Abo
  • Services:
Anzeige
Neelie Kroes, EU-Kommissarin für die Digitale Agenda
Neelie Kroes, EU-Kommissarin für die Digitale Agenda (Bild: Philippe Lopez/AFP/Getty Images)

Datenroaming

EU strebt 50 Cent/MByte an

Neelie Kroes, EU-Kommissarin für die Digitale Agenda
Neelie Kroes, EU-Kommissarin für die Digitale Agenda (Bild: Philippe Lopez/AFP/Getty Images)

EU-Kommissarin Neelie Kroes will die Roamingpreise per Gesetz weiter senken. Mobilfunknutzer sollen frei den jeweils billigsten Roamingprovider im Ausland zeitweise auswählen und dabei ihre Rufnummer behalten können.

Die EU-Kommission will Mobilfunkroaming grundlegend neu regeln und die Preise für Datenroaming senken. Das gab Neelie Kroes, EU-Kommissarin für die Digitale Agenda, bekannt. Kunden sollen ab dem 1. Juli 2014 flexibel und zeitlich begrenzt einen von ihrem Mobilfunkvertrag getrennten, billigeren Roamingvertrag schließen können und dabei ihre Telefonnummer behalten. Der Vorschlag sieht vor, dass Mobilfunkbetreiber und -provider die Netze anderer Betreiber in anderen Mitgliedstaaten zu regulierten Vorleistungspreisen nutzen können, um den Wettbewerb besser als bisher zu fördern.

Anzeige

Ab dem 1. Juli 2014 sollen Roamingkunden zudem höchstens 24 Cent/Minute für einen ausgehenden Anruf, maximal 10 Cent/Minute für einen eingehenden Anruf, maximal 10 Cent für das Versenden einer Textnachricht und maximal 50 Cent pro MByte bezahlen.

Kroes erklärte, dass der Vorschlag das Problem des mangelnden Wettbewerbs auf den Roamingmärkten abstellen würde, Mobilfunknutzer erhielten mehr Wahlmöglichkeiten und alternative Betreiber leichteren Zugang zum Roamingmarkt. "Mit ihm würden auch die Preise für das Datenroaming, die den Betreibern derzeit phänomenale Gewinnspannen bescheren, sofort sinken." Der Vorschlag geht nun an das Europäische Parlament und den EU-Ministerrat.

Alternative Betreiber müssten von den Netzbetreibern in anderen Mitgliedstaaten Zugang zu deren Netzen zu regulierten Vorleistungspreisen erhalten.

"Bei jedem Grenzübertritt eines Kunden würde dieser automatisch zu dem von ihm gewählten Roaminganbieter wechseln, wobei er seine Nummer und seine SIM-Karte (Subscriber Identity Module) behalten würde. Dies würde für mehr Transparenz sorgen, den Kunden den Vergleich ermöglichen, wo sie die besten Roamingangebote bekommen, und für die Betreiber Anreize setzen, wettbewerbsfähigere Roamingangebote anzubieten", erklärte die EU-Kommission.

Nachtrag vom 6. Juli 2011, 14:22 Uhr

"Während wir die von der EU-Kommission festgelegten Großhandelspreise beim Datenroaming für akzeptabel halten, lehnen wir Vorgaben für den Endkundenpreis als ordnungspolitisch verfehlt ab", sagte VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner. In dem Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten sind Unternehmen wie Vodafone, Telefónica Deutschland, Versatel, Ewe Tel und QSC organisiert.

Forderungen nach der Einführung von unabhängigen EU-Roamingprovidern "erscheinen uns technisch und wirtschaftlich undurchdacht". Es gebe schon Angebote für den Datenabruf im Ausland, sowohl im Prepaid als auch Postpaid, bei denen der Preis pro MByte unter der heute von der EU-Kommission vorgeschlagenen Obergrenze liege.


eye home zur Startseite
y.m.m.d. 06. Jul 2011

Ich glaube es heisst: Verfünfundzwanzigfachung Aber warum sagst du nicht einfach "das 25...

y.m.m.d. 06. Jul 2011

Dem habe ich nicht wiedersprochen ;) Mich persönlich stört es jetzt eher weniger, aber...

Thread-Anzeige 06. Jul 2011

Der Aufwand, es legal zu machen, ist teilweise aber nicht unerheblich. Man muss halt...

y.m.m.d. 06. Jul 2011

Abgesehen von dem was widardd schreibt ging es mir hier um die Relation. Wenn ich...

antares 06. Jul 2011

lol. Das geht keinen Monat, bis die 17¤/Monat verdreifacht werden, damit man das...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Köln
  2. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin oder Rostock
  3. Deutsche Telekom AG, Berlin
  4. ibau GmbH, Münster


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  3. (u. a. MSI Gaming X 8G, Evga ACX 3.0, Gainward Phoenix GS, Gigabyte G1 Gaming)

Folgen Sie uns
       


  1. Pangu

    Jailbreak für iOS 9.3.3 ist da

  2. Amazon Prime Air

    Lieferdrohnen könnten in Großbritannien bald starten

  3. Bildbearbeitung unmöglich

    Lightroom-App für Apple TV erschienen

  4. Quartalszahlen

    Apple-Gewinn bricht wegen schwächerer iPhone-Verkäufe ein

  5. SSD

    Crucial erweitert MX300-Serie um 275, 525 und 1.050 GByte

  6. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  7. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  8. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

  9. Android-Smartphone

    Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen

  10. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  2. Besuch beim HAX Accelerator Made in Shenzhen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

  1. Re: Entweder gehen noch andere Abteilungen in die...

    curious_sam | 07:35

  2. Re: Na endlich!

    DWolf | 07:35

  3. Re: Denkfehler

    chefin | 07:31

  4. Re: Windows wird sterben, weil die Leute von...

    eXXogene | 07:29

  5. Re: geringere Latenz steigert fps?

    PiranhA | 07:26


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 23:40

  4. 23:14

  5. 18:13

  6. 18:06

  7. 17:37

  8. 16:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel