Abo
  • Services:
Anzeige
RIAA-President Cary Sherman
RIAA-President Cary Sherman (Bild: Reuters/Lou Dematteis)

USA

Provider blockieren Webzugang für illegale Filesharer

Die Musik- und Filmindustrie hat mit den großen Internet Providern des Landes ein Abkommen ausgehandelt, das Strafen für Urheberrechtsverletzungen vorsieht. Wer mehrmals beim illegalen Filesharing erwischt wird, wird mit einer Drosselung der Datenrate oder einer Blockade des Webzugangs bestraft. Digitale Bürgerrechtler protestieren.

Die großen Internet Provider in den USA haben sich mit der Film- und Musikindustrie auf Sanktionen für illegales Filesharing geeinigt. Das gaben der Verband der Musikindustrie in den USA (Recording Industry Association of America - RIAA) und die Filmindustrieorganisation Motion Picture Association of America (MPAA) bekannt. Das Sechs-Stufen-System wird von AT&T, Cablevision, Comcast, Time Warner, Verizon und anderen unterstützt. Über die Einigung war jahrelang verhandelt worden.

Anzeige

Nach einer Serie von Warnungen und Ermahnungen wird als fünfter Schritt die Datenübertragungsrate gedrosselt oder der Nutzer auf eine Webseite umgeleitet, die ihn auffordert, sich mit dem Provider in Verbindung zu setzen, bevor eine weitere Webnutzung möglich ist. Der ISP darf aber den E-Mail-Zugang oder die Sprachtelefonie nicht blockieren. In der ersten und zweiten Stufe wird dem Internetnutzer eine Warnung per E-Mail zugesandt. Dann folgt als dritter und vierter Schritt eine Warnung, auf die der Nutzer antworten muss.

Es würden aber keine Namen von illegalen Filesharern übermittelt, es soll auch keine Blockade bestimmter Internetseiten oder -dienste geben. Die IP-Adressen der Internetnutzer, die gegen das Urheberrecht verstoßen, werden von der Medienbranche erfasst. "Das ist ein vernünftiger Ansatz für das Problem des Diebstahls von Onlineinhalten, der die Privatsphäre und die Rechte unserer Kunden respektiert", sagte Randal S. Milch, Executive Vice President und Chefjustiziar von Verizon.

"Wir schließen Klagen nicht aus", sagte RIAA-President Cary Sherman.

Die Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation hat den Plan kritisiert. Internet Provider würden gezwungen, Nutzer zu blockieren, die der Urheberrechtsverletzung beschuldigt werden, ohne dass ein Gericht die Vorwürfe geprüft habe, sagte die EFF-Juristin Corynne McSherry.

Auch in Deutschland streben die Rechteinhaber Anschlussdrosselungen und -sperren an, wie einer von zahlreichen Verbänden mitteilte.


eye home zur Startseite
Youssarian 12. Jul 2011

In dem Fall würde ich die Seriösität des Absenders bestreiten. Aber Du kannst mir ja...

Elvenpath 11. Jul 2011

Und schon darf der Provider Millionen wegen seelischer Grausamkeiten zahlen. Ich glaube...

Anonymer Nutzer 11. Jul 2011

Eine Blockade des Webzugangs stört die Filesharing-Software ja nicht im Geringsten. ;-)

IrgendeinNutzer 10. Jul 2011

Die Künstler schreiben ihre Lieder echt selber? Ich dachte immer das machen Ghostwriter ;)

tingelchen 08. Jul 2011

Allerdings gibt es in den USA noch ein speizelles Gesetz bzgl. der Gleichberechtigung im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kraftverkehr Nagel GmbH & Co. KG, Versmold
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Bertrandt Services GmbH, Nürnberg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,00€ inkl. Versand über Saturn
  2. 5,00€ inkl. Versand über Saturn
  3. 329,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  2. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  3. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  4. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  5. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  6. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  7. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  8. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  9. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online

  10. Free-to-Play

    Forum von Clash-of-Clans-Betreiber gehackt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

Taps im Test: Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
Taps im Test
Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
  1. Glas Der Wunderwerkstoff
  2. Smartphone-Prognosen Das Scheitern der Marktforscher
  3. Studie Smartphones und Tablets können den Körper belasten

Wonder Workshop Dash im Test: Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
Wonder Workshop Dash im Test
Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
  1. Supermarkt-Automatisierung Einkaufskorb rechnet ab und packt ein
  2. Robot Operating System Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  3. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim

  1. Re: Aus der Zeit gefallen

    g3kko | 22:28

  2. Re: nicht eher O2?

    GenXRoad | 22:27

  3. Re: Und dann wundert man sich, das das Auto sooft...

    thinksimple | 22:27

  4. Mist ich hab Zoomfaktor 100%

    Kaiser Ming | 22:27

  5. Re: Keine Restaurantempfehlung?

    himbeertoni | 22:25


  1. 19:05

  2. 17:57

  3. 17:33

  4. 17:00

  5. 16:57

  6. 16:49

  7. 16:48

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel