Dells Ultrasharp U2412M
Dells Ultrasharp U2412M (Bild: Dell)

Dell U2412M

Günstiger 24-Zoll-Monitor im 16:10-Format mit IPS-Panel

Dells neues LC-Display Ultrasharp U2412M ist günstiger als der 24-Zoll-Monitor, der bisher angeboten wird. Vor allem an der Ausstattung wurde zugunsten eines niedrigeren Preises gespart. Geblieben sind das 16:10-Format und das blickwinkelstabile IPS-Panel.

Anzeige

Dell hat ein neues LC-Display im 24-Zoll-Format vorgestellt. Dells Ultrasharp 2412M kann als günstiges Modell eingestuft werden, das vor allem für die Arbeit gedacht ist. Verglichen mit dem Vorgängermodell U2410 hat Dell vor allem bei Anschlüssen gespart, die für eine Multimedianutzung wichtig sind. Der Ultrasharp U2412M ist aber gut ausgestattet. Verzichtet werden muss beim neuen Modell auf den Komponenteneingang und FBAS via Cinch. Statt zwei DVI-D-Eingänge gibt es nur noch einen und HDMI sowie der Kartenleser fallen komplett weg. Vom alten Modell übernommen werden der Displayport und der VGA-Eingang sowie der USB-Hub mit vier Anschlüssen für Endgeräte.

  • Ultrasharp U2412M (Bild: Dell)
  • Ultrasharp U2412M (Bild: Dell)
  • Ultrasharp U2412M (Bild: Dell)
  • Ultrasharp U2412M (Bild: Dell)
Ultrasharp U2412M (Bild: Dell)

Der U2412M ist mit angegebenen 300 cd/qm ein heller Monitor, trotzdem wurden gegenüber dem Vorgänger rund 100 cd/qm eingespart. Die maximale elektrische Leistungsaufnahme hat Dell von 75 auf 72 Watt gesenkt. Die Reaktionszeit im Grau-zu-Grau-Betrieb erhöht sich von 6 auf 8 ms. Der neue Monitor soll in der Regel 38 Watt Leistung aufnehmen. Das Gewicht wurde von 6,5 kg auf rund 4 kg reduziert. Die restlichen Daten bleiben weitgehend unverändert. Verbaut wird ein blickwinkelstabiles IPS-Panel (178 Grad) im 16:10-Format mit 1.920 x 1.200 Pixeln. Das Display kann hochkant betrieben werden und besitzt dafür ein Drehgelenk. Das Display ist außerdem in der Höhe um 115 mm verstellbar.

Weitere technische Informationen gibt es auf der US-Produktseite. Dell Deutschland hat Golem.de noch keine Informationen zum Marktstart und Preis des U2412M gegeben. Sicher ist aber, dass der Monitor auch in Deutschland angeboten werden soll. Das US-Modell kostet derzeit rund 400 US-Dollar. Zum Vergleich: Das Vorgängermodell U2410 mit seinen Multimediaanschlüssen kostet in Deutschland derzeit etwa 540 Euro und in den USA rund 600 US-Dollar.


Charles Marlow 03. Aug 2011

Hab mir den Vorgänger, den U2410, geholt. Der stand bei einem Händler in meiner Region...

ThorstenMUC 26. Jul 2011

Schon ne ganze Weile. Mein Lenovo, gekauft Okt 2010 hat auch nur noch Displayport als...

gorsch 26. Jul 2011

Also meiner Meinung nach lohnt sich nicht-TN (IPS oder MVA) absolut, ich habe damals noch...

gorsch 26. Jul 2011

Gibt doch einige vergleichbare (nicht-TN) Monitore: http://www.schottenland.de...

SoniX 26. Jul 2011

Jup, habe auch so einen. Sind echt gut. Scheinbar steht da der Preis still, habe ihn...

Kommentieren



Anzeige

  1. Trainees / Absolventen / Ingenieure (m/w)
    OTTO FUCHS KG, Meinerzhagen
  2. Technische Inbound Kundenbetreuer (m/w)
    Sitel GmbH, Lissabon (Portugal)
  3. Anwendungs- und Softwareberater/in SAP-Stammdatenprojekte
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Fachanalystin / Fachanalyst
    Landeshauptstadt München, München

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Mad Max: Fury Road Sammleredition (3D-Steelbook & Interceptor-Modell) [3D Blu-ray] [Limited Edition]
    129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Planet 51 [Blu-ray]
    6,90€
  3. Breaking Bad - Tin Box (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    69,97€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Netzbetreiber

    Exklusives Vectoring der Telekom soll nur wenigen nützen

  2. Psyonix

    Rocket League erscheint für OS X und SteamOS

  3. Tool

    Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos

  4. Sport oder nicht?

    Was E-Sport dem Kirschkernweitspucken voraushat

  5. Valve Software

    HTC Vive erst 2016 in größeren Stückzahlen

  6. Microsoft

    Neuer Insider-Build von Windows 10

  7. Illegaler Onlinemarktplatz

    Agora setzt wegen Sicherheitsbedenken aus

  8. Rassismus

    Facebook sucht nicht nach Hetze gegen Flüchtlinge

  9. Project Rigel

    Neuer Photoshop für Smartphones und Tablets angekündigt

  10. IDC

    Apple soll 3,6 Millionen Apple Watches im Quartal verkauft haben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Autonomes Fahren: Auf dem Highway ist das Lenkrad los
Autonomes Fahren
Auf dem Highway ist das Lenkrad los
  1. Autonome Autos Daimler würde mit Google oder Apple kooperieren
  2. Testbetrieb Öffentliche Straßen für autonom fahrende Lkw freigegeben
  3. Ford Autonomes Auto mit Couch patentiert

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  2. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben
  3. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei

Until Dawn im Test: Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
Until Dawn im Test
Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
  1. Everybody's Gone to the Rapture im Test Spaziergang am Rande der Apokalypse
  2. Submerged im Test Einschläferndes Abenteuer
  3. Tembo the Badass Elephant im Test Elefant im Elite-Einsatz

  1. Re: Hauptsache zensur gefördert

    nykiel.marek | 11:27

  2. Re: Es ist Sport.

    thecrew | 11:27

  3. "Ich habe ja nichts gegen Flüchtlinge, aber..."

    Jastol | 11:25

  4. Re: Übermacht Fussball

    jidmah | 11:25

  5. Amerikanische Standards

    Maddix | 11:25


  1. 11:10

  2. 10:58

  3. 10:54

  4. 10:00

  5. 09:36

  6. 09:26

  7. 09:17

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel