9Front

Fork des Betriebssystems Plan 9

Der Sourcecode des Betriebssystems Plan 9 von Bell Labs wurde geforkt. Die Entwicklergemeinschaft möchte Plan 9 unter dem Namen 9Front weiterentwickeln, da die Bell Labs nicht mehr dazu in der Lage seien.

Anzeige

Communitymitglieder der Webseite cat-v.org erstellen einen Fork des Betriebssystems Plan 9, das ursprünglich von Bell Labs entwickelt wurde. Der Fork mit dem Namen Plan 9 from the People's Front of cat-v.org, kurz 9Front, hat das Ziel, das zu Forschungszwecken genutzte Plan 9 weiterzuentwickeln, da die Bell Labs "oder wie auch immer sie heute heißen" nicht mehr dazu in der Lage seien. Die Entwicklung des Projekts findet auf Google Code statt.

Neuerungen von 9Front gegenüber Plan9

Laut dem Wiki der Entwickler hat 9Front einen neuen Bootloader bekommen. Der Kernel besitzt einen Audiolayer und das System enthält einen nativen Compiler sowie eine Laufzeitumgebung für die Programmiersprache Go. Eine weitere Veränderung gegenüber Plan9 ist die Unterstützung für das Booten des Systems von USB-Medien.

9Front enthält auch neue Software. Mit cifsd existiert ein CIFS-/SMB-Server und einige Spiele sind ebenfalls für das System verfügbar, darunter der Shooterklassiker Doom. Als Versionskontrollsystem ist Mercurial in 9Front integriert. Damit ist der Zugriff auf den Quellcode von 9Front möglich. Zur Installation der Software kann pkg genutzt werden.

Hardwareunterstützung verbessert

Die Auswahl lauffähiger Hardware wurde gegenüber Plan9 vergrößert. 9Front unterstützt sowohl AC97 als auch Intels HDA zur Soundausgabe. Die Ethernet-Chipsätze BCM57xx von Broadcom sind ebenfalls nutzbar. Mit 9Front sollen auch verschlüsselte Festplatten genutzt werden können. Diese Funktion befindet sich zurzeit jedoch noch in der Entwicklung.

Die Entwickler berichten auch von einzelnen Laptops der Thinkpad-Serie sowie deren Bestandteilen, die unter 9Front funktionieren. Darunter befinden sich Intels GMA-Chipsätze und einige Ethernet-Chipsätze. Auch eine WLAN-Karte ist funktionsfähig.

Zum Testen von 9Front steht ein etwa 430 MByte großes Image zum Download bereit. Empfohlen wird eine Installation in einer virtuelle Maschine, etwa Virtualbox oder Qemu. Der Name des Betriebssystems Plan 9 from Bell Labs spielt auf den Film "Plan 9 from Outer Space" des legendären Regisseurs Ed Wood an.


Thread-Anzeige 19. Jul 2011

gib in cmd.exe mal "help for" ein. Das ist schon sehr kryptisch wohingegen man in Unix...

Hello_World 19. Jul 2011

Muss man ja auch nicht. Linux steht auch unter der GPL, aber das heißt noch lange nicht...

Icestorm 18. Jul 2011

Adblock und NoScript zu installieren ... Ich war tatsächlich so wahnsinnig, und hab auf...

ChristianG 18. Jul 2011

Rob Pike hat ja maßgeblich an Plan 9 mitgewirkt. Und wenn das Betriebssystem auch nur...

Kommentieren



Anzeige

  1. Referent (m/w) Lernmanagementsysteme mit Schwerpunkt IT-Fachkonzeption
    Gothaer Finanzholding AG, Köln
  2. Systemtechniker/-in im Network Management Center
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. Informatiker/in
    Lechwerke AG, Augsburg
  4. Business Analyst / Projekt Manager (m/w)
    Parts Europe GmbH, Wasserliesch bei Trier

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  2. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  3. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  4. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  5. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  6. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  7. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  8. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen

  9. Lulzsec

    FBI soll von Anonymous-Hacks profitiert haben

  10. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

    •  / 
    Zum Artikel