Abo
  • Services:
Anzeige
Ideapad Tablet K1 mit angepasstem Honeycomb
Ideapad Tablet K1 mit angepasstem Honeycomb (Bild: Lenovo)

Ideapad Tablet K1

Lenovos Honeycomb-Tablet mit 10-Zoll-Display

Ideapad Tablet K1 mit angepasstem Honeycomb
Ideapad Tablet K1 mit angepasstem Honeycomb (Bild: Lenovo)

Mit dem Ideapad Tablet K1 bringt Lenovo ein Tablet mit Android 3.1 alias Honeycomb auf den Markt. Als Besonderheiten gibt es eine von Lenovo angepasste Bedienung, einen Lenovo-eigenen Softwareshop und einige kostenpflichtige Anwendungen werden umsonst mitgeliefert.

Das Ideapad Tablet K1 wird über einen 10,1 Zoll großen Touchscreen bedient. Auf kratzfestes Glas verzichtet Lenovo. Das Display liefert eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Zur Farbtiefe liegen keine Angaben vor. Für eine schnelle Reaktion des Tablets hat sich Lenovo für den Einsatz des Dual-Core-Prozessors Tegra 2 von Nvidia entschieden, der mit einer Rate von 1 GHz getaktet ist und neben den zwei Kernen auch eine Grafikeinheit besitzt.

Anzeige
  • Lenovo Ideapad Tablet K1
  • Lenovo Ideapad Tablet K1
  • Lenovo Ideapad Tablet K1
  • Lenovo Ideapad Tablet K1
  • Lenovo Ideapad Tablet K1
Lenovo Ideapad Tablet K1

Das Tablet unterstützt WLAN nach 802.11 b/g/n sowie Bluetooth. Der RAM-Speicher beträgt einheitlich 1 GByte, während die übrige Speicherausstattung von der Modellwahl abhängt. Das Tablet gibt es mit 16, 32 und 64 GByte internem Speicher. Weitere Daten können auf einer Micro-SD-Karte ausgelagert werden.

Lenovo hat in das Ideapad Tablet K1 zwei Kameras integriert. Die 5-Megapixel-Kamera auf der Gehäuserückseite ist für Foto- und Videoaufnahmen gedacht. Auf der Vorderseite befindet sich eine 2-Megapixel-Kamera für Videotelefonate. Ansonsten besitzt das Tablet Stereolautsprecher, einen Micro-HDMI-Ausgang sowie eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse.

Lenovo mit eigenem Software-Shop

Zum Marktstart wird noch Android 3.1 auf dem Tablet laufen. Ob Lenovo Updates auf Android 3.2 plant, ist nicht bekannt. Das Tablet erhält einen von Lenovo betriebenen Softwareshop namens App Shop. Darüber soll der Nutzer Anwendungen finden, die speziell an die Lenovo-Geräte angepasst sind. Das Tablet wird mit Lenovo-Anwendungen für soziale Netzwerke, für die Bildverwaltung, für die Video- und Musikwiedergabe sowie mit einem E-Book-Reader ausgeliefert. Außerdem sind Vollversionen von Dataviz Documents To Go, Symantecs Norton Mobile Security sowie EAs Need for Speed Shift vorhanden.

Mit einem Gewicht von 750 Gramm ist das 264 x 189 x 13,3 mm große Tablet vergleichsweise schwer und wiegt deutlich mehr als Apples iPad 2 oder auch Motorolas Xoom und sogar mehr als HPs Touchpad. Mit einer Akkuladung verspricht Lenovo eine Einsatzdauer von 10 Stunden, erklärt aber nicht, mit welchen Parametern dieser Wert erreicht wird.

Das Ideapad Tablet K1 wird für das dritte Quartal 2011 erwartet, in den USA soll es bereits im August 2011 in den Handel kommen. Das 32-GByte-Modell kostet dann 500 US-Dollar. Für Deutschland liegen noch keine Preisangaben vor.

Nachtrag vom 21. Juli 2011, 12:15 Uhr

Lenovo hat nachgereicht, wann das Ideapad Tablet K1 auf den deutschen Markt kommt. Es wird Anfang September 2011 erwartet. Das Modell mit 16-GByte-Speicher wird dann 400 Euro kosten.


eye home zur Startseite
SiegmundMarx 20. Jul 2011

Archos G9 wirds optional mit 250 GB HDD geben. http://www.golem.de/1106/84498-2.html


Handysuche.net News / 20. Jul 2011

Lenovo stellt Honeycomb-Tablet, das IdeaPad K1, vor



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mitterteich
  2. vwd TransactionSolutions AG, Frankfurt am Main
  3. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  4. NPG Digital, Ulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  2. (täglich neue Deals)
  3. und Gears of War 4 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Kurznachrichtendienst

    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

  2. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  3. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  4. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  5. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  6. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  7. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  8. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  9. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  10. Alle drei Netze

    Ericsson und Icomera bauen besseres Bahn-WLAN



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starship Technologies: Es wird immer nach Diebstahl und Vandalismus gefragt
Starship Technologies
Es wird immer nach Diebstahl und Vandalismus gefragt
  1. Recore Mein Buddy, der Roboter
  2. Weltraumforschung DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen
  3. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben

PES 2017 im Test: Vom Feeling her ein gutes Gefühl
PES 2017 im Test
Vom Feeling her ein gutes Gefühl

Classic Computing 2016: Wie Nordhorn für ein Wochenende zu Nerdhome wurde
Classic Computing 2016
Wie Nordhorn für ein Wochenende zu Nerdhome wurde
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Feuerwerkwettbewerb Pyronale 2016 Erst IT macht prächtige Feuerwerke möglich
  3. Flüge gecancelt Delta Airlines weltweit durch Computerpanne lahmgelegt

  1. Re: Batterie betriebene kleinste Rakete der Welt

    user0345 | 13:51

  2. Re: Warum müssen die in der Bay-Area sitzen

    FreiGeistler | 13:48

  3. Für einen Dienst der nicht wächst und in den...

    SchmuseTigger | 13:44

  4. Re: Fifa als Titel

    derKlaus | 13:39

  5. Re: grafik

    derKlaus | 13:38


  1. 13:15

  2. 12:51

  3. 11:50

  4. 11:30

  5. 11:13

  6. 11:03

  7. 09:00

  8. 18:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel