Abo
  • Services:
Anzeige
Durchsuchungen bei mutmaßlichen Anonymous-Mitgliedern
Durchsuchungen bei mutmaßlichen Anonymous-Mitgliedern (Bild: Fox News)

FBI

Angeblich zahlreiche Anonymous-Mitglieder festgenommen

Durchsuchungen bei mutmaßlichen Anonymous-Mitgliedern
Durchsuchungen bei mutmaßlichen Anonymous-Mitgliedern (Bild: Fox News)

Das FBI hat im Rahmen seiner Ermittlungen gegen Anonymous die Wohnungen von 14 mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppe durchsucht. Das berichten US-Medien. Eine andere Quelle spricht sogar von Festnahmen.

Das FBI hat nach Angaben des zu Rupert Murdochs News Corp. gehörenden Fernsehsenders Fox News am Morgen des 19. Juli 2011 in Florida, New Jersey und Kalifornien mehr als ein Dutzend Mitglieder der Hackeraktivisten von Anonymous festgenommen. CBS News und CNN bestätigen die 14 Festnahmen.

Anzeige

Die Festnahmen seien Teil einer andauernden Ermittlung gegen die Gruppe, die sich zu diversen DDoS-Angriffen auf Server bekannt hat.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 27. Jul 2011

Oh Gottt ist der Spruch schlecht..

Der Kaiser! 20. Jul 2011

Denn du bist Anonymous!

Deine_Mutter 20. Jul 2011

.. nur das FBI und nicht CBS News oder CNN.

DER GORF 20. Jul 2011

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,775392,00.html

Ralph 20. Jul 2011

Wie man an diesem Beispiel sieht, war es eine gezielte Aktion, die sehr gut koordiniert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FERCHAU Engineering GmbH, Region Zwickau und Chemnitz
  2. T-Systems International GmbH, Frankfurt am Main, Bonn, Leinfelden-Echterdingen, München
  3. Worldline GmbH, Aachen
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart, Neu-Ulm, Ulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.299,00€
  3. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  2. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: Man kann Google nicht zwingen, für die...

    unbuntu | 16:51

  2. Re: Google muss von den Verlagen entlöhnt werden...

    unbuntu | 16:49

  3. Re: Was? Kann doch gar nicht sein.

    pythoneer | 16:49

  4. Re: Wer nicht Telegram nutzt

    unbuntu | 16:47

  5. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    unbuntu | 16:45


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel