Panasonic: Superzoom-Kamera mit 600 mm Brennweite
Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)

Panasonic

Superzoom-Kamera mit 600 mm Brennweite

Panasonic hat mit der Lumix DMC-FZ48 eine neue Bridgekamera mit fest eingebautem Objektiv vorgestellt, das eine Brennweite von 25 bis 600 mm (KB) abdeckt. Die Aufnahmen des 12-Megapixel-Sensors werden lediglich als JPGs gespeichert. Die sonst übliche Rohdatenaufnahme hat Panasonic gestrichen.

Anzeige

Die Lumix DMC-FZ48 ersetzt die Lumix FZ45. Ihr 24fach-Zoom ist mit f/2,8 im Weitwinkel- und f/5,2 im Telebereich recht lichtstark. Ein mechanischer Bildstabilisator soll Verwacklern entgegenwirken, die bei der Telebrennweite unvermeidlich sind. Die Bildstabilisierung ist sowohl beim Fotografieren als auch beim Filmen aktiv. Beim Gehen oder Fahren sollen Aufnahmen im Weitwinkelbereich ebenfalls recht ruhig erscheinen.

  • Sensor der Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 mit Telekonverter (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
  • Sensor der Panasonic Lumix DMC-FZ48 (Bild: Panasonic)
Panasonic Lumix DMC-FZ48 mit Telekonverter (Bild: Panasonic)

Der CCD-Sensor im Format 1/2,33 Zoll nimmt 12 Megapixel große Bilder auf und kann auch in Full-HD im AVCHD- und MP4-Format mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080/50i filmen. Beim Filmen können auf Knopfdruck Standbilder mit 3,5 Megapixel Auflösung festgehalten werden. Eine einfache Videoschnittfunktion erlaubt das Entfernen von unerwünschten Szenen.

Neben der Programm- und Motivautomatik sind auch halb- und vollmanuelle Einstellungen von Zeit, Blende und Lichtempfindlichkeit möglich. Die Motivautomatik soll selbst erkennen, was der Fotograf aufnimmt und die passende Belichtungsautomatik wählen. Die FZ48 kann bei voller Auflösung 3,7 Bilder pro Sekunde im Serienmodus aufnehmen. Das Display ist 7,5 cm groß und erreicht eine Auflösung von 460.000 Bildpunkten.

Der 3D-Fotomodus der Kamera erzeugt stereoskopische Aufnahmen. Dabei werden bei eingeschalteter Serienbildfunktion 20 Bilder aufgenommen, während der Fotograf die Kamera leicht schwenkt. Aus zwei dieser Aufnahmen wird automatisch ein Doppelbild errechnet, das sich auf 3D-Fernsehern mit Zusatzbrille ansehen lässt.

Die Lumix FZ48 kann mit einem 1,7fach-Telekonverter auf bis zu 1.020 mm Brennweite (KB) ausgebaut werden. Außerdem bietet Panasonic eine Nahlinse, diverse Filter und Taschen für die Kamera an.

Die Panasonic Lumix DMC-FZ48 soll ab Mitte August 2011 für rund 400 Euro erhältlich sein. Mit einer Akkuladung sollen nach Cipa-Vergleichstest rund 400 Bilder möglich sein. Die Kamera misst 120,3 x 79,8 x 91,9 mm und wiegt betriebsbereit mit SDHC-Karte rund 498 Gramm.


volkskamera 22. Jul 2011

Wenn es keinen Markt gäbe, hätte sie Panasonic nicht auf den Markt gebracht ;)

volkskamera 22. Jul 2011

Da sehe ich kein Problem. Nicht jeder Kamerabesitzer will sich mit den Rohdaten...

trollwiesenvers... 22. Jul 2011

Und es gibt auch bei Panasonic genug Kameras mit Wechselobjektiven, wie z.B. die G...

Kommentieren


Bride Kamera - News, Infos & Testberichte / 04. Aug 2011

Panasonic Lumix DMC-FZ48: Neue Superzoom Bridge-Kamera



Anzeige

Anzeige

  1. Product Manager User Interface Design (m/w)
    ATOSS Software AG, München
  2. IT-Manager (m/w) im Bereich Projektmanagement/IT Architektur und Qualitätssicherung
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  3. Support-Spezialist / Technologieberater (m/w) SQL Server
    Microsoft Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. .Net - Entwickler (m/w)
    DIRINGER & SCHEIDEL Bauunternehmung GmbH & Co. KG, Mannheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oculus Rift

    Development Kit 2 ist da

  2. Android

    Zertifikatskette wird nicht geprüft

  3. Spielemesse

    Gamescom fast ausverkauft

  4. Secusmart

    Blackberry übernimmt Merkel-Handy-Hersteller

  5. NSA-Affäre

    Bundesjustizminister wegen Empfehlung an Snowden kritisiert

  6. Playstation 4

    Firmware-Update ermöglicht 3D-Blu-ray

  7. Terraform

    Infrastruktur über Code verwalten

  8. Test The Last of Us Remastered

    Endzeit in 60 fps

  9. Security

    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

  10. Samsung

    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Beta von Destiny für alle Spieler
  2. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  3. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur

Quantencomputer: Die Fast-alles-Rechner
Quantencomputer
Die Fast-alles-Rechner
  1. Quantencomputer Der Wundercomputer, der wohl keiner ist
  2. Das A-Z der NSA-Affäre Fantastigabyte, Kühlschrank und Trennschleifer
  3. Quantencomputer Schlüssel knacken mit Quanten-Diamanten

    •  / 
    Zum Artikel