Freundeskreis (von links nach rechts) mit Sergey Brin, Eric Schmidt und Larry Page
Freundeskreis (von links nach rechts) mit Sergey Brin, Eric Schmidt und Larry Page (Bild: Mario Anzuoni/Reuters)

Soziales Netzwerk

Google+ mit 20 Millionen Besuchern nach drei Wochen

Google+ zeigt ein schnelleres Wachstum als Twitter in seiner Anfangsphase. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Bei der Verweildauer liegt Google+ jedoch weit hinter Facebook zurück.

Anzeige

Google+ hat seit dem Start vor drei Wochen 20 Millionen Unique Visitors angezogen. Das geht aus einem Bericht des Reichweitenexperten Comscore hervor. "Ich habe noch niemals so ein schnelles Wachstum gesehen", sagte Andrew Lipsman, Vice President für Industry Analysis bei Comscore, dem Wall Street Journal. Die einzige Plattform, die ebenfalls so viele Nutzer in einer sehr kurzen Zeit angezogen hat, war Twitter im Jahr 2009, sagte Lipsman, "aber das passierte über mehrere Monate hinweg". Aus den USA kämen 5,3 Millionen Google+-Besucher, 2,9 Millionen aus Indien und 710.000 aus Deutschland.

Twitter hat über 200 Millionen Nutzerkonten. Facebook zählt über 750 Millionen Nutzer.

Google+ kann bisher nur nutzen, wer von Mitgliedern des sozialen Netzwerkes eingeladen wird. Es gibt bisher keine Werbung für die Plattform auf der Startseite der Google-Suchmaschine.

Google-Chef Larry Page sagte am 14. Juli 2011, er sei "sehr begeistert" von der bisherigen Resonanz auf Google+. Über 10 Millionen Menschen nutzten, trotz der Einschränkungen in der Testphase, bereits das Netzwerk. Über 1 Milliarde Meldungen würden pro Tag über Google+ ausgetauscht. Laut einem Bericht soll der Aufbau des sozialen Netzwerks Google+ den Konzern 200 Millionen US-Dollar kosten.

Ancestry.com-Gründer Paul Allen hat errechnet, dass Google+ täglich 750.000 bis 1 Million neue Nutzer gewinnt.

Hitwise-Research-Director Heather Dougherty sagte der eWeek, dass die Visits bei Google+ durchschnittlich 5 Minuten und 50 Sekunden dauern würden. Facebook-Nutzer verweilen dagegen fast 22 Minuten auf der Plattform. Google+-Nutzer kämen zu 34 Prozent von Google.com und zu 26 Prozent von Gmail. Experian Hitwise macht wie Comscore Studien zur Onlinereichweite.


soutaor 09. Aug 2011

für mich bitte auch mailadresse hast du danke

Anonymer Nutzer 26. Jul 2011

+++

Freitagsschreib... 25. Jul 2011

aha. Dafür also lieber irgendwo ablegen, wo Du so richtig gar keine Kontrolle mehr hast...

r3verend 25. Jul 2011

Hm.. nö? Es gibt schon einen Grund warum es die Grenze gibt. Es ist also keine...

bovril 24. Jul 2011

würde mich auch über Einladung freuen Merci bovril

Kommentieren


anblick - durchblick - ausblick / 05. Aug 2011

wird es wirklich ein Plus?

SEO & eCommerce Blog / 25. Jul 2011

Google +1 Profil und Button in WordPress einbinden



Anzeige

  1. Ingenieurin / Ingenieur Elektrotechnik / Informationstechnik / Informatik
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  2. Professional Services Consultant (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, Hamburg
  3. Anwendungsbetreuer (m/w) SAP HCM
    Stadtwerke München GmbH, München
  4. Soft­ware­ent­wickler (m/w)
    AKDB, München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NEU: DriveClub Steelbook Edition - [PlayStation 4]
    40,00€
  2. TIPP: Call of Juarez Gunslinger + PCGH-Ausgabe 01/2015
    5,50€
  3. NEU: Far Cry 3 (100% uncut) Digital Deluxe Edition Download
    9,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix schließt Offline-Videos kategorisch aus

  2. KDE Applications 14.12

    Erste Frameworks-5-Ports der KDE-Anwendungen erschienen

  3. Spearfishing

    Icann meldet Einbruch in seine Server

  4. Amiibos

    Zubehör für Super Smash Bros wird rar und teuer

  5. x86-64-Architektur

    Fehler im Linux-Kernel kann für Abstürze ausgenutzt werden

  6. Manhattan

    Amazon liefert per Radkurier in einer Stunde aus

  7. Entwicklerpreis Summit 2014

    Wiederspielbarkeit Reloaded

  8. Mehr Kapazität

    Erste 6-TByte-Festplatten von Toshiba

  9. Xbox One

    Patch für Assassin's Creed Unity lädt 50 GByte herunter

  10. Android 5.1

    Neue Lollipop-Version soll bereits im Februar kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

    •  / 
    Zum Artikel