Abo
  • Services:
Anzeige
Filmportal: Kino.to kehrt als KinoX.to zurück
(Bild: KinoX.to / Golem.de)

Filmportal

Kino.to kehrt als KinoX.to zurück

Filmportal: Kino.to kehrt als KinoX.to zurück
(Bild: KinoX.to / Golem.de)

Das von der Generalstaatsanwaltschaft Dresden abgeschaltete Filmportal Kino.to meldet sich unter KinoX.to zurück. Die GVU reagiert mit einer Kampfansage und warnt Nutzer.

KinoX.to sieht aus wie das Original, sofern die Server erreichbar sind. Die unbekannten Macher hinter der neuen Seite richten sich mit einer Botschaft an GVU, Filmindustrie und Staat: "Denkt ihr wirklich, ihr könnt uns stoppen, nur weil ihr haufenweise Geld habt?" Darin bedankt sich das KinoX.to-Team insbesondere bei Anonymous.

Anzeige

Während die KinoX.to-Macher "überteuerte Kinovorstellungen und verspätete Serien-DVD-Releases" als Motivation angeben, spricht die GVU von "digitalen Hehlern". Das Auftauchen von KinoX.to sei keineswegs überraschend, "dass es vergleichsweise lange gedauert hat, bis diese Resteverwertung von kino.to online gestellt wurde, offenbart, wie empfindlich die Aktion der Generalstaatsanwaltschaft Dresden die Szene getroffen hat".

Die GVU macht zudem deutlich, dass man auch weiterhin die Strafverfolgung "von solchen digitalen Hehlern unterstützen" werde. Das gelte sowohl für bestehende als auch zukünftige Verfahren.

Die GVU nennt Kino.to derweil ein "parasitäres System", das von "eindeutig wirtschaftlich motivierten Kriminellen" betrieben werde.

Nutzer warnt die GVU, denn "infolge des wochenlangen Medieninteresses an dem Fall Kino.to [könne] davon ausgegangen werden, dass Nutzern die Illegalität solcher Angebote bewusst sein dürfte.".

Damit spielt die GVU offenbar auf § 53 Urheberrecht an. Dort heißt es zu "Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch": "Zulässig sind einzelne Vervielfältigungen eines Werkes ... sofern sie weder unmittelbar noch mittelbar Erwerbszwecken dienen, soweit nicht zur Vervielfältigung eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich gemachte Vorlage verwendet wird".


eye home zur Startseite
Noxvento 27. Jul 2011

In Österreich ists nicht ganz so schlimm, wir bezahlen für einen non-3D-Film im Cineplexx...

Der Kaiser! 25. Jul 2011

http://www.jamendo.com/de/album/72849

Lokster2k 21. Jul 2011

Naja...sehen die Künstler doch nicht anders...die sind auch "genötigt" Knebelverträge...

spanther 19. Jul 2011

Den billigsten Schrottplayer will ich aber gar nicht erst haben! -.- Ich will Musik...

Der Kaiser! 18. Jul 2011

Ich meinte das aus evolutionärer Sicht. ^^


Serien-Load.de / 12. Jul 2011

KinoX.to – Kino.to wieder online!

Webdesign-Podcast.de - Der Podcast für Webdesigner und Grafiker / 12. Jul 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  2. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  3. über Hanseatisches Personalkontor München, Großraum München
  4. Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

  1. Re: Why not both?

    Komischer_Phreak | 19:14

  2. Re: WLAN Sharing währe mal was neues ...

    Sylthos | 19:10

  3. Re: Aprilscherz im Januar?

    torrbox | 19:03

  4. Re: Blöde Verständnisfrage

    kazhar | 18:55

  5. Re: Es wird immer was vergessen

    Topf | 18:54


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel