Linux-Distributionen: Mandriva mit neuem Build-Service
(Bild: Mandriva/Screenshot: Golem.de)

Linux-Distributionen

Mandriva mit neuem Build-Service

Nach der Veröffentlichung von Mandriva 2011 soll das Build-System der Linux-Distribution überarbeitet werden. Damit sollen Pakete und individuelle Distributionen erstellt werden können.

Anzeige

Derzeit ist das Mandriva-Team mit den Vorbereitungen zur Veröffentlichung von Mandriva 2011 beschäftigt, das bereits als Release Candidate zur Verfügung steht. Der Entwickler Viacheslav Kaloshin schreibt nun im offiziellen Blog des Distributors über Pläne eines neuen Build-Systems. Die Arbeiten daran sollen nach dem Erscheinen von Mandriva 2011 beginnen.

Aus der Gemeinschaft liegen bereits viele Vorschläge für neue Funktionen vor. So wünschen sich einige neue Richtlinien zum Hinzufügen oder Aktualisieren der Pakete. Auch sollen existierende Pakete mit veränderten Optionen einfach neu kompiliert werden können. Ebenso wird die Möglichkeit gefordert, individualisierte Distributionen auf Basis von Mandriva zu erstellen, so wie bei Fedora die sogenannten Spins.

Kaloshin ruft ebenso Nutzer im Forum von Mandriva dazu auf, ihre Wünsche zu äußern, welche Funktionen zuerst umgesetzt werden sollen. Vor allem sind die Entwickler aber an der möglichen Ausgestaltung des Services interessiert. Daher sollen die Nutzer sagen, ob sie etwas vergleichbar zu dem Open Build Service des Opensuse-Projekts bevorzugen würden oder eher ein einfaches Werkzeug zum Erstellen angepasster ISO-Abbilder, wie es Fedora bietet.


SoniX 20. Jul 2011

Und wenn wir es dann endlich schaffen das Rad zum 12ten Male neu zu erfinden, dann sind...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Web-Entwickler (m/w)
    S Broker AG & Co. KG, Wiesbaden
  2. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  3. SAP Process Manager Logistics (m/w)
    Adler Pelzer Gruppe, Witten
  4. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

    •  / 
    Zum Artikel