Onkyo BD-SP809

Vernetzter Blu-ray-Player mit zwei HDMI-Ausgängen

Onkyos Blu-ray-Player BD-SP809 kommt bald auch nach Europa und in die USA. Seine vollen Netzwerkfähigkeiten kann das auch sonst gut ausgestattete Gerät aber nur in den USA entfalten.

Anzeige

Der Onkyo BD-SP809 (Spezifikationen) ist in Japan bereits erhältlich, in Europa und in den USA wird er laut Hersteller im August 2011 folgen. Der Blu-ray-Player wird als Universalplayer beworben, da er wie einige andere Konkurrenten neben Blu-ray, Blu-ray 3D, DVDs und Musik-CDs auch DivX-HD-Filme, JPEG-Fotos sowie Musik im MP3- und WMA-Format von USB-Datenträgern oder aus dem Heimnetz wiedergeben kann. Das Gerät ist zertifiziert für DLNA Version 1.5. Auch AVCHD-Aufzeichnungen können wiedergegeben werden, allerdings nur von USB-Datenträgern.

  • Onkyo BD-SP809 in Schwarz - Vorderseite des Blu-ray-Players (Bild: Hersteller)
  • Onkyo BD-SP809 - Rückseite und Schnittstellen des Blu-ray-Players (Bild: Hersteller)
  • Onkyo BD-SP809 - die beiliegende Fernbedienung (Bild: Hersteller)
  • Onkyo BD-SP809 in Silber - Vorderseite des Blu-ray-Players (Bild: Hersteller)
Onkyo BD-SP809 in Schwarz - Vorderseite des Blu-ray-Players (Bild: Hersteller)

Während der BD-SP809 in den USA über das Internet auf die Streamingdienste wie Netflix, Blockbuster, Film Fresh und Vudu zugreifen kann, nannte Onkyo für Deutschland noch keinen einzigen Partner für das Streaming von Filmen und Serien in SD- und HD-Auflösung.

Der Onkyo BD-SP809 verfügt über gleich zwei HDMI-Ausgänge, damit soll bequem zwischen zwei Displays hin- und hergewechselt werden können - beispielsweise zwischen einem Fernseher und einem Projektor. Das ist allerdings nur für diejenigen interessant, die nicht eh schon einen AV-Receiver oder einen HDMI-Verteiler besitzen. Eine parallele Ausgabe über beide HDMI-Schnittstellen wird offenbar nicht unterstützt.

Zusätzlich gibt es noch analoge und digitale Audioausgänge (SPDIF optisch/koaxial), analoge Videoausgänge (Komponente, Cinch), eine RS232-Schnittstelle und einen Ein- und Ausgang für externe Infrarotsteuerungsgeräte. Dazu kommen je eine USB-2.0- und Ethernet-Schnittstelle.

Marvells Qdeo-Videoprozessor sorgt für ein De-Interlacing, die Minimierung von Bildrauschen und das Upscaling von Standardvideoformaten auf 1080p. Beim Ton werden auch die Audioformate DTS-HD Master Audio und Dolby TrueHD unterstützt. Der BD-SP809 ist zudem THX-zertifiziert.

Die Leistungsaufnahme gibt Onkyo mit 23 Watt im Betrieb und 0,1 Watt im Standby-Modus an. Die Gehäusemaße betragen 435 x 104 x 313 mm; am Wettrennen um die flachsten Blu-ray-Player beteiligt sich Onkyo mit dem BD-SP809 also nicht.

In Europa soll der BDSP809 laut Herstellerangaben ab August 2011 für 499 Euro erhältlich sein - wahlweise im schwarzen oder silbernen Gehäuse. In den USA liegt der Preis bei 599 US-Dollar.


-Kolli- 14. Sep 2011

Hey ich habe mal unter http://www.media-multimedia.de geschaut. Ist erstmal günstig und...

Thread-Anzeige 08. Jul 2011

Bei so einem Preis wäre USB-3 normal. Oder ist die expected Lifetime 1 Jahr wie sich das...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Administrator (m/w)
    über KÖNIGSTEINER AGENTUR, Dresden
  2. SAP Basis Administrator (m/w)
    WSW Software GmbH, Krailling (bei München)
  3. Software Quality Engineer (m/w)
    Interhyp AG, München
  4. Remote Services & Servicetoolmanager (m/w)
    über ANJA KISSLING PERSONALBERATUNG, Region Zollernalb

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. IMHO - Heartbleed und die Folgen

    TLS entrümpeln

  2. Quartalsbericht

    Google kann Gewinn nur leicht steigern

  3. Maynard

    Wayland-Shell für das Raspberry Pi

  4. BGH-Urteil

    Typenbezeichnung gehört in eine Werbeanzeige

  5. Startup Uber

    Privater Taxidienst Uberpop verboten

  6. Project Atomic

    Red Hat erarbeitet Host-System für Docker-Container

  7. Getac T800

    Robustes 8-Zoll-Tablet mit Windows

  8. MS-Flugsimulator X

    Flughafen Berlin-Brandenburg eröffnet

  9. Vorratsdatenspeicherung

    Totgesagte speichern länger

  10. Intel

    Broxton LTE erst 2016, Skylake-Produktion noch 2015



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

    •  / 
    Zum Artikel