Abo
  • Services:
Anzeige
2011-IPC-Schwimm-EM
2011-IPC-Schwimm-EM (Bild: Youtube Live)

ZDF

Youtube Live kann in Deutschland nicht starten

2011-IPC-Schwimm-EM
2011-IPC-Schwimm-EM (Bild: Youtube Live)

Das spannende Experiment Youtube Live kommt möglicherweise nicht nach Deutschland. Google soll seinem Partner wegen der Rechtsunsicherheit eine Absage erteilt haben.

Youtube kann in Deutschland wegen Rechtsunsicherheiten wahrscheinlich kein Livestreaming anbieten. Das berichtet das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) in seinem Blog Hyperland. Da unklar sei, ob der Internetkonzern für das Liveangebot eine Zulassung benötigt, sei großen deutschen Partnern von Youtube erklärt worden, dass der Dienst hierzulande nicht starten werde. Google-Sprecher Stefan Keuchel sagte dem Blog: "In der Tat bieten wir in Deutschland derzeit kein Livestreaming an."

Anzeige

Wer ohne Erlaubnis durch die Medienanstalten als Rundfunkveranstalter auftritt, dem droht in Deutschland ein Bußgeld von bis zu 500.000 Euro. Einen Zulassungsantrag habe Google aber noch nicht gestellt. Warum Google dies bisher nicht versucht hat, ist unklar.

Im September 2010 startete die Google-Tochter Youtube einen Test mit Liveübertragungen, die direkt im Kanal der vier sendenden Partner verfügbar waren. Youtube arbeitete mit Howcast, Rocketboom, Next New Networks und Young Hollywood zusammen. "Wir halten live für das nächste Kapitel des Onlinevideos", sagte Joshua Siegel, Youtube Product Manager der Tageszeitung USA Today. Der Sendende benötigt nicht mehr als eine Webcam. Youtube hatte zuvor schon mit Liveübertragungen experimentiert, gesendet wurden Konzerte von Alicia Keys und U2, außerdem Webcasts von Google-Pressekonferenzen. In der Nacht vom 11. auf den 12. Juli 2011 wird Youtube die Google Science Fair live übertragen.

Nachtrag vom 14. Juli 2011, 13:03 Uhr

Ein Youtube-Sprecher sagte Golem.de zur Situation in Deutschland: "Wir überprüfen derzeit, ob wir diesen Hostingservice einer größeren Anzahl an Partnern zur Verfügung stellen können." Es gebe bestimmte Voraussetzungen der im Rundfunkstaatsvertrag umgesetzten EU-Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste, die genau geprüft würden, "bevor wir den Livestream-Service einer größeren Anzahl an Partnern zur Verfügung stellen können."

Youtube hoste die Livestream-Inhalte auf der Plattform und stelle seinen Partnern die technischen Tools und Mechanismen zur Verfügung, um ihre Livestreams auf ihren Youtube-Channels zeigen zu können, so der Sprecher zu der Frage, warum Google nicht einfach eine Sendelizenz in Deutschland beantrage.

"Youtube ist eine Hosting-Plattform, auf der Nutzer ihre Videoinhalte einstellen." Für den Live-Stream gelte nichts anderes, sagte der Sprecher. "Wir bieten professionellen Inhalteanbietern die Möglichkeit und die technischen Voraussetzungen, ihre Veranstaltungen, Konzerte, Basketballspiele und andere Inhalte live auf Youtube zu zeigen. Dabei stellt der Inhalteanbieter sicher, dass die rechtlichen und regulatorischen Voraussetzungen für den Live-Stream seiner Inhalte erfüllt sind."


eye home zur Startseite
Tobias Claren 20. Okt 2011

Zitat woanders: "Die Regelung ist natürlich nicht Ideal auf der anderen Seite kann man...

Tobias Claren 20. Okt 2011

Und? Die Presse kann ja auch TV senden. Wo ist da die Benachteiligung? Haben die ÖR...

Abdiel 14. Jul 2011

Du hast es immer noch nicht verstanden Gratulation! Hier ist Dein Schild...

y.m.m.d. 14. Jul 2011

Omg! Bitte die Börse in Deutschland ganz abschalten! Omg! Bitte die Politikier in...

tomchen 12. Jul 2011

Sicher mag der eine oder andere das Programm der ÖR. Der kann ja für diese gebotene...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. atg Luther & Maelzer GmbH, Wertheim Raum Würzburg
  2. JOSEPH VÖGELE AG, Ludwigshafen
  3. Deutscher Alpenverein e. V., München
  4. GK Software AG, Schöneck, Berlin, St. Ingbert, Köln und Barsbüttel


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.

Folgen Sie uns
       


  1. Spionage im Wahlkampf

    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

  2. Comodo

    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

  3. Autonomes Fahren

    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

  4. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  5. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  6. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  7. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  8. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  9. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  10. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

  1. Re: Sind die Nutzer alle zu Blöd den "Downloads...

    KrasnodarLevita... | 02:29

  2. Re: Zu Teuer (wie immer)

    HagbardCeline | 01:48

  3. Re: Sind 31000 ¤ jetzt viel oder wenig?

    DonDöner | 01:35

  4. Re: Das beste an Win7 gibts nicht mehr in Win10

    slead | 01:22

  5. Re: Der einzige Grund für einen Telekom Vertrag

    quineloe | 01:13


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel