Amazon-Chef Jeff Bezos
Amazon-Chef Jeff Bezos (Bild: Mario Tama/Getty Images)

Insiderinfos

Amazon kämpft bei seinem Tablet mit Problemen

Amazon muss die Hardwareausstattung seines Tablets einschränken, um das iPad preislich zu unterbieten. Das Android-Betriebssystem war eigentlich nicht gewollt und die Touchscreen-Technik von Touchco senkte die Kontrastwerte des Displays.

Anzeige

Amazon hatte offenbar einige Probleme bei der Entwicklung seines Tablets zu überwinden. Das berichtet die New York Times unter Berufung auf Quellen im Amazon-Management. Dabei ging es um Fragen wie die mögliche Entwicklung eines eigenen Betriebssystems statt Googles Android, die Multitouch-Implementierung stieß auf Schwierigkeiten und die Hardwareausstattung musste eingeschränkt werden, um Apples iPad preislich unterbieten zu können.

Die Entscheidung für Android war demnach im Lab 126, wo Amazon auch sein E-Book-Lesegerät Kindle entwickelt, umstritten. Für die Verwendung des Linux-basierten Kindle-Betriebssystems für das Tablet sprach, dass damit eine Anbindung an Amazons eigene Dienste für Filme und Musik in der Cloud integriert werden könnte, statt sich für vorhandene Android-Services von Google und anderen öffnen zu müssen. Ein eigenes Betriebssystem hätte aber starke Einschränkungen bei der Anzahl der verfügbaren Apps bedeutet, was den Ausschlag für Android gab.

Bei der Entwicklung des Touchscreens machte die Technologie von Touchco Probleme, weil dadurch der Kontrast des Displays schwächer wurde. Amazon hatte Touchco, das einen günstigen, multitouchfähigen Bildschirm auf der Basis von leitenden Polymeren entwickelte, im Februar 2010 gekauft.

Um den Preis des iPads zu unterbieten, war Amazon zudem gezwungen, die Speicherkapazität des Tablets zu beschränken und auf ein Kameramodul zu verzichten.

Das Amazon-Tablet soll nach einem Bericht vom 14. Juli 2011 in zwei Versionen auf den Markt kommen. Bei Foxconn Electronics wird das Tablet im Format 10,1 Zoll für Amazon gefertigt. Quanta Computer montiert das Tablet in der 7-Zoll-Version.

Das Wall Street Journal berichtete, das Amazon-Tablet komme im Oktober 2011 in den Handel.


samy 16. Jul 2011

Naja, es hätte wohl nicht lange gedauert bis ein Jailbreak, Routen etc. dafür gegeben...

samy 16. Jul 2011

Hä?? Was haben die dir in den Tee gemischt??

samy 16. Jul 2011

Jo so sehe ich das auch. Apple könnte sein Ipad auch deutlich billiger verkaufen ohne...

Thunder2002 15. Jul 2011

Ganz so einfach ist das leider nicht, die 5¤ für das reine Modul halte ich auch für...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektkoordinator IT-Systemtechnik (m/w)
    Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS), Dresden
  2. IT Solution Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  3. Consultant - Rollout eines CMS (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Administratoren / -innen IT-Netze, IT-Sicherheit
    Bundesstelle für Informationstechnik (BIT), Wiesbaden

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Alle PCGH-PCs inkl. The Witcher 3
  2. TIPP: Kingston HyperX Cloud Headset
    84,90€
  3. TOPSELLER BEI ALTERNATE: G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    59,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Negativauszeichnung

    Lauschende Barbie erhält Big Brother Award

  2. Bemannte Raumfahrt

    Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen

  3. Windows 10 für Smartphones

    Office-Universal-App kommt noch im April

  4. Keine Science-Fiction

    Mit dem Laser gegen Weltraumschrott

  5. Die Woche im Video

    Ein Zombie, Insekten und Lollipop

  6. Star Wars Battlefront

    Planetenkampf vor dem Erwachen der Macht

  7. Geodaten

    200 Beschäftigte verpixelten Google-Street-View-Häuser

  8. Windkraftwerke

    Kletterroboter überprüft Windräder

  9. Inside Abbey Road

    Mit Google durch das berühmteste Musikstudio der Welt

  10. ÖBB

    WLAN im Spaceshuttle einfacher zu machen als im Zug



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  2. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  3. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen

Axiom Verge im Test: 16 Bit für Genießer
Axiom Verge im Test
16 Bit für Genießer
  1. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  2. Test Mushroom Men Der Knobelpilz und die dicke Prinzessin
  3. The Witness Ex-Indie-Millionär nimmt Kredit für nächstes Projekt auf

Fuzzing: Wie man Heartbleed hätte finden können
Fuzzing
Wie man Heartbleed hätte finden können
  1. Fehlersuche LLVM integriert eigenes Fuzzing-Werkzeug
  2. Mozilla Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
  3. IT-Sicherheit Regierung fördert Forschung mit 180 Millionen Euro

  1. Re: Typisch Deutschland...

    Badewanne | 04:34

  2. Re: falscher weg

    Alashazz | 04:21

  3. Re: Pervert

    VerkaufAlles | 04:14

  4. Re: Barbie verletzt Grundrechte der Kinder...

    boxcarhobo | 03:21

  5. Re: Einfach selber Fotos machen!

    NeoXolver | 03:21


  1. 22:59

  2. 15:13

  3. 14:40

  4. 13:28

  5. 09:01

  6. 20:53

  7. 19:22

  8. 18:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel