Olloclip
Olloclip (Bild: Patrick O'Neill)

Aufsteckoptik

Drei Objektive in einem für das iPhone 4

Der Olloclip ist eine Objektivkonstruktion für das iPhone 4, die ohne Zusatzgehäuse auskommt. Die Optik wird wie eine Klammer auf das Handy gesteckt. Zum Objektivwechsel wird die Konstruktion umgedreht.

Anzeige

Der Olloclip vereint ein Fisheye, ein Makro und einen Weitwinkel in einem kompakten Gehäuse. Das Fisheye deckt einen Bildwinkel von rund 180 Grad ab, während der Weitwinkelaufsatz den Blickwinkel des iPhones verbreitert. Die Beispielfotos zeigen bei beiden Objektiven starke Verzerrungen und Randabschattungen.

Um vom Fisheye auf die Weitwinkeloptik zu wechseln, zieht der Anwender die Konstruktion vom iPhone-Gehäuse ab, dreht sie um und steckt sie wieder auf. Brennweitenangaben macht der Hersteller nicht. Aus dem Weitwinkel wird durch Abschrauben der Frontlinse ein Makroobjektiv, mit dem Aufnahmen ab einem Zentimeter Abstand gemacht werden können.

Die Produktion des Olloclip wurde über die Plattform Kickstarter finanziert. Für 45 US-Dollar konnten die Interessenten das Objektiv erwerben. Mittlerweile liegt der Preis bei 70 US-Dollar. Der Aufsatz misst an der breitesten Stelle 35 x 31 mm. Im Schnitt ist er 20 mm dick. Das Gewicht liegt bei 20 Gramm.


Bankai 15. Jul 2011

Nöö

AndyGER 15. Jul 2011

Klasse! :) Danke für den Link ...

ad (Golem.de) 15. Jul 2011

Das auf dem Video stammt auch aus einem 3D-Drucker. Aber die Verkaufsversion ist es...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Business Analyst (m/w) Yield Management
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  2. Software Engineer (m/w)
    con terra GmbH, Münster
  3. Software Application Engineer E-Commerce (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  4. IT-Allrounder (m/w)
    Wirtz Druck GmbH & Co. KG, Datteln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Patentantrag

    Rauchmelder in iPhones und Mac angedacht

  2. Elektroautos

    Tesla will Akkufabrik in Deutschland bauen

  3. Studie

    Mädchen interessieren sich quasi gar nicht für IT-Berufe

  4. Taxi-Konkurrenz

    Uber will Gesetzesreform

  5. Star Citizen

    Virtuelles Raumschiff für 2.500 US-Dollar

  6. Patentstreit

    Samsung fordert Importverbot für Nvidia-GPUs

  7. Spieleklassiker

    Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  8. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  9. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  10. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schlaf gut, Philae: Die aufregenden letzten Tage des Kometenlanders
Schlaf gut, Philae
Die aufregenden letzten Tage des Kometenlanders
  1. Rosetta-Mission Philae ist im Tiefschlaf
  2. Philae Kometen-Lander driftet ab
  3. Philae Erstes Raumschiff landet auf einem Kometen

Chaos Computer Club: Der ungeklärte Btx-Hack
Chaos Computer Club
Der ungeklärte Btx-Hack
  1. Geheimdienst BND möchte sich vor Gesichtserkennung schützen
  2. Sicherheitstechnik Wie der BND Verschlüsselung knacken will
  3. BND-Kauf von Zero Days CCC warnt vor "Mitmischen im Schwachstellen-Schwarzmarkt"

Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  2. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten
  3. Yoga 3 Pro Lenovos erstes Convertible mit Core M wiegt 1,2 Kilogramm

    •  / 
    Zum Artikel