Anzeige
Gesichtserkennung könnte in Google-Dienste integriert werden
Gesichtserkennung könnte in Google-Dienste integriert werden (Bild: Pittpatt.com)

Pittsburgh Pattern Recognition

Google kauft Gesichtserkennungsfirma

Mit Pittsburgh Pattern Recognition hat sich Google das Wissen einer Firma rund um die Erkennung von Objekten in Bildern und Videos gesichert. Naheliegend ist eine Verwendung als Gesichtserkennung.

Anzeige

Pittsburgh Pattern Recognition ist von Google gekauft worden. Das Unternehmen wurde 2004 als Ableger der Carnegie Mellon University gegründet und ist spezialisiert auf das Entwickeln von Software, die zur Objekterkennung in Video- und Fotomaterial genutzt wird. Was genau Google mit dem Kauf der Firma plant, wurde noch nicht bekanntgegeben.

Denkbar ist etwa, dass Google die Objekterkennung in seine Produkte integrieren wird. Eine Personenerkennung bei Picasa oder in Videos bei Youtube wären möglich. Zudem bietet sich auch eine Einbindung in die Bildersuche von Google an.


eye home zur Startseite
renegade334 24. Jul 2011

Ic finde, dass man eine Plattform für ein soziales Netzwerk auch selber programmieren...

gollumm 24. Jul 2011

Warum nicht? Bei einer Technik die noch in den Kinderschuhen steckt ist das nicht so...

gollumm 24. Jul 2011

Die Fotoalben in G+ sind identisch mit Picasa und es existiert auch die...

AndyGER 23. Jul 2011

Kannste nicht lesen? Kein Text! Zumindest keiner mit Bezug zum Thema. Aber das hatte mein...

Kommentieren



Anzeige

  1. Diagnose Autor/in OES
    Robert Bosch GmbH, Plochingen
  2. Java-Entwickler (m/w) Datenverarbeitungssoftware im Logistikumfeld
    PTV Group, Karlsruhe
  3. SAP Key User Technik (m/w)
    Rentschler Biotechnologie GmbH, Laupheim
  4. Entwicklungsingenieur/in im Bereich videobasierte Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    SQL Server 2016 steht ab dem 1. Juni bereit

  2. Netzpolitik

    Edward Snowden ist genervt

  3. Elektroauto

    BMW vergrößert die Reichweite des i3 deutlich

  4. Patentklagen

    Nvidia und Samsung legen Rechtsstreit bei

  5. 100 MBit/s

    Telekom-Chef nennt Diskussionskultur zu Vectoring vergiftet

  6. Flyboard Air

    Neuer Weltrekord im Hoverboarden

  7. Pre-Touch

    Microsofts neues Display reagiert vor der Berührung

  8. Mobilcom-Debitel

    DVB-T2 in 1080p wird Freenet TV heißen

  9. Günther Oettinger auf Media Convention

    Auch der Kommissar will ohne Diskriminierung googeln

  10. Second Life

    Eine Mauer für Bernie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
HTC 10 im Test: Seht her, ich bin ein gutes Smartphone!
HTC 10 im Test
Seht her, ich bin ein gutes Smartphone!
  1. HTC 10 im Hands on HTCs neues Topmodell erhält wieder eine Ultrapixel-Kamera

Raspberry Pi 3 im ersten Test: Kein Grund zur Eile
Raspberry Pi 3 im ersten Test
Kein Grund zur Eile
  1. Pi Camera V2 Neues 8-Megapixel-Kameramodul für den Raspberry Pi
  2. IOT-Hat Funkaufsatz und Gamepad für den Raspberry Pi Zero
  3. 502IOT Das Über-Shield für den Raspberry Pi

Thermophotovoltaik: Die echte Sonne ist manchmal nicht gut genug
Thermophotovoltaik
Die echte Sonne ist manchmal nicht gut genug
  1. Solarflugzeug Solar Impulse startet wieder
  2. Erneuerbare Energien Solarzellen wandeln Regen in Strom
  3. Rollarray Solarstrom von der Rolle

  1. DIESES SPIELZEUG BRAUCHE ICH SOFORT!

    Crossfire579 | 21:31

  2. Re: Totschlagargument

    OneMore | 21:30

  3. Re: Find ich ok

    cherubium | 21:24

  4. Re: Danke Tesla

    quasides | 21:23

  5. Re: Gerade wenn man Kinder hat, passiert das nicht

    opodeldox | 21:15


  1. 21:22

  2. 18:56

  3. 18:42

  4. 18:27

  5. 18:17

  6. 18:01

  7. 17:41

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel