Onlinefunktionen: Sony stellt Cross-Game-Chat der Playstation Vita vor
Playstation Vita (Bild: Sony Computer Entertainment)

Onlinefunktionen

Sony stellt Cross-Game-Chat der Playstation Vita vor

Wie kein anderes Handheld zuvor setzt die Playstation Vita auf Funktionen aus Facebook und anderen sozialen Netzwerken. Jetzt hat Sony die wichtigsten Details näher erläutert, darunter Cross-Game-Chat und die Möglichkeit, unterwegs gegen PS3-Besitzer in Wettkämpfen anzutreten.

Anzeige

Ein paar Andeutungen über die Online- und Netzwerkfunktionen der Playstation Vita hatte Sony Computer Entertainment (SCE) bereits in der Vergangenheit gemacht; jetzt hat das Unternehmen die vier Kernbereiche namens Party, Near, Live Area und Activity näher vorgestellt. Besonders spannend wirkt der unter "Party" laufende Cross-Game-Chat, über den Spieler per Sprache oder Texteingabe in Gruppen aus bis zu vier Mitgliedern kommunizieren können - egal, ob sie sich gerade ein Video angucken oder in einem Spiel befinden. Besitzer einer Vita sollen unterschiedliche Gruppen einrichten können, etwa eine mit ihrem Shooter-Clan oder der Aufbauspiel-Gilde; wer sich im Spiel gezielt mit anderen austauschen möchte, soll den Cross-Game-Chat deaktivieren können. Wenn ein Mitglied einer Gruppe ein Game startet, können die anderen per eingeblendetem Menü sofort folgen.

Das bereits auf der E3 kurz vorgestellte Near entspricht am ehesten dem Spottpass von Nintendos 3DS. Spieler können sich auf einer Art Radarkarte anzeigen lassen, wo sich weitere Besitzer einer PS Vita in der unmittelbaren Nähe befinden - perfekt für Schulhöfe oder das Uni-Cafe. Die Near-Funktion überträgt Informationen mit den zuletzt ausgeführten Spielen, vor allem aber Geschenke. Das können Gegenstände, etwa eine seltene Rüstung, aus Games sein, aber auch Herausforderungen. Allerdings darf die Gesamtgröße der Pakete nicht größer als 100 KByte sein.

Live Area weist auf besondere Events in Spielen hin, etwa einen Wettbewerb oder ein per Download erhältliches neues Gebiet. Activity zeigt den Fortschritt - das soll so ähnlich wie in Facebook zu der Zeit sein, als Farmville und Consorten regelmäßig neue Statusmeldungen in den Kommentaren platziert hatten. Allerdings sollen die Entwickler auf der Vita deutlich sparsamer mit entsprechenden Einträgen sein, die sich allerdings ebenfalls wie in jedem sozialen Netzwerk kommentieren lassen.

Wie Eurogamer.net von Phil Rogers, bei Sony Europe für Forschung zuständig, erfahren hat, wird es außerdem möglich sein, mit der PS Vita über das Playstation Network gegen Kontrahenten auf der Playstation 3 anzutreten - sofern die jeweiligen Spiele das unterstützen. In einem Video war konkret bereits Wipeout zu sehen, das diese Option offenbar anbietet.

Einen konkreten Erscheinungstermin für die Playstation Vita nennt Sony Computer Entertainment noch nicht. Wahrscheinlich kommt das Handheld Ende 2011 in einigen Märkten in den Handel, in Europa aber möglicherweise erst Anfang 2012. Das Gerät soll rund 250 Euro in der Version mit WLAN-Unterstützung und rund 300 Euro in der Fassung mit 3G-Datenverbindung kosten.


R.I.P 26. Jul 2011

Wenn das so ist wie mit PS3 und PSN, dann kann jeder mit deinem Acc .... ach lassen wir...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Ingenieur im Bereich Windenergie (m/w)
    Woodward Kempen GmbH, Kempen
  2. Project Management Coordinator (m/w)
    Teradata GmbH, München, Frankfurt oder Düsseldorf
  3. IT-Berater/-in Schwerpunkt Fachverfahren PROMIS
    Dataport, Magdeburg
  4. Referent/in IT Flugdatenanalyse
    Lufthansa CityLine GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar

  2. Apple verkraftet Ansturm nicht

    OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

  3. Erfundene Waren

    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft

  4. Uber und Wundercar

    Deutsche haben großes Interesse an Taxi-Alternativen

  5. Bundesnetzagentur

    In Deutschland sind weiter rund 30 Wimax-Anbieter aktiv

  6. Allview Viva H7

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

  7. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  8. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"

  9. Terrorabwehr

    Kriterien für Aufnahme in US-Terrordatenbank enthüllt

  10. Open Name System

    DNS mit Namecoin-Blockchain



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel