O2 senkt den Preis für das iPhone 3GS um 200 Euro.
O2 senkt den Preis für das iPhone 3GS um 200 Euro. (Bild: Apple)

Preissenkung

Apples iPhone 3GS gibt es bei O2 für 361 Euro

O2 verlangt ab sofort für das iPhone 3GS mit 8-GByte-Speicher 361 Euro. Zuvor mussten Käufer dafür 559 Euro bezahlen. Bei Apple kostet das iPhone 3GS weiterhin 519 Euro.

Anzeige

Bei O2 kostet das iPhone 3GS ab sofort 361 Euro ohne Vertrag. Bislang mussten Käufer des iPhone 3GS bei O2 noch 559 Euro bezahlen. Wer das iPhone 3GS direkt bei Apple kauft, muss weiterhin 519 Euro dafür aufwenden. Wie üblich bei O2 kann das iPhone 3GS über die zinslose Ratenzahlung My Handy gekauft werden.

  • iPhone 3G S
  • iPhone 3G S
  • iPhone 3G S
  • iPhone 3G S
  • iPhone 3G S
  • iPhone 3G S
  • iPhone 3G S
  • iPhone 3G S
  • iPhone 3G S
  • iPhone 3G S
  • iPhone 3G S
  • iPhone 3G S
  • iPhone 3G S
  • iPhone-Familie
  • iPhone-Familie
  • iPhone 3G S mit Kompass
  • iPhone 3G S
  • iPhone 3G S - Mail
  • iPhone 3G S - Video
  • iPhone 3G S - Sprachsteuerung
iPhone 3G S

Wer sich für die zinslose Ratenzahlung entscheidet, kann zwischen einer Laufzeit von einem oder zwei Jahren wählen. Bei einer Laufzeit von einem Jahr fallen dann Kosten von 30 Euro jeden Monat an. Bei zweijähriger Laufzeit verringert sich die monatliche Ausgabe auf 15 Euro. In beiden Fällen müssen Kunden 1 Euro anzahlen, so dass sich der Gesamtpreis von 361 Euro errechnet.

O2 bietet das iPhone 3GS auch mit Verträgen an, allerdings gibt es dann keine Gerätesubvention, so dass der Preis für das Smartphone immer bei 361 Euro bleibt.

Preise für das iPhone 4 bei O2 unverändert

Bei den iPhone-4-Modellen nimmt O2 keine Preisveränderung vor. Weiterhin gelten die Preise von Anfang Juni 2011, als O2 die Preise für alle iPhone-Modelle jeweils um 20 Euro gesenkt hatte. Das iPhone 4 mit 16 GByte kostet bei O2 derzeit 679 Euro, während für das iPhone 4 mit 32 GByte 799 Euro anfallen. Beide Modelle gibt es wahlweise in Schwarz oder Weiß sowie über My Handy.

Bei der Ratenzahlung müssen iPhone-4-Käufer 79 Euro anzahlen und haben auch hier die Wahl zwischen einer Ratenzahlungsdauer von einem oder zwei Jahren. Bei einjähriger Laufzeit kostet das 16-GByte-Modell des iPhone 4 jeden Monat 50 Euro und verringert sich auf monatlich 25 Euro, wenn die Ratenzahlung zwei Jahre läuft. Beim iPhone mit 32 GByte fallen monatlich 60 Euro an, wenn die Ratenzahlung für ein Jahr festgesetzt wird. Bei einer Laufzeit von zwei Jahren müssen jeden Monat 30 Euro abgestottert werden.

O2 bietet alle iPhone-Modelle ohne SIM-Lock an, ebenso wie Apple.

Apple verlangt für das iPhone 4 mit 16 GByte 629 Euro, das Modell mit 32 GByte kostet 739 Euro.


Dalai-Lama 17. Jul 2011

Achso 300 bekommt man bei ebay für ein gebrauchtes 3gs http://cgi.ebay.de/Iphone-3GS-16Gb...

war10ck 17. Jul 2011

Etwas noch dämlicheres hättest du nicht schreiben können

spanther 16. Jul 2011

Warum willste es denn verkaufen? ;D (hat gerade 300¤ zur Verfügung *gg*)

JeanClaudeBaktiste 15. Jul 2011

gut dann ist meine Info bzw beobachtung veraltet.

ip (Golem.de) 15. Jul 2011

danke, Tippfehler korrigiert

Kommentieren


Early Adopter - Info-Blog für Technik Freaks / 18. Jul 2011

iPhone 3GS wird Einsteigermodell? Bereits jetzt für 361€ zu haben



Anzeige

  1. Process Owner (m/w) IT Financial Management - Methoden und Prozesse
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Senior Softwareentwickler (m/w) für JAVA Rich-Client- und JEE-Applikationen
    IDS GmbH, Ettlingen bei Karlsruhe
  3. SAP ABAP-Entwickler/in
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  4. Projekt-Manager / Senior-Projektmanager (m/w)
    Versicherungskammer Bayern, München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Crucial MX100 256GB zum Bestpreis bei Redcoon
    95,50€
  2. Dell 24-Zoll-Ultra-HD-Monitor
    ab 378,99€
  3. Raidmax Blackstorm Green
    64,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Datenschutz

    Microsoft Outlook für iOS und Android mit gefährlicher Funktion

  2. Quartalsbericht

    Googles Werbeeinahmen wachsen nicht mehr so stark

  3. Quartalsbericht

    Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar

  4. Operation Eikonal

    Telekom sieht sich als Abschleppdienst des BND

  5. Android

    Microsoft will wohl in Cyanogen investieren

  6. Wirtschaftsminister

    NRW will 100 Millionen Euro in Breitbandausbau stecken

  7. Word, Excel, Powerpoint

    Microsoft veröffentlicht neue Office-Apps für Android

  8. 3D-Filme im Flugzeug

    Gear VR fliegt in Qantas' A380 mit

  9. Verkehrsgerichtstag

    Nehm will Mautdaten zur Verbrechensaufklärung nutzen

  10. Far Cry 4 & Co

    Mindestens 150.000 Euro Schaden durch Key-Reseller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. King Of The Hill AMDs 300-Watt-Grafikkarte nutzt High Bandwidth Memory
  2. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  3. Grafiktreiber im Test AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling

    •  / 
    Zum Artikel