Abo
  • Services:
Anzeige
Standardpasswörter in Macbook-Akkus
Standardpasswörter in Macbook-Akkus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Standardpasswörter

Macbook-Batterien lassen sich hacken

Standardpasswörter in Macbook-Akkus
Standardpasswörter in Macbook-Akkus (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Sicherheitsexperte Charlie Miller hat eine Schwachstelle in Akkus von Apple entdeckt. Darüber ist es möglich, die Akkus in einen defekten Zustand zu versetzen. Die Darstellungen in einigen US-Medien über die Auswirkungen sind jedoch übertrieben, stellt Miller per Twitter klar.

Sicherheitsexperte Charlie Miller hat eine Möglichkeit entdeckt, Macbook-Akkus zu hacken. Die Schwachstelle ist ein Standardpasswort, das in allen Akkus der Apple-Notebooks vorhanden sein soll. Wer Kenntnis über dieses Passwort hat und weiß, wie die Akkus angesprochen werden können, kann sie auch manipulieren. Einem Artikel der Forbes zufolge, mit der Miller sprach, sei es möglich, die Akkus so zu manipulieren, dass sie nicht mehr funktionieren. Auch Schadsoftware lasse sich in Akkus unterbringen. Ein simpler Akkutausch könne ein Macbook infizieren, sofern eine Schwachstelle zwischen dem Akku und dem System entdeckt wird. Allerdings lassen sich nicht alle Akkupacks der Macbooks einfach austauschen.

Anzeige

US-Medien haben Millers Battery Hack bereits thematisiert. Jedoch decken sich die Darstellungen nicht mit Charlie Millers Twitterfeed. So wird an einigen Stellen behauptet, die Akkus könnten zur Explosion gebracht werden. Business Insider ging in seinen Darstellungen sogar so weit, einen Atompilz als Aufmacher für die Nachricht zu verwenden.

Miller hingegen stellt klar, dass er keine Akkus zur Explosion bringen konnte und auch gar nicht weiß, wie das funktionieren soll.

Experimente mit den Akkus sind dennoch keine gute Idee. Laut Miller sei es schwer, die Akkus beim Hacken nicht zu zerstören. Immerhin sieben davon habe er bei dem Versuch zerstört. Das Risiko für die Anwender sei derzeit trotzdem ziemlich gering. Miller glaubt jedoch daran, dass weitere Schwachstellen gefunden werden könnten und damit die Bedrohung wachsen würde. Die Akkus seien offensichtlich nicht im Hinblick auf Sicherheitsprobleme konstruiert worden, schreibt er.

Miller will den Hack Anfang August 2011 auf der Black Hat USA in Las Vegas demonstrieren. Auch eine Lösung des Problems soll dort vorgestellt werden.

Charlie Miller führt häufiger Hacks auf Apple-Plattformen durch. Mit zwei weiteren Hackern gelang es ihm vor drei Jahren auf einem Wettbewerb, ein Macbook Air nach nur zwei Minuten zu hacken.


eye home zur Startseite
Nr.1 26. Jul 2011

Ich machte mal vor Jahren einen Witz, dass man bald dann auch Virenscanner fürs Mauspad...

koa Spam 26. Jul 2011

und ? Wo ist das Problem ? Troll Dich

zZz 25. Jul 2011

so, die trolle wurden gefüttert, jetzt kann man vielleicht ernste fragen stellen. wie...

White Rabbit 24. Jul 2011

Und du bist jetzt nochmal wer von den Beiden ?

Servicemensch 24. Jul 2011

??? Wer sagt denn das ???



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Studioline Photostudios GmbH, Kiel
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. über Robert Half Technology, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  2. ab 229,00€
  3. und bis zu 150€ zurück erhalten

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  2. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  3. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie


  1. Zertifizierungsstelle

    Wosign stellt unberechtigtes Zertifikat für Github aus

  2. Logitech M330 und M220

    Silent-Mäuse für Lautstärkeempfindliche

  3. Virb Ultra 30

    Garmins neue Actionkamera reagiert auf Sprachkommandos

  4. Smart Home

    Bosch stellt neue Kameras und Multifunktionsrauchmelder vor

  5. Deepmind

    Googles KI soll Strahlentherapie bei Krebs optimieren

  6. Transformer Book 3 ausprobiert

    Asus' Surface dockt bei Spielern an

  7. Zenwatch 3 im Hands on

    Asus' neue Smartwatch erscheint mit Zusatzakku

  8. Spin 7

    Acer zeigt das weltweit dünnste Convertible

  9. Empire-Entwickler

    Böses Spiel bei Goodgame

  10. Playstation 4

    Deutsche Spieler benötigen Plus für Battlefield 1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lernroboter-Test Besser Technik lernen mit drei Freunden

  1. Re: Die EU sollte sich mal Gedanken zu dieser...

    BLi8819 | 16:05

  2. Re: Es gibt keine Rakete die gross genug ist?

    Prinzeumel | 16:05

  3. Re: Maus und Tastatur sind nicht das Problem

    schumischumi | 16:05

  4. Re: Spracheingabe bei einer Actioncam

    germanTHXX | 16:04

  5. Re: Stockfoto

    Missingno. | 16:03


  1. 16:05

  2. 15:48

  3. 15:34

  4. 14:40

  5. 14:25

  6. 14:03

  7. 14:00

  8. 13:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel