XSS-Lücke in Skype
XSS-Lücke in Skype (Bild: Levent 'Noptrix' Kayan)

Skype

XSS-Sicherheitslücke soll bald beseitigt sein

Skype arbeitet an der Beseitigung einer kürzlich in Skype für Windows entdeckten Sicherheitslücke. Mittels der Cross-Site-Scripting-Schwachstelle (XSS) könnten Angreifer Nutzerprofile zum Aufruf von schadhaften Webseiten oder Schadcode verwenden.

Anzeige

Skype bestätigte im eigenen Sicherheitsblog, dass die Windows-Version der VoIP- und Videotelefoniesoftware eine Cross-Site-Scripting-Schwachstelle (XSS) aufweist. In bestimmten Feldern der Nutzerprofile könnte Code eingeschleust und damit der Heimbildschirm des Skype-Clients zum Aufruf einer fremden Webseite gebracht werden. So könnten Nutzer auf Webseiten mit Schadsoftware gelenkt werden. Laut Skype funktioniert das nur mit bereits akzeptierten Kontakten.

 
Video: Skype - XSS-Lücke vom Juli 2011 in Aktion

Der Berliner Entwickler und Sicherheitsexperte Levent "noptrix" Kayan hatte die XSS-Schwachstelle in Skype gefunden und beschrieben. Seinen Ausführungen zufolge ist es damit auch möglich, sämtliche Session-IDs von anderen Skype-Nutzern auszulesen und neben dem Skype-Client auch Windows zu kompromittieren. Vulnerability-Lab.com zeigt die Sicherheitslücke in einem Youtube-Video in Aktion.

  • Die XSS-Lücke in Skype für Windows in Aktion (Bild: Levent 'Noptrix' Kayan)
Die XSS-Lücke in Skype für Windows in Aktion (Bild: Levent 'Noptrix' Kayan)

Skype hat mitgeteilt, die XSS-Lücke Anfang dieser Woche in den Skype-Clients für Windows zu beseitigen. Dazu muss der Skype-Client nicht aktualisiert werden, da die Korrektur auf den Skype-Servern stattfindet.


Kommentieren



Anzeige

  1. Projektmitarbeiter / -manager (m/w) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    PSI AG, Aschaffenburg
  2. Senior SAP Basis-Administrator (m/w)
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  3. Senior Software Developer .Net (m/w)
    Traxon Technologies Europe GmbH, Paderborn
  4. Informatiker/in / Ingenieur/in / Fachinformatiker/in
    Bayerisches Landeskriminalamt, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

Test Civilization Beyond Earth: Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
Test Civilization Beyond Earth
Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
  1. Civ Beyond Earth Benchmark Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle
  2. Take 2 34 Millionen GTA 5 ausgeliefert

Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

    •  / 
    Zum Artikel