Elgato Tivizen - baugleich zum Equinux Tizi
Elgato Tivizen - baugleich zum Equinux Tizi (Bild: Elgato)

WLAN-Fernsehen

Elgato Tivizen nun mit Heimnetzwerkmodus

Elgatos mobiler TV-Tuner Tivizen kann nun auch in ein bestehendes Heimnetzwerk eingebunden oder über USB genutzt werden. Auch das baugleiche Tizi von Equinux soll ein entsprechendes Softwareupgrade erhalten.

Anzeige

Der WLAN-DVB-T-Empfänger Elgato Tivizen hat bisher eine direkte WLAN-Verbindung erfordert, so dass ein Notebook oder iPad ohne zusätzliche 3G-Unterstützung während des Fernsehempfangs vom Internet abgeschnitten wurde. Mit einer neuen Firmware ändert sich das, der Tivizen kann sich damit mit einem bestehenden Heimnetzwerk verbinden, so dass der DVB-T-Stream den Umweg über einen WLAN-Router macht.

Wenn kein bekanntes WLAN verfügbar ist, agiert Tivizen automatisch als eigener Hotspot. Am PC oder Mac kann Tivizen nun auch über USB als DVB-T-Empfänger genutzt werden. Die WLAN-Funktion wird dabei abgeschaltet. Die neuen Betriebsmodi erfordern ein Update der iPad-, iPod-touch- und iPhone-App auf die Version 1.2 respektive eine Aktualisierung von Elgatos TV-Software für Mac und Windows.

Das baugleiche Equinux Tizi (zur Produktwebseite) soll in naher Zukunft ebenfalls bestehende WLANs nutzen können. Equinux hat die Funktion seit Ende 2010 in Arbeit, will jedoch noch mehr Zeit investieren, um etwaige Bandbreitenprobleme besser abfangen zu können. Außerdem arbeitet Equinux noch an anderen Funktionen, zu denen das Unternehmen noch nichts verraten will. Unklar ist noch, ob erweiterte WLAN-Unterstützung bereits in der nächsten Tizi-Firmware enthalten sein wird.

Die Hardwarebasis von Tizi und Tivizen stammt vom südkoreanischen Hersteller Valups. Equinux kam als Erster damit auf den deutschen Markt, Elgato zog nach. Beide Unternehmen versuchen sich nun bei der Software voneinander abzuheben. Beide Geräte nebst Softwarebeigaben kosten im Handel rund 150 Euro.


rabatz 18. Jul 2011

Ja das kenne ich! Meistens strahlen die Fernsehsendemasten drüber, sodass man direkt...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP PI Consultant (m/w)
    Siemens AG, Erlangen
  2. Software Support Spezialist (m/w)
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Automotive Network Security Engineer (m/w)
    Carmeq GmbH, Berlin/Wolfsburg
  4. Webentwickler (m/w) für mobile Anwendungen
    ibau GmbH, Münster

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Dell 24-Zoll-Ultra-HD-Monitor
    529,90€
  2. NEU: Angebote der Woche bei Notebooksbilliger
    (u. a. Technaxx Fitness Armband 44,00€, Sony Blu-ray-Player 44,00€)
  3. TIPP: Amazon Fire TV
    84,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. CIA-Dokumente

    Wie man als Spion durch Flughafenkontrollen kommt

  2. Game Over

    Kein Game One mehr auf MTV

  3. Z1

    Samsung veröffentlicht endlich sein Tizen-Smartphone

  4. Zehn Jahre Entwicklung

    Network Manager 1.0 ist erschienen

  5. Star Citizen

    Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

  6. Smrtgrips

    Die intelligenten Griffe fürs Fahrrad

  7. Messenger

    Whatsapp richtet Spam-Sperre ein

  8. Sony-Hack

    Die dubiose IP-Spur nach Nordkorea

  9. FreeBSD-Entwickler

    Linux-Foundation sponsert NTPD-Alternative

  10. Telefonabzocke

    Kaum weniger Beschwerden trotz hoher Bußgelder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Circuitscribe ausprobiert: Stromkreise malen für Teenies
Circuitscribe ausprobiert
Stromkreise malen für Teenies
  1. Arduino Mit der Kraft der zwei Herzen
  2. Per FPGA Hardwarebasierter Zork-Interpreter
  3. Spark Photon Kleines und günstiges ARM-Board mit WLAN

Lehrreiche Geschenke: Stille Nacht, Bastelnacht
Lehrreiche Geschenke
Stille Nacht, Bastelnacht
  1. Arduino Vorgehen gegen unlizenzierte Nachahmer
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Microduino Kleine Bastlerboards zum Stapeln

Core M-5Y10 im Test: Kleiner Core M fast wie ein Großer
Core M-5Y10 im Test
Kleiner Core M fast wie ein Großer
  1. Hands on Asus Transformer Book T300FA Das günstigste Detachable mit Core M
  2. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  3. Core M-5Y70 im Test Vom Turbo zur Vollbremsung

    •  / 
    Zum Artikel