Anzeige
Julian Assange auf dem Weg zur Verhandlung über seine Auslieferung
Julian Assange auf dem Weg zur Verhandlung über seine Auslieferung (Bild: Suzanne Plunkett/Reuters)

Julian Assange

Londoner Gericht verhandelt über Auslieferung an Schweden

Wird Wikileaks-Gründer Julian Assange an Schweden ausgeliefert oder nicht? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein Gericht in London. Die Verhandlung ist auf zwei Tage angelegt. Das Urteil könnte aber erst in mehreren Wochen verkündet werden.

Anzeige

In London hat das Berufungsverfahren um die Auslieferung des Wikileaks-Gründers Julian Assange begonnen. Im Februar hatte ein britisches Gericht entschieden, dass Assange nach Schweden ausgeliefert wird. Dieser hatte gegen das Urteil Berufung eingelegt. Assange steht seit Dezember 2010 in Großbritannien unter Hausarrest.

Assange wird von den schwedischen Behörden wegen Sexualdelikten an zwei Frauen gesucht. Die Staatsanwaltschaft in Stockholm hatte ihn mit einem europäischen Haftbefehl suchen lassen. Das war ihrer Darstellung nach die einzige Möglichkeit, ihn zu den Vorwürfen zu befragen. Assanges Anwälte hingegen hatten angegeben, der Staatsanwältin mehrfach Termine für Befragungen angeboten zu haben, die diese jedoch stets ausschlug.

Neue Anwälte

Vor der Verhandlung hat Assange neue Anwälte engagiert: Ben Emmerson ist spezialisiert auf europäische Menschenrechtsgesetze; Gareth Peirce ist eine erfahrene Strafverteidigerin, die schon die fälschlich als IRA-Terroristen verurteilten Guildford Four und Birmingham Six in ihren Berufungsverfahren sowie Guantanamo-Häftling Moazzam Begg vertreten hat.

Assange traf um 9:15 Uhr (Ortszeit London) beim Royal Courts of Justice ein, berichtet die britische Tageszeitung The Guardian. Er beantwortete den wartenden Journalisten keine Fragen. Unter den Zuschauern der Verhandlung waren der isländische Journalist und Wikileaks-Aktivist Kristinn Hrafnsson und Vaughan Smith, Gründer der Londoner Journalistenvereinigung Frontline und Besitzer des Landhauses, in dem Assange unter Hausarrest steht. Zwischen 13 und 14 Uhr Ortszeit pausierte das Gericht.

Am ersten Verhandlungstag hatten Assanges Anwälte das Wort. Sie bezogen sich auf die Anklage der schwedischen Staatsanwaltschaft sowie auf den europäischen Haftbefehl. Zunächst bemängelten sie, der Haftbefehl enthalte keine faire und genaue Beschreibung der Taten, die Assange vorgeworfen werden. Assange hatte stets beteuert, die sexuellen Kontakte zu den beiden Frauen seien einvernehmlich gewesen. Eine Frau hatte ihm vorgeworfen, er habe mit ihr Sex gehabt, als sie schlief oder sich im Halbschlaf befand. Das sei, so argumentierten die Anwälte, in Schweden illegal, in Großbritannien aber nicht, also demnach kein Grund für eine Auslieferung.

Kein Haftbefehl für eine Befragung

Außerdem sei der Haftbefehl nicht gültig, da die Staatsanwaltschaft in Stockholm Assange nicht aus Gründen der Strafverfolgung suche, sondern lediglich, um ihn zu befragen. Ein europäischer Haftbefehl dürfe jedoch nicht für eine Befragung ausgestellt werden, die der Vorbereitung einer Anklage diene. Die Staatsanwaltschaft in Stockholm hatte zum Zeitpunkt des Haftbefehls noch keine Anklage gegen Assange erhoben. Auch sei, um ihn zu vernehmen, keine Auslieferung nötig. Eine solche Befragung könne auch per Telefon oder Skype durchgeführt werden.

Das Verfahren ist auf zwei Verhandlungstage angelegt. Das Urteil könnte aber laut Guardian erst in mehreren Tagen oder Wochen bekanntgegeben werden.


eye home zur Startseite
GodsBoss 13. Jul 2011

Grundsätzlich finde ich das völlig in Ordnung, das Problem besteht nur leider in der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Softwareentwickler Java (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  2. IT-Projektmanager (m/w)
    AFI - P.M. Belz Agentur für Informatik GmbH, Köln
  3. System-SW-Entwickler/in Embedded Security für Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Systemadministrator (m/w)
    Stemmer Imaging GmbH, Puchheim bei München

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR FÜR KURZE ZEIT: Corsair CML16GX3M2A1600C9 16-GB-DDR3-Kit
    59,90€ inkl. Versand (Vergleichspreise ab ca. 67€ - Solange der Vorrat reicht)
  2. NUR BIS SONNTAG: 10 Blu-rays für 50 EUR
    (u. a. Indiana Jones, Lucy, Jack Reacher, Cooties, Airport, Big Jake)
  3. NUR BIS SONNTAG: Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic World 9,99€, Terminator Genisys 9,99€, Fast & Furious 7 8,97€, Fantastic Four...

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Prozessor

    AMD zeigt Zen-Chip für Sockel AM4

  2. Radeon RX 480

    AMDs 200-Dollar-Polaris-Grafikkarte liefert über 5 Teraflops

  3. Ultra Compact Network

    Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung

  4. Juniper EX2300-C-12T/P

    Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget

  5. Vorratsdatenspeicherung

    Alarm im VDS-Tresor

  6. Be Quiet Silent Loop

    Sei leise, Wasserkühlung!

  7. Kryptowährung

    Australische Behörden versteigern beschlagnahmte Bitcoins

  8. ZUK Z2

    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

  9. Zenbook 3 im Hands on

    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

  10. Autokauf

    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  2. Ransomware Teslacrypt-Macher sagen Sorry und veröffentlichen Masterkey
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  2. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
Xperia X im Hands on
Sonys vorgetäuschte Oberklasse
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Android 6.0 Ein großer Haufen Marshmallow für Samsung und Co.
  3. Google Android N erscheint auch für Nicht-Nexus-Smartphones

  1. Re: Was hat wenig Kalorien und hält lange satt?

    css_profit | 07:23

  2. Re: ja die gtx

    Gucky | 07:17

  3. Re: "spezielle Software zur nachträglichen...

    css_profit | 07:16

  4. Es beginnt...

    Knarz | 07:11

  5. Re: Kein Splitscreen

    Smincke | 06:33


  1. 06:25

  2. 04:23

  3. 19:26

  4. 18:41

  5. 18:36

  6. 18:16

  7. 18:11

  8. 17:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel