Abo
  • Services:
Anzeige
Pornodarstellerin Anna Polina auf dem 64. Filmfestival in Cannes im Mai 2011.
Pornodarstellerin Anna Polina auf dem 64. Filmfestival in Cannes im Mai 2011. (Bild: Valery Hache/AFP/Getty Images)

.xxx

900.000 Voranmeldungen für Erotikdomain

Pornodarstellerin Anna Polina auf dem 64. Filmfestival in Cannes im Mai 2011.
Pornodarstellerin Anna Polina auf dem 64. Filmfestival in Cannes im Mai 2011. (Bild: Valery Hache/AFP/Getty Images)

ICM Registry freut sich über viele Voranmeldungen für seine Sexdomain. McAfee soll für 8 Millionen US-Dollar sicherstellen, dass keine Schadsoftware in den Angeboten versteckt wird.

Bislang sind rund 900.000 unverbindliche Vorregistrierungen für .xxx-Domainnamen bei ICM Registry eingegangen. Das gab der Domainverwalter am 18. Juli 2011 bekannt. Damit sei Interesse für 650.000 verschiedene Domainnamen bekundet worden. Die Preise für eine .xxx-Domain werden vermutlich bei 60 US-Dollar pro Jahr liegen.

Anzeige

Die Sunrise-Periode für den Namensraum beginnt laut Zeitplan am 7. September 2011 und endet nach 50 Tagen am 28. Oktober 2011. Die sponsored Top-Level-Domain (sTLD) ist Unternehmen der Erotikbranche vorbehalten. Während der Sunrise-Periode hofft ICM Registry, dass auch andere Unternehmen ihre Marken und geschützten Namen als .xxx-Domain beanspruchen oder sperren lassen. Hierfür falle eine einmalige Gebühr bei den akkreditierten Domainregistraren an. ICM-Registry-Chef Stuart Lawley betonte, dass es diesen Blockingservice später nicht mehr gebe. Wie die Financial Times berichtet, soll die Gebühr dafür bei 200 US-Dollar bis 300 US-Dollar liegen. Lawley sagte der Zeitung, dass sein Unternehmen dabei nichts verdiene. "Damit werden nur die Kosten abgedeckt, die für die Überprüfung von Ansprüchen von Markeninhabern anfallen", sagte Lawley.

Nach der Sunrise-Periode folgt eine 14-tägige Landrush-Periode. Während dieser Zeit können Unternehmen der Erotikbranche bevorzugt noch verfügbare .xxx-Adressen registrieren. Danach ist die .xxx-Domain allgemein verfügbar.

Mit dem IT-Sicherheitsunternehmen McAfee hat ICM Registry einen Vertrag über 8 Millionen US-Dollar geschlossen. Dafür überprüft McAfee die Angebote auf Schadsoftware und Abbildungen Minderjähriger.

Lawleys Firma hat einen elfjährigen Rechtsstreit geführt, der 6 Millionen US-Dollar gekostet hat, um im vergangenen Jahr schließlich die Zulassung von der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (Icann) zu bekommen.


eye home zur Startseite
Raven 19. Jul 2011

Ich dachte eher an Indien und einen Haufen anderer Länder, (Hoch-)Schulzugänge inkl...

Sysiphos 19. Jul 2011

Nun, toll für die MItarbeiter der Firma die den ganzen Tag auf Pornosites surfen müssen...

GodsBoss 19. Jul 2011

Aber was soll dann passieren? Es müsste auch eine Verbindung nachgewiesen werden zwischen...

d333wd 19. Jul 2011

.. so richtig Schweinigen Hitlerkram (A. Hitler Gedenkwallpaper) gibt es weiterhin am...

slashwalker 18. Jul 2011

Zitat: "Während der Sunrise-Periode hofft der ICM Registry, dass auch andere Unternehmen...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bankhaus Metzler, Frankfurt
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. über Robert Half Technology, Stuttgart
  4. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  2. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)

Folgen Sie uns
       


  1. Project Catapult

    Microsoft setzt massiv auf FPGAs

  2. Kabel

    Vodafone deckt mit 400 MBit/s fünf Millionen Haushalte ab

  3. Session Recovery

    Firefox und Chrome schreiben sehr viele Daten

  4. Windows 10 Enterprise

    Edge-Browser soll bald in virtueller Umgebung laufen

  5. Valve

    Oberfläche von Steam wird überarbeitet

  6. Tintenstrahldrucker

    Anbieter umgehen HPs Patronensperre

  7. UTM

    Nokia lässt Drohnen am Flughafen steigen

  8. Swift Playgrounds im Test

    Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent

  9. Gedrosselt

    Congstar bringt Hardware WLAN Cube mit Datentarif

  10. Messenger

    Datenschützer verbietet Facebook und Whatsapp Datenabgleich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  1. Re: Und wieder wird gelogen...

    Netspy | 14:08

  2. Re: Änderungen in der Lizensierung

    ableton | 14:08

  3. Re: Bitte nicht so wie...

    nf1n1ty | 14:06

  4. Re: Wie bei jeder neuen Version. Was nutzt das...

    bofhl | 14:05

  5. Re: Das wirkliche Problem ist IPv6 mit Dual-Stack...

    registrierungen... | 14:05


  1. 13:54

  2. 13:24

  3. 13:15

  4. 13:00

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:15

  8. 11:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel