Der Präsident der Bundesnetzagentur Matthias Kurth
Der Präsident der Bundesnetzagentur Matthias Kurth (Bild: Bundesnetzagentur)

Bundesnetzagentur

Auftrag für Internetanschluss ohne öffentliche Ausschreibung

Der Auftrag für den Internetanschluss der Bundesnetzagentur soll ohne öffentliche Ausschreibung vergeben worden sein. Er ging an die Firma Colt Telecom, bei der der jetzige Präsident der Bundesnetzagentur Matthias Kurth in der Geschäftsleitung tätig war.

Anzeige

Die Bundesnetzagentur soll die Bereitstellung ihres Internetanschlusses ohne öffentlichen Teilnehmerwettbewerb an die Firma Colt Telecom vergeben haben. Zwar wurden von vier Unternehmen Angebote eingeholt, die Behörde machte aber keine Angaben darüber, ob und mit wie vielen Anbietern schließlich verhandelt wurde. Den Zuschlag erhielt im Juli 2002 die Colt Telecom, der ehemalige Arbeitgeber des Präsidenten der Bundesnetzagentur. Der Spiegel berichtet darüber in seiner morgigen Ausgabe.

Vorausgegangen war die Pleite des früheren Anbieters KPNQwest 2002. Laut Rudolf Boll, Sprecher der Bundesnetzagentur, habe die Behörde damals mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen müssen, "dass die Leitungen kurzfristig abgeschaltet werden." In einem solchen Falle besagt das Vergaberecht, dass ein Auftrag für eine kurze Übergangszeit vergeben werden darf. Die Bundesnetzagentur erteilte den Auftrag zunächst für ein Jahr. Seither verlängert er sich jedoch automatisch zweimal im Jahr. Insgesamt zahlte die Regulierungsbehörde zwischen 2005 und 2011 851.000 Euro an den Internetprovider, berichtet der Spiegel.

Als besonders heikel erweist sich die Tatsache, dass der jetzige Präsident der Bundesnetzagentur Matthias Kurth bis Anfang 2000 Mitglied der Geschäftsleitung bei der Colt Telecom war, bevor er 2001 als Präsident die Leitung der Bundesnetzagentur übernahm. Laut Spiegel gab Kurth bislang noch keine Stellungnahme ab.


Bankai 19. Jul 2011

Hast du mit deinem Pseudo-Intellektuellem gequatsche überhaupt eine Ahnung was in einem...

Bankai 19. Jul 2011

Ich dachte Golem ist für IT Profis da,... Frage mich gerade wo die sind, bei solchen...

Jesper 18. Jul 2011

Jo

LX 18. Jul 2011

Wenn die Wirtschaft dafür bluten muss, dass staatliche Einrichtungen ihren Günstlingen...

Thread-Anzeige 17. Jul 2011

Jetzt wisst Ihr endlich, wieso LTE-Regeln so fehlerhaft

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) im Einzelhandels-Support
    dennree GmbH, Töpen
  2. Systementwickler (m/w) ERP-Systeme
    ADAC e.V., München
  3. Business Intelligence Consultant (m/w)
    BIVAL GmbH, Ingolstadt
  4. PreMaster (m/w) im Bereich Applikation
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Star Wars Rebels - Die komplette erste Staffel [Blu-ray]
    29,99€
  2. The Pacific [Blu-ray]
    16,97€
  3. Peaky Blinders - Gangs of Birmingham - Staffel 1 [Blu-ray]
    10,88€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. MX5

    Meizu stellt neues Smartphone mit Fingerabdruck-Scanner vor

  2. Finanzierungsrunde

    Uber macht mehr Verlust als Umsatz

  3. Batman Arkham Knight im Test

    Es ist kompliziert ...

  4. Wikileaks

    NSA spionierte offenbar Frankreichs Wirtschaft aus

  5. Spiele-Linux

    Valve zeigt Vorschau auf neue SteamOS-Version

  6. Microsoft

    Neue Preview von Windows 10 ändert einiges

  7. Xperia Z4 Tablet im Test

    Dünn, leicht und heiß

  8. Elektroauto

    MIT-Forscher entwickeln Akkus mit halbfester Speicherschicht

  9. Verbraucherzentrale

    Kunden müssen vorzeitige All-IP-Umstellung nicht hinnehmen

  10. Schaltsekunde 2015

    Die Furcht vor dem Zeitsprung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



E-Sport im Fußballstadion: Größer, professioneller - und weiter weg
E-Sport im Fußballstadion
Größer, professioneller - und weiter weg
  1. E-Sport Nächste ESL One Counter-Strike in Köln
  2. Dreamhack Leipzig E-Sport auf den Spuren der Games Convention
  3. E-Sport The International legt los

Adblocker Humancredit: Faire Werbung für gute Menschen
Adblocker Humancredit
Faire Werbung für gute Menschen
  1. Sourcepoint Ex-Google-Manager bietet Blocker gegen Adblocker
  2. Adblocker EU-Mobilfunkbetreiber wollen Google-Werbung blockieren
  3. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

Linux Mint 17.2 im Test: Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
Linux Mint 17.2 im Test
Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
  1. Fedora 22 im Test Das Ende der Experimentierphase
  2. Linux Mint Cinnamon 2.6 verringert CPU-Last deutlich
  3. Linux-Distributionen im Test Rosa Desktop Fresh kooperiert mit aktueller Hardware

  1. Re: AMD verkaufte in der Vergangenheit schon...

    elidor | 16:23

  2. Re: Neue nightly builds von CM12.1 gibt es fast...

    Bosancero | 16:23

  3. Re: Upgrade auf Final möglich?

    jidmah | 16:22

  4. Re: "durchgezogen"

    katzenpisse | 16:22

  5. Re: Sind die aktuellen Zahlen noch schlimmer?

    robinx999 | 16:20


  1. 15:44

  2. 15:38

  3. 14:08

  4. 12:40

  5. 12:35

  6. 12:29

  7. 12:07

  8. 12:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel