Lumix DMC-FZ48
Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)

Panasonic

Superzoom-Kamera mit 600 mm Brennweite

Panasonic hat mit der Lumix DMC-FZ48 eine neue Bridgekamera mit fest eingebautem Objektiv vorgestellt, das eine Brennweite von 25 bis 600 mm (KB) abdeckt. Die Aufnahmen des 12-Megapixel-Sensors werden lediglich als JPGs gespeichert. Die sonst übliche Rohdatenaufnahme hat Panasonic gestrichen.

Anzeige

Die Lumix DMC-FZ48 ersetzt die Lumix FZ45. Ihr 24fach-Zoom ist mit f/2,8 im Weitwinkel- und f/5,2 im Telebereich recht lichtstark. Ein mechanischer Bildstabilisator soll Verwacklern entgegenwirken, die bei der Telebrennweite unvermeidlich sind. Die Bildstabilisierung ist sowohl beim Fotografieren als auch beim Filmen aktiv. Beim Gehen oder Fahren sollen Aufnahmen im Weitwinkelbereich ebenfalls recht ruhig erscheinen.

  • Sensor der Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 mit Telekonverter (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Sensor der Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
Panasonic Lumix DMC-FZ48 mit Telekonverter (Bild: Panasonic)

Der CCD-Sensor im Format 1/2,33 Zoll nimmt 12 Megapixel große Bilder auf und kann auch in Full-HD im AVCHD- und MP4-Format mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080/50i filmen. Beim Filmen können auf Knopfdruck Standbilder mit 3,5 Megapixel Auflösung festgehalten werden. Eine einfache Videoschnittfunktion erlaubt das Entfernen von unerwünschten Szenen.

Neben der Programm- und Motivautomatik sind auch halb- und vollmanuelle Einstellungen von Zeit, Blende und Lichtempfindlichkeit möglich. Die Motivautomatik soll selbst erkennen, was der Fotograf aufnimmt und die passende Belichtungsautomatik wählen. Die FZ48 kann bei voller Auflösung 3,7 Bilder pro Sekunde im Serienmodus aufnehmen. Das Display ist 7,5 cm groß und erreicht eine Auflösung von 460.000 Bildpunkten.

Der 3D-Fotomodus der Kamera erzeugt stereoskopische Aufnahmen. Dabei werden bei eingeschalteter Serienbildfunktion 20 Bilder aufgenommen, während der Fotograf die Kamera leicht schwenkt. Aus zwei dieser Aufnahmen wird automatisch ein Doppelbild errechnet, das sich auf 3D-Fernsehern mit Zusatzbrille ansehen lässt.

Die Lumix FZ48 kann mit einem 1,7fach-Telekonverter auf bis zu 1.020 mm Brennweite (KB) ausgebaut werden. Außerdem bietet Panasonic eine Nahlinse, diverse Filter und Taschen für die Kamera an.

Die Panasonic Lumix DMC-FZ48 soll ab Mitte August 2011 für rund 400 Euro erhältlich sein. Mit einer Akkuladung sollen nach Cipa-Vergleichstest rund 400 Bilder möglich sein. Die Kamera misst 120,3 x 79,8 x 91,9 mm und wiegt betriebsbereit mit SDHC-Karte rund 498 Gramm.


volkskamera 22. Jul 2011

Wenn es keinen Markt gäbe, hätte sie Panasonic nicht auf den Markt gebracht ;)

volkskamera 22. Jul 2011

Da sehe ich kein Problem. Nicht jeder Kamerabesitzer will sich mit den Rohdaten...

trollwiesenvers... 22. Jul 2011

Und es gibt auch bei Panasonic genug Kameras mit Wechselobjektiven, wie z.B. die G...

Kommentieren


Bride Kamera - News, Infos & Testberichte / 04. Aug 2011

Panasonic Lumix DMC-FZ48: Neue Superzoom Bridge-Kamera



Anzeige

Anzeige

  1. Softwareentwickler/in als ADTF-Spezialist für Automotive Test & Integration
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Ingolstadt
  2. IT Business Analyst (m/w)
    Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg bei München
  3. Softwareentwickler (m/w)
    FVA GmbH über generic.de software technologies AG, München
  4. Junior / Trainee IT-Produktmanager Personalmanagement (m/w)
    GIP Gesellschaft für innovative Personalwirtschaftssysteme, Offenbach am Main

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. X-Men Zukunft ist Vergangenheit [Blu-ray]
    12,90€
  2. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Django Unchained, Rush, Das erstaunliche Leben des Walter Mitty,
  3. Thor - The Dark Kingdom [Blu-ray]
    10,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  2. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto

  3. Sprachassistent

    Google Now bindet externe Apps ein

  4. Kartensoftware

    Google Earth Pro jetzt kostenlos

  5. Versicherung

    Feuer, Wasser, Cybercrime

  6. Die Woche im Video

    Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

  7. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  8. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken

  9. Ultrabook-Prozessor

    Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer

  10. GTX-970-Affäre

    AMD veralbert Nvidia per Twitter und verlost Grafikkarten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Quartalsbericht Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar
  2. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  3. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs

The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. The Witcher 3 Geralt von Riva hext erst im Mai 2015

    •  / 
    Zum Artikel