nicht verraten. Der Abstand zwischen den Linien des Doppelgitters soll aber nur 35 Mikrometer betragen.

Werden mehrere der Doppelgitter - analog zu mehreren Zellen eines Akkus - übereinander gestapelt, ergibt sich eine zunehmend trübe Folie, die aber immer noch große Transparenz erkennen lässt. Eine Lage lässt 62 Prozent des sichtbaren Lichts passieren, bei dreien sind es immer noch 60 Prozent, geben die Forscher an.

Eine Leuchtdiode lässt sich mit dem Akku bereits betreiben, die Energiedichte ist aber noch nicht so hoch wie bei herkömmlichen Lithium-Ionen-Akkus. Die Wissenschaftler schätzen die auf Gewicht und Volumen bezogene Energiedichte auf den Wert von Nickel-Cadmium-Akkus ein.

Yang und seine Kollegen haben ihre Arbeit im US-Wissenschaftsmagazin PNAS veröffentlicht.


Kommentieren



Anzeige

  1. Power User IT Systeme Sales (m/w)
    EOS GmbH Electro Optical Systems, München
  2. Systemspezialist Backup (m/w)
    octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  3. Fachinformatiker (m/w)
    ADAC TruckService GmbH & Co. KG, Laichingen
  4. (Senior) Manager Enterprise Architecture/IT-Transformati- on (m/w)
    Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Breaking Bad - Die komplette Serie (Digipack) [Blu-ray]
    74,97€
  2. VORBESTELLBAR: Jurassic World [Blu-ray]
    21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Avengers - Age of Ultron [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Kritische Infrastruktur

    Weitere Beweise für Geheimdienstangriff auf Bundestag

  2. Überwachung

    Berliner abgehört - aus Protest gegen die NSA

  3. Tor

    Hidden Services leichter zu deanonymisieren

  4. Telefónica

    Alle Base-Shops verschwinden

  5. Electronic Arts

    Nächstes Need for Speed benötigt Onlineverbindung

  6. Cloud Test Lab

    Google bringt Testservice für App-Entwickler

  7. Test Lara Croft Relic Run

    Tomb Raider auf Speed

  8. Bundestagverwaltung

    Angreifer haben Daten aus dem Bundestag erbeutet

  9. Sicherheitslücken

    Fehler in der Browser-Logik

  10. Google Fotos ausprobiert

    Gute Suche, abgespeckte Bildbearbeitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Macbook 12 im Test: Einsamer USB-Port sucht passende Partner
Macbook 12 im Test
Einsamer USB-Port sucht passende Partner
  1. Apple Store Apple erhöht Hardwarepreise
  2. Workaround Macbook 12 kann bei Erstinstallation hängen bleiben
  3. Hydradock Elf Ports für das Macbook 12

Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Yeair Benzincopter fliegt eine Stunde lang
  2. Sprite Fliegende Thermoskanne als Kameradrohne
  3. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

  1. Re: Find ich ja Klasse

    Hopfentee73 | 03:36

  2. Re: Seit 6:45 wird zurück gespäht

    Hopfentee73 | 03:25

  3. Re: Lernt EA denn nie?

    SirFartALot | 02:54

  4. Re: Meanwhile in Germany...

    1ras | 02:19

  5. Re: Bitte nicht wie bei iOS...(SuperSU for...

    Tzven | 02:09


  1. 18:56

  2. 16:45

  3. 15:13

  4. 14:47

  5. 14:06

  6. 14:01

  7. 14:00

  8. 13:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel