Abo
  • Services:
Anzeige
Errechnete Tiefeninformation
Errechnete Tiefeninformation (Bild: Samsung/ US-Patent- und Markenamt)

Samsung

Doppeläugige Kompaktkamera für weniger Schärfentiefe

Errechnete Tiefeninformation
Errechnete Tiefeninformation (Bild: Samsung/ US-Patent- und Markenamt)

Samsung hat in einem Patentantrag geschildert, wie Kompaktkameras eine genauer abgegrenzte Schärfentiefe erreichen könnten, ohne dass die Sensoren vergrößert werden müssen. Die Kamera wird einfach mit zwei Objektiven und zwei Sensoren ausgestattet.

Die Patentbeschreibung zeigt eine doppeläugige Digitalkamera, wie sie zum Beispiel Kodak mit der V570 schon 2006 im Programm hatte. Damit sollen allerdings keine Aufnahmen für die stereoskopische Betrachtung aufgenommen werden. Samsung will vielmehr durch die beiden Sensoren vom aufgenommenen Bild Tiefeninformationen errechnen, um dann künstlich den Hintergrund unscharf rechnen zu können.

Anzeige
  • Samsung-Patentantrag 20110169921 - unbehandelte Aufnahme (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Samsung-Patentantrag 20110169921 -  errechnete Tiefeninformationen (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Samsung-Patentantrag 20110169921 - Bild mit errechneter Hintergrundunschärfe (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Samsung-Patentantrag 20110169921 - doppeläugige Kamera (Bild: US-Patent- und Markenamt)
Samsung-Patentantrag 20110169921 - unbehandelte Aufnahme (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Mit dieser Methode soll der Eindruck einer Offenblendaufnahme erzielt werden, der vor allem mit Spiegelreflexkameras mit ihren größeren Sensoren bei längeren Brennweiten gut gelingt und eine Abgrenzung des fokussierten Objekts vom Hintergrund ermöglicht, der seinerseits unscharf wirkt. Mit Kompaktkameras ist dieser Effekt kaum möglich.

Samsung will mit seiner doppeläugigen Kamera und dem Autofokus bestimmen, welches Objekt im Bild im Vordergrund steht und scharf bleiben soll und welche Partien des Bildes unscharf gezeichnet werden können.

Ein Sensor nimmt dabei das Bild nur in einer niedrigen Auflösung auf, während der zweite die normale Digitalkameraauflösung erreicht. Im Vergleich zwischen beiden sollen die Bereiche des Bildes erkannt werden, die weiter entfernt vom scharf gestellten Motiv sind.

Der Patentantrag 20110169921 wurde im Januar 2011 eingereicht und im Juli 2011 veröffentlicht.


eye home zur Startseite
syntax error 20. Jul 2011

Die Größe der Schärfentiefe hängt von der Blende und die Stärke des Effekts von der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Olpe
  2. Weber Maschinenbau GmbH, Neubrandenburg, Groß Nemerow
  3. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  4. JOSEPH VÖGELE AG, Ludwigshafen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 5,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Spionage im Wahlkampf

    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

  2. Comodo

    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

  3. Autonomes Fahren

    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

  4. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  5. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  6. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  7. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  8. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  9. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  10. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Verbindungsturbo: Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
Verbindungsturbo
Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
  1. Black Hat 2016 Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS
  2. Anniversary Update Wie Microsoft seinen Edge-Browser effizienter macht
  3. Patchday Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

  1. Re: Dinge, die man in keinem Computerspiel erlebt.

    Analysator | 00:26

  2. Re: Diesen Artikel gibts auch im Golem Faxabruf!

    werredetwirdged... | 00:22

  3. Re: ja. genau. Russland. "soll". ganz bestimmt...

    gast22 | 00:14

  4. Re: Mal nicht Nordkorea?

    ocm | 00:11

  5. Re: HAHAH Ab-in-den-Urlaub ist nicht mehr

    Moe479 | 00:11


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel