Abo
  • Services:
Anzeige
Star Trek PADD informiert Star-Trek-Fans mit iPad
Star Trek PADD informiert Star-Trek-Fans mit iPad (Bild: Golem.de)

Star Trek PADD

Geek-Datenbank für das iPad

Star Trek PADD informiert Star-Trek-Fans mit iPad
Star Trek PADD informiert Star-Trek-Fans mit iPad (Bild: Golem.de)

Fans des Star-Trek-Universums können sich nun eine offizielle Datenbank auf das iPad oder iPad 2 laden. Das ist zwar nicht so leicht und dünn wie die Tablets aus Star Trek: The Next Generation, aber es zeigt mit dem Star Trek PADD dennoch deren Bedienoberfläche.

Das offizielle Star Trek PADD (Personal Access Display Device) bringt die komplette Datenbank von Startrek.com auf das iPad. Englischsprachige Fans der Science-Fiction-Fernsehserie können sich so über Neues, die einzelnen Episoden, die Aliens, die Orte und Technik des von Gene Roddenberry ausgedachten und immer noch lebendigen Star-Trek-Universums informieren.

Anzeige

Für Raumschiff-Enterprise-Flair sorgen dabei Originaltöne und das LCARS-Interface, das von der Sternenflotte (engl. Starfleet) und der Vereinigten Föderation der Planeten (United Federation of Planets) des 24. Jahrhunderts genutzt wird. Es wurde erstmals in Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert (Star Trek: The Next Generation, ST:TNG) eingeführt, einer Serie, die sich um den Sternenflottenkapitän Jean Luc Picard und seine Crew dreht.

Die zwei selbstablaufenden Diagnostikmodi des PADD gewähren einen Blick auf Schemadarstellungen der U.S.S. Enterprise NCC-1701-D. Interaktive Unterhaltung wie etwa Soundeffektbibliotheken oder Minispiele suchen Fans vergebens. Das Star Trek PADD stammt von CBS Interactive und kostet 3,99 Euro.

  • Star Trek PADD - Star-Trek-Datenbank für das iPad (Bild: Golem.de)
  • Star Trek PADD - Star-Trek-Datenbank für das iPad (Bild: Golem.de)
  • Star Trek PADD - Star-Trek-Datenbank für das iPad (Bild: Golem.de)
  • Star Trek PADD - Star-Trek-Datenbank für das iPad (Bild: Golem.de)
  • Star Trek PADD - Star-Trek-Datenbank für das iPad (Bild: Golem.de)
  • Star Trek PADD - Star-Trek-Datenbank für das iPad (Bild: Golem.de)
  • Star Trek PADD - Star-Trek-Datenbank für das iPad (Bild: Golem.de)
  • Star Trek PADD - Star-Trek-Datenbank für das iPad (Bild: Golem.de)
  • Star Trek PADD - Star-Trek-Datenbank für das iPad (Bild: Golem.de)
  • Star Trek PADD - Star-Trek-Datenbank für das iPad (Bild: Golem.de)
Star Trek PADD - Star-Trek-Datenbank für das iPad (Bild: Golem.de)

Die Serie um Picard wurde in den USA zwischen 1987 bis 1994 erstmals ausgestrahlt und es tauchten auch wiederholt Tablets darin auf. Diese waren damals noch Science-Fiction und nur in der Post-Production zum Leben erweckte Attrappen. Die Tabletgeneration von 2011 schafft es noch nicht, so leicht und dünn zu sein - vielleicht ändert sich das mit der nächsten Generation.


eye home zur Startseite
zwangsregistrie... 13. Jul 2011

Falsch! Was Du meinst ist ein NERD! Auch wenn die meisten GEEKs anderen oft Nerdig...

Yeeeeeeeeha 13. Jul 2011

Genau genommen schafft es die aktuelle Tablet-Generation sehr wohl, zumindest so dünn zu...

dabbes 13. Jul 2011

Kann mich noch dunkel daran erinnern ein LCARS-Bootmenü für DOS / Win3.11 erstellt zu...

moppi 13. Jul 2011

ST ist nun schon so alt und hat einen bart *mit den armen wedel* wenn ich dran denke das...

elgooG 12. Jul 2011

Wer sich wirklich für Star Trek interessiert, sollte mal Memory-Alpha probieren und ggf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Control Mechatronics GmbH, Ravensburg
  2. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  3. Geberit Verwaltungs GmbH, Pfullendorf
  4. Kassenärztliche Vereinigung Hamburg, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,97€
  2. 110,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Europäische Union

    Irlands Steuervorteile für Apple sollen unzulässig sein

  2. Linux-Paketmanager

    RPM-Entwicklung verläuft chaotisch

  3. Neuseeland

    Kim Dotcom überträgt Gerichtsverhandlung im Netz

  4. Leitlinien vereinbart

    Regulierer schwächen Vorgaben zu Netzneutralität ab

  5. Kartendienst

    Microsoft und Amazon könnten sich an Here beteiligen

  6. Draufsicht

    Neuer 5er BMW mit Überwachungskameras

  7. Apple

    iPhone-Event findet am 7. September 2016 statt

  8. Fitbit

    Ausatmen mit dem Charge 2

  9. Sony

    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

  10. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

  1. Re: Halbe Milliarde

    meinungsmonopolist | 11:01

  2. Re: Für was soll das gut sein?

    theFiend | 11:00

  3. Re: "will fair behandelt werden"

    User_x | 11:00

  4. Re: Ich habe wieder kein Auto

    trude | 11:00

  5. Re: Macs mit zeitgemäßer Hardware

    Trollversteher | 11:00


  1. 10:45

  2. 10:00

  3. 09:32

  4. 09:00

  5. 08:04

  6. 07:28

  7. 22:34

  8. 18:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel