Macbook Air
Macbook Air (Bild: Apple)

Apple

Macbook Air nun mit Core i5/i7 und Thunderbolt

Zum Start von Mac OS X 10.7 alias Lion bringt Apple wie erwartet auch neue Modelle des Macbook Air auf den Markt. Den veralteten Core 2 Duo ersetzt Apple durch aktuelle Sandy-Bridge-Prozessoren. Zudem bekommen die Mobilrechner eine Thunderbolt-Schnittstelle.

Anzeige

Apples Macbook Air erhält nach langer Zeit wieder aktuelle Dual-Core-Prozessoren. Um die Grafik kümmert sich nun Intels integrierter Grafikchip HD 3000. Sowohl das Modell mit 11,6-Zoll-Display als auch die Variante mit 13-Zoll-Display verfügen zudem über eine Thunderbolt-Schnittstelle.

  • Apple Macbook Air (Bild: Apple)
  • Beleuchtete Tastatur des Apple Macbook Air (Bild: Apple)
  • Apple Macbook Air (Bild: Apple)
  • Apple Macbook Air (Bild: Apple)
  • Unibody-Gehäuse des Apple Macbook Air (Bild: Apple)
  • Apple Macbook Air (Bild: Apple)
Apple Macbook Air (Bild: Apple)

Äußerlich gibt es bis auf die neue Schnittstelle aber keine nennenswerten Änderungen, allerdings stattet Apple das Gerät nun mit einer hintergrundbeleuchteten Tastatur aus.

Macbook Air 11,6 Zoll

Das kleine Modell des Macbook Air verfügt weiterhin über ein Display mit einer Diagonalen von 11,6 Zoll und wiegt 1,06 kg und soll eine Akkulaufzeit von 5 Stunden erreichen. Das Basismodell für 949 Euro wird mit einem Core i5 bestückt, der mit 1,6 GHz getaktet ist. Der Speicher ist bei diesem Modell in der Standardversion mit 2 GByte weiterhin sehr knapp bemessen, optional können zudem nur 4 GByte verbaut werden. Auch die eingebaute SSD ist mit 64 GByte nicht sehr groß.

Die zweite, etwas teurere Variante des 11-Zoll-Modells für 1.149 Euro stattet Apple immerhin mit 4 GByte Arbeitsspeicher und einer 128 GByte großen SSD aus. Optional kann hier ein Core i7 mit 1,8 GHz und eine SSD mit 256 GByte gewählt werden.

Macbook Air mit 13,3 Zoll

Die 13,3-Zoll-Variante des Macbook Air bringt 1,36 kg auf die Waage und soll mit einer Akkuladung 7 Stunden durchhalten. Apple stattet es durchweg mit 4 GByte Arbeitsspeicher aus. Mehr Speicher lässt sich aber auch in diesen Modellen nicht unterbringen.

Im Basismodell für 1.249 Euro stecken ein Core i5 mit 1,7 GHz und eine 128 GByte große SSD. Die teurere Version wird mit der gleichen CPU geliefert, enthält aber für 1.499 Euro eine 256 GByte fassende SSD. Optional kann auch hier ein Core i7 mit 1,8 GHz verbaut werden.

Nachtrag vom 20. Juli 2011, 15:35 Uhr:

Mit der Veröffentlichung des neuen Macbook Air hat Apple das bisher erhältliche Macbook aus seinem Onlineshop entfernt. Es gibt dort an mobilen Rechnern neben dem Macbook Air nur noch das Macbook Pro. Das Macbook wurde offenbar ersatzlos gestrichen.


elgooG 23. Jul 2011

Apple-Fanboys....eine Seuche. Feindseelig ohne Ende. -_- *zähneknirsch*

megaseppl 23. Jul 2011

Dann mach das halt per Bluetooth und nicht per WLAN. Damit kannste sogar mit einem alten...

chuck 22. Jul 2011

*lol*

artuse 21. Jul 2011

war die Hardware aus dem Hause immer! Aber welcher gesunde Mensch kann heute noch iTunes...

Tupamaro 21. Jul 2011

Die Geräte werden ab dem 02. August ausgeliefert. Ich gehe davon aus, dass das geht.

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Systemingenieur (m/w) Schwerpunkt Virtualisierungslösungen
    gkv informatik, Schwäbisch Gmünd
  2. Entwicklungsingenieur/-in Diagnoseumfeld von Motorsteuergeräten
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. SW-Entwickler (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  4. Softwareentwickler Steuergeräte (m/w)
    GIGATRONIK Ingolstadt GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. 2 TV-Staffeln auf Blu-ray für 30 EUR
    (u. a. The Big Bang Theory, Supernatural, The Vampire Diaries, The Clone Wars)
  2. Box-Sets und Komplettboxen bis -40%
    (u. a. Harry Potter Complete 39,97€, The Dark Knight Trilogy 18,97€)
  3. 3 Blu-rays für 15 EUR
    (u. a. Giganten der Urzeit, Little Big Soldier, Wicked Blood, City Of Life And Death)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Verzögerte Android-Entwicklung

    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

  2. International Space Station

    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

  3. Malware in Staples-Kette

    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

  4. Day of the Tentacle (1993)

    Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

  5. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  6. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  7. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  8. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  9. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  10. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
Stacked Memory
Lecker, Stapelchips!

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

    •  / 
    Zum Artikel