Anzeige
Simyo Sync speichert Handydaten in der Cloud.
Simyo Sync speichert Handydaten in der Cloud. (Bild: Simyo)

Simyo Sync

Handydaten in der Cloud sichern

Simyo Sync speichert Handydaten in der Cloud.
Simyo Sync speichert Handydaten in der Cloud. (Bild: Simyo)

Simyo bietet eine Cloud-Synchronisierung, um ausgewählte Handydaten abzulegen. Damit steht im Falle eines Handyverlusts ein Backup bereit und bei einem Gerätewechsel sollen sich Daten bequem übertragen lassen.

Mit Simyo Sync können Termine und Adressen synchronisiert werden, die sich auf einem Mobiltelefon befinden. Dabei werden die Daten auf einem von Simyo betriebenen Server abgelegt. Mittels Webportal kann der Nutzer auch vom PC auf diese Daten zugreifen. Der Dienst kann sowohl mit aktuellen Smartphones als auch mit älteren Handymodellen verwendet werden. Für die Nutzung des Dienstes ist es nicht erforderlich, Kunde bei Simyo zu sein.

Anzeige

Anwender müssen sich allerdings bei Simyo registrieren, damit die Cloud-Synchronisierung verwendet werden kann. Neben E-Mail-Adresse und Alter müssen Anwender das verwendete Handymodell, das genutzte Mobilfunknetz sowie die eigene Handynummer angeben. Der Datenaustausch zwischen dem Mobiltelefon und der Simyo-Cloud kann per Mobilfunknetz oder über WLAN erfolgen, sofern das Mobiltelefon bereits mit WLAN-Technik ausgerüstet ist. Wer noch ein Mobiltelefon ohne WLAN hat, sollte bei regelmäßiger Nutzung der Funktion einen passenden Datentarif buchen, damit die Kosten dafür nicht zu hoch werden.

Daten lassen sich am Computer bearbeiten

Sowohl Adressen als auch Termine sollen sich über die Simyo-Sync-Webseite bearbeiten lassen, um diese so bequemer als auf dem Handy anlegen oder verändern zu können. Die geänderten Daten landen dann bei der nächsten Synchronisierung auf dem Mobiltelefon.

Mittels Simyo Sync soll auch der Wechsel auf ein neues Mobiltelefon vereinfacht werden. Alle bisherigen Kontakte und Termine landen dann ohne weiteres Zutun auf dem neu angeschafften Mobiltelefon. Derzeit ist nicht bekannt, ob Simyo den Sync-Dienst später einmal erweitert, so dass auch andere Handydaten gesichert werden.


eye home zur Startseite
samy 19. Jul 2011

Achja, natürlich. Auch dürfen persönlich Daten in Deutschland ohne Nachfrage des Nutzer...

tilmank 09. Jul 2011

Kennt jemand so etwas ?

Rulf 07. Jul 2011

...wenn sich sowas allgemein durchsetzen sollte, weil ja so bequem und als sicher...

Kommentieren



Anzeige

  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Energiedatenmanagement
    Stadtwerke Solingen GmbH, Solingen
  2. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm
  3. Dependency Manager Releases (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn
  4. Software Entwickler Java (m/w)
    team24x7 Gesellschaft für Lösungen in der Datenverarbeitung mbH, Bonn

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, American Sniper, Edge of Tomorrow, Jupiter Ascending)
  2. VORBESTELLBAR: X-Men Apocalypse [Blu-ray]
    18,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Warcraft: The Beginning (+ Blu-ray)
    27,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  2. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  3. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  4. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  5. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  6. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe

  7. Datenrate

    Tele Columbus versorgt fast 840.000 Haushalte mit 400 MBit/s

  8. Supercomputer

    China und Japan setzen auf ARM-Kerne für kommende Systeme

  9. Patent

    Die springenden Icons von Apple

  10. Counter-Strike

    Klage gegen Wetten mit Waffen-Skins



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Gutsherrenart der EU-Kommission

    /dev/42 | 06:21

  2. Das ist ein Fan-Film-Verbot

    Jad | 06:19

  3. Re: Warum ist Eyeo gut, weil Adblocker gut sind?

    Rulf | 06:07

  4. Re: Als ob ein Mensch in so einer Situation

    nuvi | 05:50

  5. Re: Ist doch korrekt

    Milber | 05:41


  1. 17:47

  2. 17:01

  3. 16:46

  4. 15:51

  5. 15:48

  6. 15:40

  7. 14:58

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel