Abo
  • Services:
Anzeige
Chris Blizzard erläutert die Ziele von Electrolysis.
Chris Blizzard erläutert die Ziele von Electrolysis. (Bild: Mozilla)

Multi-Prozess-Architektur

Electrolysis soll Firefox schneller und sicherer machen

Chris Blizzard erläutert die Ziele von Electrolysis.
Chris Blizzard erläutert die Ziele von Electrolysis. (Bild: Mozilla)

Mozilla arbeitet im Rahmen des Projekts Electrolysis daran, Firefox in mehrere Prozesse aufzuspalten. Der Browser soll dadurch schneller und sicherer werden, seltener abstürzen, Multi-Core-Prozessoren besser ausnutzen und weniger Speicher verschwenden.

Erste Ergebnisse des Projekts Electrolysis sind bereits in stabile Firefox-Versionen eingeflossen. So führt Firefox seit der Version 3.6.4 Plugins wie Flash in einem eigenen Prozess aus, so dass bei Abstürzen des Plugins nicht der ganze Browser abstürzt. In der Android-Version von Firefox sorgt Electrolysis dafür, dass das Browserinterface, das bei Firefox ebenfalls von der Browserengine gerendert wird, in einem eigenen Prozess abläuft. Dadurch kann Firefox 4 für Android schneller auf Nutzereingaben reagieren, während Seiten geladen oder komplexe Javascript-Funktionen ausgeführt werden.

Anzeige

Mozilla will mit Electrolysis aber mehr erreichen, wie der für Mozillas Webplattform verantwortliche Chris Blizzard in einem ausführlichen Blogeintrag erklärt.

So will Mozilla mit der Multi-Prozess-Architektur die Geschwindigkeit von Firefox weiter steigern, nicht im Hinblick auf die Ausführung von Javascript, sondern hinsichtlich des Userinterface. Firefox soll in Zukunft innerhalb von 50 ms auf Nutzereingaben reagieren, so dass Nutzer keine Verzögerung wahrnehmen. Zudem soll der Browser nicht länger ins Stocken geraten, wenn gerade eine Garbage Collection durchgeführt wird. Um diese Fortschritte zu messen, arbeitet Mozilla an einem entsprechenden Messwerkzeug.

Zudem soll die neue Architektur helfen, die mittlerweile weit verbreiteten Multi-Core-Prozessoren besser auszunutzen. Sämtliche Zugriffe auf das DOM laufen in einem einzelnen Thread ab, so dass eine Trennung der einzelnen Tabs in eigene Prozesse es erlaubt, diese auf unterschiedliche CPU-Kerne zu verteilen.

Der Speicherbedarf des Browsers wird mit der Umstellung auf viele Prozesse zwar steigen, doch ist es damit einfacher, eine Verschwendung von Speicher und Leaks in den Griff zu bekommen. Denn wird ein Prozess beendet, kann der von ihm reservierte Speicher leicht wieder freigegeben werden.

Darüber hinaus soll die Aufteilung in einen Prozess pro Website zu weniger Abstürzen des Browsers führen. Derzeit liege die Zahl mit ein bis zwei Abstürzen pro 100 Nutzer am Tag zwar niedrig, so Blizzard, mit der Aufspaltung in mehrere Prozesse werde aber sichergestellt, dass Probleme mit einer Website keine Auswirkungen auf andere Websites haben. Zudem sei es dann einfacher, den Problemen auf die Spur zu kommen.

Zu guter Letzt soll die Architektur für mehr Sicherheit sorgen. Wenn es vom Betriebssystem unterstützt wird, können einzelne Prozesse mit verminderten Rechten ausgeführt werden, denen der Zugriff auf wichtige Systemressourcen verwehrt ist. Sollte es dann zu einem Sicherheitsproblem in diesem Prozess kommen, kann der Schaden so zumindest eingedämmt werden.


eye home zur Startseite
fuzzy 19. Jul 2011

Flash wird aber nicht von Mozilla entwickelt. Stattdessen hat Mozilla hier den einzig...

chrulri 19. Jul 2011

Nachdem dann aber pro 100 Familien jeweils zwei Multi-Kinderzimmer pro Tag abgebrannt...

GodsBoss 19. Jul 2011

Tja, wenn man verschiedene Prozesse nutzt, kriegt man das quasi alles geschenkt.

GodsBoss 19. Jul 2011

Ab wann ist denn ein Programm, in diesem Fall ein Browser, instabil und langsam...

Keridalspidialose 19. Jul 2011

Und zwei Öltanks.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. McFIT GLOBAL GROUP GmbH, Berlin
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. e.solutions GmbH, Ingolstadt
  4. SMARTRAC TECHNOLOGY GmbH, Dresden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  2. 94,90€ statt 109,90€
  3. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)

Folgen Sie uns
       


  1. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  2. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  3. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  4. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  5. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  6. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  7. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  8. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  9. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung

  10. Techbold

    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

  1. Re: Sind eigentlich die Linken...

    Pjörn | 03:49

  2. Re: Warum Elon Musks Marsplan doch Science...

    flauschi123 | 03:42

  3. Re: Was ist ein fairer Preis ?

    Unix_Linux | 03:39

  4. Re: Fand solche Dienste eh etwas sinnlos

    grslbr | 03:37

  5. Re: Traurig...

    Apfelbrot | 03:33


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel