Abo
  • Services:
Anzeige
Dells Ultrasharp U2412M
Dells Ultrasharp U2412M (Bild: Dell)

Dell U2412M

Günstiger 24-Zoll-Monitor im 16:10-Format mit IPS-Panel

Dells Ultrasharp U2412M
Dells Ultrasharp U2412M (Bild: Dell)

Dells neues LC-Display Ultrasharp U2412M ist günstiger als der 24-Zoll-Monitor, der bisher angeboten wird. Vor allem an der Ausstattung wurde zugunsten eines niedrigeren Preises gespart. Geblieben sind das 16:10-Format und das blickwinkelstabile IPS-Panel.

Dell hat ein neues LC-Display im 24-Zoll-Format vorgestellt. Dells Ultrasharp 2412M kann als günstiges Modell eingestuft werden, das vor allem für die Arbeit gedacht ist. Verglichen mit dem Vorgängermodell U2410 hat Dell vor allem bei Anschlüssen gespart, die für eine Multimedianutzung wichtig sind. Der Ultrasharp U2412M ist aber gut ausgestattet. Verzichtet werden muss beim neuen Modell auf den Komponenteneingang und FBAS via Cinch. Statt zwei DVI-D-Eingänge gibt es nur noch einen und HDMI sowie der Kartenleser fallen komplett weg. Vom alten Modell übernommen werden der Displayport und der VGA-Eingang sowie der USB-Hub mit vier Anschlüssen für Endgeräte.

Anzeige
  • Ultrasharp U2412M (Bild: Dell)
  • Ultrasharp U2412M (Bild: Dell)
  • Ultrasharp U2412M (Bild: Dell)
  • Ultrasharp U2412M (Bild: Dell)
Ultrasharp U2412M (Bild: Dell)

Der U2412M ist mit angegebenen 300 cd/qm ein heller Monitor, trotzdem wurden gegenüber dem Vorgänger rund 100 cd/qm eingespart. Die maximale elektrische Leistungsaufnahme hat Dell von 75 auf 72 Watt gesenkt. Die Reaktionszeit im Grau-zu-Grau-Betrieb erhöht sich von 6 auf 8 ms. Der neue Monitor soll in der Regel 38 Watt Leistung aufnehmen. Das Gewicht wurde von 6,5 kg auf rund 4 kg reduziert. Die restlichen Daten bleiben weitgehend unverändert. Verbaut wird ein blickwinkelstabiles IPS-Panel (178 Grad) im 16:10-Format mit 1.920 x 1.200 Pixeln. Das Display kann hochkant betrieben werden und besitzt dafür ein Drehgelenk. Das Display ist außerdem in der Höhe um 115 mm verstellbar.

Weitere technische Informationen gibt es auf der US-Produktseite. Dell Deutschland hat Golem.de noch keine Informationen zum Marktstart und Preis des U2412M gegeben. Sicher ist aber, dass der Monitor auch in Deutschland angeboten werden soll. Das US-Modell kostet derzeit rund 400 US-Dollar. Zum Vergleich: Das Vorgängermodell U2410 mit seinen Multimediaanschlüssen kostet in Deutschland derzeit etwa 540 Euro und in den USA rund 600 US-Dollar.


eye home zur Startseite
Charles Marlow 03. Aug 2011

Hab mir den Vorgänger, den U2410, geholt. Der stand bei einem Händler in meiner Region...

ThorstenMUC 26. Jul 2011

Schon ne ganze Weile. Mein Lenovo, gekauft Okt 2010 hat auch nur noch Displayport als...

gorsch 26. Jul 2011

Also meiner Meinung nach lohnt sich nicht-TN (IPS oder MVA) absolut, ich habe damals noch...

gorsch 26. Jul 2011

Gibt doch einige vergleichbare (nicht-TN) Monitore: http://www.schottenland.de...

SoniX 26. Jul 2011

Jup, habe auch so einen. Sind echt gut. Scheinbar steht da der Preis still, habe ihn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Frankfurt am Main, Bonn, Leinfelden-Echterdingen, München
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart, Neu-Ulm, Ulm
  3. T-Systems International GmbH, Bonn
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Einsatzorte


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 349,99€
  3. 24,96€

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: Jetzt ist sie raus. Ich habe mehr erwartet.

    t3st3rst3st | 18:26

  2. Re: ja, leider

    Silberfan | 18:23

  3. Re: Desktop-Android - Clickbait at it's best!

    redbullface | 18:18

  4. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Silberfan | 18:11

  5. Re: Handzeichen ist trotzdem Pflicht

    daniel_m | 18:05


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel