Kartendienst: Nokia Karten für Android- und iOS-Browser
Nokia Karten im iOS-Browser (Bild: Nokia)

Kartendienst

Nokia Karten für Android- und iOS-Browser

Nokia Karten gibt es in einer Betaversion jetzt auch für mobile Browser. Die Kartenanwendung kann damit auch auf Android-Geräten und iPhones sowie iPads verwendet werden. Bisher gab es Nokia Karten als Anwendung nur für Nokia-eigene Geräte.

Anzeige

Über m.maps.ovi.com kann Nokia Karten im Android- oder iOS-Browser verwendet werden. Noch befindet sich der Dienst aber im Betastadium. Neben der Kartendarstellung lassen sich auch Satellitenbilder anzeigen und die Linien und Stationen von U- und S-Bahnen erscheinen im Kartenmaterial. Bus- und Straßenbahnlinien werden nicht berücksichtigt.

Die Ergebnisse der Suchfunktion erscheinen direkt im Kartenmaterial, können aber auch in einer Listenansicht durchgesehen werden. Routen lassen sich von einem Ort zu einem anderen berechnen. Im Browser von Android 2.3.4 kann das Kartenmaterial nicht mit Fingergesten vergrößert oder verkleinert werden, der Nutzer muss dazu die Zoomknöpfe benutzen. Im iOS-Browser funktioniert das Zoomen mit Fingergesten. Allerdings ruckelt das Zoomen auf dem iPhone 4 stark, auf dem iPad 2 ruckelt es deutlich weniger. Das Kartenmaterial von Nokia Karten stammt von Navteq, einer Tochterfirma des finnischen Handyherstellers.

Insgesamt bietet der Webdienst von Nokia Karten deutlich weniger als die Anwendung für Symbian- und Series-40-Geräte von Nokia. Nokia machte keine Angaben dazu, ob alle Funktionen der Anwendung später auch in die Browserversion integriert werden.

Seit langem schon bietet Nokia für seine eigenen Mobiltelefone die Karten- und Navigationssoftware Nokia Karten an. Damit erhalten Käufer eines Nokia-Mobiltelefons eine kostenlose Navigationslösung, die sich auch offline nutzen lässt. Das Kartenmaterial lässt sich länderweise in den Speicher des Mobiltelefons ablegen, um dann auch ohne mobile Internetverbindung mit dem Mobiltelefon navigieren zu können.

In der Browserversion von Nokia Karten ist diese Offlinefunktion sowie die Navigationsmöglichkeit nicht integriert. Nokia machte bisher keine Angaben, ob diese Funktionen später einmal in die Browserversion von Nokia Karten integriert werden.


backdoor.trojan 23. Okt 2011

Stimme die voll und ganz zu. Nokia karten ist zudem sogar OnBoard was ich deutlich...

backdoor.trojan 23. Okt 2011

Nokia Karten finde ich persönlich besser als Google Maps vor allem in der Navigation...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Customer Support Officer (m/w)
    FLO-CERT GmbH, Bonn
  2. Qualitätsmanager Dokumentation (m/w)
    B. Braun Avitum AG, Melsungen
  3. Senior SPS-Programmierer (m/w)
    Aker Solutions, Erkelenz
  4. Mitarbeiter 1st & 2nd Level Support (m/w)
    Christoffel-Blindenmission (CBM), Bensheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Technisches Komitee

    Debian beharrt auf mehreren Init-Systemen

  2. Stellar

    Kostenlose Kryptowährung soll Kunden locken

  3. Brigadier

    Kyoceras Saphirglas-Smartphone kostet 400 US-Dollar

  4. ZeroVM

    Virtuelle Maschine für die Cloud

  5. CDN

    Apple aktiviert offenbar sein Content Delivery Network

  6. Test Sacred 3

    Schnetzeln im Team

  7. Microsoft

    Enhanced Mitigation Experience Toolkit 5.0 freigegeben

  8. Turbofan

    Googles neuer V8-Compiler für Chrome

  9. Mobile Betriebssysteme

    Android läuft auf fast 85 Prozent aller Smartphones

  10. Ubiquiti Networks

    Mit Android-Telefonen gegen Cisco



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bluetooth Low Energy und Websockets: Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
Bluetooth Low Energy und Websockets
Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
  1. Echtzeitkommunikation Socket.io 1.0 mit neuer Engine

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

    •  / 
    Zum Artikel