Abo
  • Services:
Anzeige
Selenium 2.0: Freies Testframework für Webapplikationen in neuer Version
(Bild: Selenium)

Selenium 2.0

Freies Testframework für Webapplikationen in neuer Version

Das Testframework für Webapplikationen Selenium ist in der stabilen Version 2.0 erschienen. Diese unterstützt aktuelle Browser und sogenannte Webdriver für Python, Ruby, Java und C#.

Selenium erlaubt automatisierte Tests mit Webapplikationen. Die Tests können dabei aufgenommen und beliebig oft wiederholt werden. Selenium kann bestimmte Klickpfade nachstellen und Formulare automatisiert ausfüllen. Dabei zählt Selenium wohl zu den am häufigsten verwendeten Werkzeugen seiner Art.

Die größte Neuerung der ursprünglich von Jason Huggins bei Thoughtworks entwickelten Software sind die sogenannten Webdriver, deren Konzept bereits 2006 von Google-Mitarbeiter Simon Stewart entwickelt wurde. Statt den Browser über Javascript zu steuern, erlauben die Webdriver die Steuerung der Tests über native Methoden von Browser und Betriebssystem und überwinden damit einige Einschränkungen, denen Selenium 1 unterliegt. Selenium 2 bringt das Webdriver-API mit dem API von Selenium 1 zusammen.

Anzeige

Selenium 2 stellt Webdriver für Python, Ruby, Java und C# zur Verfügung. Auf Browserseite werden derzeit Opera und Chrome unterstützt, das Selenium-Team arbeitet aber zusammen mit Mozilla an einer Firefox-Unterstützung. Künftig sollen Webdriver auch Tests auf iPhone und Android erlauben.

Der Selenium Server enthält eine neue Implementierung von Selenium Grid, an deren Entwicklung eBay beteiligt war. Selenium Grid erlaubt die parallele Ausführung von Tests auf mehreren Servern. Die neue Version unterstützt das ursprüngliche Selenium-API ebenso wie Webdriver.

In der kommenden Woche soll zudem Selenium IDE in der Version 1.1.10 erscheinen und alle neuen Funktionen von Selenium 2 unterstützen. Dabei handelt es sich um eine Firefox-Erweiterung, mit der es möglich ist, Testfälle im Browser aufzuzeichnen.

Die Arbeiten an Selenium 2 sind noch nicht abgeschlossen. Die Entwickler gehen aber davon aus, dass sich die APIs nicht mehr verändern und haben daher die Version 2 veröffentlicht.

Selenium 2 steht unter seleniumhq.org/download zum Download bereit. Eine Übersicht der Neuerungen findet sich in der entsprechenden Ankündigung.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computec Media GmbH, Fürth
  2. Karlsruher Institut für Technologie, Karlsruhe
  3. Hisense Europe Research & Development Center GmbH, Düsseldorf
  4. GIS Gesellschaft für InformationsSysteme AG, Hannover oder Hamburg (Home-Office möglich)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€
  2. 187,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis: 195€)
  3. 49,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Gear S3 im Hands on

    Samsungs neue runde Smartwatch soll drei Tage lang laufen

  2. Geleakte Zugangsdaten

    Der Dropbox-Hack im Jahr 2012 ist wirklich passiert

  3. Forerunner 35

    Garmin zeigt Schnickschnack-freie Sportuhr

  4. Nahverkehr

    Hamburg und Berlin kaufen gemeinsam saubere Busse

  5. Zertifizierungsstelle

    Wosign stellt unberechtigtes Zertifikat für Github aus

  6. Logitech M330 und M220

    Silent-Mäuse für Lautstärkeempfindliche

  7. Virb Ultra 30

    Garmins neue Actionkamera reagiert auf Sprachkommandos

  8. Smart Home

    Bosch stellt neue Kameras und Multifunktionsrauchmelder vor

  9. Deepmind

    Googles KI soll Strahlentherapie bei Krebs optimieren

  10. Transformer Book 3 ausprobiert

    Asus' Surface dockt bei Spielern an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lernroboter-Test Besser Technik lernen mit drei Freunden

  1. Re: Wie teuer muss ein Router sein

    Roxor524 | 17:47

  2. Re: Tja, das ist das Problem ...

    Bouncy | 17:44

  3. Re: Es gibt tatsächlich einige Mäuse, die...

    TheSniperFan | 17:44

  4. Re: Leider ist scheinbar die Hangouts Integration weg

    TarikVaineTree | 17:44

  5. Re: Gewährleistungsrecht

    nachgefragt | 17:37


  1. 18:00

  2. 17:59

  3. 17:13

  4. 16:45

  5. 16:05

  6. 15:48

  7. 15:34

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel