Abo
  • Services:
Anzeige
Nokia Karten im iOS-Browser
Nokia Karten im iOS-Browser (Bild: Nokia)

Kartendienst

Nokia Karten für Android- und iOS-Browser

Nokia Karten gibt es in einer Betaversion jetzt auch für mobile Browser. Die Kartenanwendung kann damit auch auf Android-Geräten und iPhones sowie iPads verwendet werden. Bisher gab es Nokia Karten als Anwendung nur für Nokia-eigene Geräte.

Über m.maps.ovi.com kann Nokia Karten im Android- oder iOS-Browser verwendet werden. Noch befindet sich der Dienst aber im Betastadium. Neben der Kartendarstellung lassen sich auch Satellitenbilder anzeigen und die Linien und Stationen von U- und S-Bahnen erscheinen im Kartenmaterial. Bus- und Straßenbahnlinien werden nicht berücksichtigt.

Anzeige

Die Ergebnisse der Suchfunktion erscheinen direkt im Kartenmaterial, können aber auch in einer Listenansicht durchgesehen werden. Routen lassen sich von einem Ort zu einem anderen berechnen. Im Browser von Android 2.3.4 kann das Kartenmaterial nicht mit Fingergesten vergrößert oder verkleinert werden, der Nutzer muss dazu die Zoomknöpfe benutzen. Im iOS-Browser funktioniert das Zoomen mit Fingergesten. Allerdings ruckelt das Zoomen auf dem iPhone 4 stark, auf dem iPad 2 ruckelt es deutlich weniger. Das Kartenmaterial von Nokia Karten stammt von Navteq, einer Tochterfirma des finnischen Handyherstellers.

Insgesamt bietet der Webdienst von Nokia Karten deutlich weniger als die Anwendung für Symbian- und Series-40-Geräte von Nokia. Nokia machte keine Angaben dazu, ob alle Funktionen der Anwendung später auch in die Browserversion integriert werden.

Seit langem schon bietet Nokia für seine eigenen Mobiltelefone die Karten- und Navigationssoftware Nokia Karten an. Damit erhalten Käufer eines Nokia-Mobiltelefons eine kostenlose Navigationslösung, die sich auch offline nutzen lässt. Das Kartenmaterial lässt sich länderweise in den Speicher des Mobiltelefons ablegen, um dann auch ohne mobile Internetverbindung mit dem Mobiltelefon navigieren zu können.

In der Browserversion von Nokia Karten ist diese Offlinefunktion sowie die Navigationsmöglichkeit nicht integriert. Nokia machte bisher keine Angaben, ob diese Funktionen später einmal in die Browserversion von Nokia Karten integriert werden.


eye home zur Startseite
backdoor.trojan 23. Okt 2011

Stimme die voll und ganz zu. Nokia karten ist zudem sogar OnBoard was ich deutlich...

backdoor.trojan 23. Okt 2011

Nokia Karten finde ich persönlich besser als Google Maps vor allem in der Navigation...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Regensburg, Neutraubling
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  4. Hisense Europe Research & Development Center GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Gutscheincode: HONOR8)
  2. ab 219,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: Speicherung der Daten u. gerichtliche...

    Dieselmeister | 19:01

  2. Re: Datenschutz / Täterschutz

    ButterLife | 19:01

  3. Wie bescheuert muss man eigentlich sein

    dabbes | 19:00

  4. Re: Beste Anlaufstelle für neue Musik

    KikiMiMi | 18:59

  5. Re: das wird nicht passieren

    redwolf | 18:58


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel