Photojojo

iPhone-Adapter für Spiegelreflexkamera-Objektive

Mit dem Gehäuse von Photojojo fällt das iPhone trotz millionenfacher Verbreitung sofort auf. Damit lassen sich Objektive von Spiegelreflexkameras am iPhone 4 anschließen - vom kleinen Weitwinkel bis zum Supertele.

Anzeige

Mit dem Gehäuse "SLR-Mount" von Photojojo kann das iPhone 4 eine ungewöhnliche Liaison mit Objektiven für Spiegelreflexkameras eingehen. Modelle von Canon und Nikon lassen sich dank eines Adapters vor der Kamera des Smartphones befestigen.

  • SLR-Mount (Bild: Photojojo)
  • SLR-Mount - Beispielfoto (Bild: Photojojo)
  • SLR-Mount (Bild: Photojojo)
  • SLR-Mount (Bild: Photojojo)
  • SLR-Mount (Bild: Photojojo)
  • SLR-Mount (Bild: Photojojo)
  • SLR-Mount - Beispielfoto (Bild: Photojojo)
  • SLR-Mount - Beispielfoto (Bild: Photojojo)
  • SLR-Mount (Bild: Photojojo)
  • SLR-Mount (Bild: Photojojo)
  • SLR-Mount (Bild: Photojojo)
  • SLR-Mount (Bild: Photojojo)
  • SLR-Mount - Beispielfoto (Bild: Photojojo)
  • SLR-Mount (Bild: Photojojo)
  • SLR-Mount (Bild: Photojojo)
  • SLR-Mount - Beispielfoto (Bild: Photojojo)
  • SLR-Mount (Bild: Photojojo)
SLR-Mount (Bild: Photojojo)

Das Paket besteht neben dem Aluminiumgehäuse für das iPhone aus einem Adapter, der einerseits mit dem Gehäuse verbunden wird und andererseits das Bajonett des Objektivs aufnimmt. Ein Stativgewinde und zwei Befestigungen für einen Kameragurt sind ebenfalls vorhanden.

Der Canon-Adapter funktioniert nur mit EOS-Objektiven (EF-Bajonett) und ist nicht mit EF-S- oder FD-Objektiven kompatibel, während die Nikon-Version mit allen Nikon-F-Objektiven funktionieren soll. Blende und Schärfe muss der Fotograf am Objektiv einstellen. Objektive, denen der Blendenring fehlt, können nur mit Einschränkungen eingesetzt werden.

Der iPhone SLR Mount kostet jeweils rund 250 US-Dollar.


Hassan 12. Jul 2011

Hab ich mir schon gedacht. Dann hat madMatt Quatsch erzählt. Aber einige Androiden ohne...

Accolade 12. Jul 2011

Bei den Skrupelosen Brandstifter vom Springer - ja

ObiWan 12. Jul 2011

Irgendwie erinerst du mich an diesen Psycho der Mercedes-Autos von Autobahnbrücke mit...

Amiki 12. Jul 2011

Ich vermute, dass sich jemand da die Idee "geborgt" hat ;-)

irata 11. Jul 2011

Kann nicht mehr lange dauern, das iPad wird schon von der Armee verwendet: http://news...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Software Entwickler (TTS) (m/w)
    Continental AG, Villingen-Schwenningen
  2. IT-Security Auditor (m/w) Payment Card Industry (PCI)
    TÜV SÜD Gruppe, Stuttgart, München, Hamburg oder Home-Office
  3. Bauingenieur / Bauingenieurin - Baubetrieb
    Ed. Züblin AG, Stuttgart
  4. Teamleiter (m/w) Software-Qualitätsdatenanaly- se
    Synatec GmbH, Stuttgart oder Dingolfing

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  2. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende

  3. Flappy 48

    Zahlen statt Vögel

  4. Port 32764

    Netgear will angebliche Router-Lücke schließen

  5. Darknet

    Grams - eine Suchmaschine für Drogen

  6. Kitkat-Smartphone

    Samsungs Galaxy Ace Style kommt früher

  7. Netmundial-Konferenz

    Netzaktivisten frustriert über "Farce" der Internetkontrolle

  8. Zalando

    Onlinekleiderhändler schließt einen Standort

  9. Apple vs. Samsung

    Google versprach Samsung Hilfe im Patentstreit mit Apple

  10. Deadcore

    Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Grafiktreiber von AMD Catalyst 14.4 nicht nur für 295X2 öffentlich verfügbar
  2. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel