Fleet Commander
Fleet Commander (Bild: Electronic Visualization Laboratory)

Fleet Commander

Star Wars in 8.160 x 2.304 Pixeln

So groß war die Macht in einem Computerspiel noch nie: Ein Student der Universität von Chicago hat Grafik und Bedienung von Fleet Commander für den Einsatz auf einem riesigen Touchscreen-Bildschirm umprogrammiert.

Anzeige

Sie wirkt wie aus dem Hauptquartier eines intergalaktischen Krieges - die riesige Bildschirmwand, an der scheinbar Taktikoffiziere ihren Sternenzerstörern per Handbewegung neue Feinde zuweisen. Tatsächlich handelt es sich um ein schon etwas älteres, von Fans programmiertes Star-Wars-Spiel mit dem Titel Fleet Commander. Der Student Arthur Nishimoto hat es jetzt mit Hilfe von Processing und Photoshop so umgestrickt, dass es auch am gigantischen Touchscreen-Bildschirm des Electronic Visualization Laboratory an der University of Illinois at Chicago läuft.

Die neue Version von Fleet Commander, an der Nishimoto seit Mitte 2010 gearbeitet hat, läuft in einer Auflösung von 8.160 x 2.304 Pixeln. Die Spieler erteilen ihren Raumschiffen die Befehle über ein aufploppendes Kreismenü. Das gleiche Spiel war vorher an den Touchscreen-Tisch Tactile in einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln angepasst worden.


bst! 15. Jul 2011

sprichst du vom gleichen iphone 4 wie ich? also bei mir aufm iphone gibts zwar ne menge...

spanther 14. Jul 2011

Ich weiß! :P Aber das hier wäre halt etwas, für die SciFi liebenden Spielkinder, so wie...

GodsBoss 13. Jul 2011

leider optimiert für eine Auflösung von 8.160x2.304 Pixel. ;-)

zwangsregistrie... 13. Jul 2011

+1

tingelchen 12. Jul 2011

tja.... Videodaten sind so eine Welt für sich. Es gibt eine Menge Videos die so komisch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior IT-Systemadministrator/in
    virtual solution AG, München
  2. Senior Software Developer .Net (m/w)
    Traxon Technologies Europe GmbH, Paderborn
  3. Senior Business Analyst - Simulation & Systems Engineering, IT Services (m/w)
    Bombardier Transportation, Berlin
  4. Business Analyst (m/w) für Online Communication Systems
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  2. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  3. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  4. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  5. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  6. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  7. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  8. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  9. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  10. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    •  / 
    Zum Artikel