Anzeige
Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Quartalsbericht

Erfolg von Google+ begeistert Larry Page

Google hat den Gewinn trotz massiv steigender Ausgaben um 36 Prozent auf 2,51 Milliarden US-Dollar anheben können. Larry Page hat den bisherigen Erfolg von Google+ gefeiert.

Anzeige

Google hat im zweiten Quartal 2011 den Gewinn um 36 Prozent auf 2,51 Milliarden US-Dollar (7,68 US-Dollar pro Aktie) gesteigert. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 1,84 Milliarden US-Dollar (5,71 US-Dollar pro Aktie). Das gab das Unternehmen am 14. Juli 2011 bekannt. Die Aktie legte im nachbörslichen Handel um 11,7 Prozent zu.

Die operativen Ausgaben des Internetkonzerns stiegen um 49 Prozent auf 2,97 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz stieg von 5,09 Milliarden Dollar auf 6,92 Milliarden Dollar.

Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg soll der Aufbau des sozialen Netzwerks Google+ den Konzern 200 Millionen US-Dollar kosten. Bloomberg beruft sich auf Analystenberechnungen. Colin Gillis, Analyst bei BGC Partners, erklärte, dass der Konzern im zweiten Quartal 100 Millionen US-Dollar für Google+ ausgegeben habe.

"Wir hatten ein großartiges Quartal", sagte Google-Chef Larry Page. Er sei "sehr begeistert" von der bisherigen Resonanz auf die neuen Social-Networking-Bemühungen Googles, Google+. Über 10 Million Menschen nutzten trotz der Einschränkungen in der Testphase bereits das Netzwerk. Über 1 Milliarde Meldungen würden pro Tag über Google+ ausgetauscht.

"Wir haben deutlich unsere Geschwindigkeit bei der Umsetzung erhöht", sagte Page über die Ausführung von Managemententscheidungen. Page hatte den Vorstandsvorsitz im März 2011 von Eric Schmidt übernommen.

Der Konzern werde seine Produktpalette straffen, sagte Page. Die internen Abläufe wären bereits effizienter. Dies sei jetzt noch nicht "von außen sichtbar", werde aber künftig deutlicher zu erkennen sein.

Nikesh Arora, Senior Vice President und Chief Business Officer, gab bekannt, dass jeden Tag 550.000 Smartphones mit dem Betriebssystem Android aktiviert werden. Vor zwei Wochen lag die Rate bei 500.000. Im Mai 2011 bezifferte der Konzern die Aktivierung auf 400.000 Smartphones täglich.

Page unterteilte den Konzern in drei Felder: den Kernwachstumsbereich, zu dem Suche und das Anzeigengeschäft gehörten, dann Youtube, Android und Chrome, wo langfristig an der Optimierung gearbeitet werde, und schließlich der Bereich "Anfangsstadium" mit Google+ und der lokalen Suche.


eye home zur Startseite
Jakelandiar 15. Jul 2011

Ah gut dann war das so. Danke für die Info wusste es nicht mehr so genau.

dabbes 15. Jul 2011

Mit dem Alter hab ich auch kein Problem, die Einstellungen sollten für jeden User gelten...

ChilliConCarne 15. Jul 2011

Scheint so.

ChinaFan 15. Jul 2011

Genau! Ich habe auch schon eine Vorstellung davon, wie diese Funktion sein sollte...

redex 15. Jul 2011

Führst Du gerne selbstgespräche oder weshalb antwortest Du Dir selbst?!

Kommentieren


Wirtschaftsleben / 16. Jul 2011

Google kann Gewinn weiter steigern



Anzeige

  1. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. IT-Scrum Master Payment Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Technical Manager (m/w)
    Cambaum GmbH, Baden-Baden
  4. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Münster

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Sprachassistent Voßhoff will nicht mit Siri sprechen
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: wer kauft denn heute noch im laden?

    Unix_Linux | 15:13

  2. Re: Die Stasi war dagegen harmlos...

    Niaxa | 15:13

  3. Re: Find ich gut...

    Watson | 15:12

  4. Re: Tesla kann auch nix

    Maximilian_XCV | 15:11

  5. Re: Das gibts doch schon ewig?

    SamSam | 15:10


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel