Abo
  • Services:
Anzeige
Asus auf der Computex im Mai 2011
Asus auf der Computex im Mai 2011 (Bild: Patrick Lin/AFP/Getty Images)

Hersteller

Google und Intel verbessern Chromebooks

Asus auf der Computex im Mai 2011
Asus auf der Computex im Mai 2011 (Bild: Patrick Lin/AFP/Getty Images)

Google wird die Hardwareausstattung seiner künftigen Chromebooks verbessern. Intel ist einverstanden und hat bereits einen Preisnachlass zugesagt.

Google wird seine Designvorgaben für das Chromebook verändern, um die Performance und die Systemsicherheit zu verbessern. Das berichtet die IT-Zeitung Digitimes aus informierten Herstellerkreisen. Geplant sei, statt auf die Atom-N570-Prozessoren künftig auf Intels Core-i-Serie zu setzen. Dies werde von dem Prozessorhersteller bereits unterstützt, der Google einen Preisnachlass von 10 bis 20 Prozent gewähren würde.

Anzeige

Zusätzlich zu den Chromebook-Partnern Samsung und Acer hätten schon weitere Hersteller Interesse bekundet. Asustek Computer wolle sich dem Chromebook-Upgrade anschließen und plane einen Produktstart im vierten Quartal 2011, sagten die Informanten der Digitimes.

An dem 12-Zoll-Chromebook wurde ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu Windows-7-Netbooks kritisiert. Bei nahezu gleicher Hardwareausstattung seien die Chromebooks 50 bis 100 US-Dollar teurer als die Netbooks mit der etablierten Windows-Plattform. Daher habe Google unlängst seine Partner über die Pläne für eine verbesserte Hardware und Sicherheitsfeatures informiert. Die Chromebooks würden damit in den Preisbereich von über 500 US-Dollar aufsteigen.

Samsungs aktuelles Series-5-Chromebook mit Googles Chrome OS kommt im 12-Zoll-Format. Statt eines Festplattenspeichers gibt es eine SSD mit 16 GByte. Der Prozessor ist ein Atom N570 mit zwei Kernen mit jeweils 1,66 GHz. Zur weiteren Ausstattung gehören 2 GByte RAM, Intels integrierter Grafikchip GMA 3150 und ein WLAN-Modul für 802.11a/n (5 GHz) und 802.11b/g/n (2,4 GHz). Einen Ethernet-Anschluss hat das Chromebook nicht. Der 12-Zoll-Bildschirm hat eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln.


eye home zur Startseite
Nordlicht 21. Jul 2011

Meine Eltern (70+) haben einen Windows PC und die Bedienung macht häufig Probleme. Ich...

BasAn 20. Jul 2011

Gerade HD wär mit den ursprünglich gemeldeten NVidia-Tegra besser gewesen wie mit dem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Layer 2 GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)
  2. Lecos GmbH, Leipzig
  3. Löwenstein Medical Technology GmbH + Co. KG, Karlsruhe
  4. Swyx Solutions AG, Dortmund


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. €199,24

Folgen Sie uns
       


  1. Apsara

    Ein Papierflieger wird zu Einweg-Lieferdrohne

  2. Angebliche Backdoor

    Kryptographen kritisieren Whatsapp-Bericht des Guardian

  3. Hyperloop

    Nur der Beste kommt in die Röhre

  4. HPE

    Unternehmen weltweit verfehlen IT-Sicherheitsziele

  5. Youtube

    360-Grad-Videos über Playstation VR verfügbar

  6. Online-Einkauf

    Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

  7. US-Präsident

    Zuck it, Trump!

  8. Agent 47

    Der Hitman unterstützt bald HDR

  9. Mietwochen

    Media Markt vermietet Elektrogeräte ab einem Monat Laufzeit

  10. Nintendo

    Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  2. Statt Begnadigung Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  2. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

  1. Re: Eine andere Zielgruppe bleibt wohl kaum noch...

    Cok3.Zer0 | 14:51

  2. Mind the Gap

    leed | 14:50

  3. Re: Aber die Nerds nutzen doch (noch) die Produkte

    Cok3.Zer0 | 14:47

  4. Die Armen ärmer machen

    opodeldox | 14:45

  5. Re: 40% - in den USA!

    Der Spatz | 14:44


  1. 13:35

  2. 12:45

  3. 12:03

  4. 11:52

  5. 11:34

  6. 11:19

  7. 11:03

  8. 10:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel