Abo
  • Services:
Anzeige
Chongqing
Chongqing (Bild: Reuters/Stringer Schanghai)

Menschenansammlungen

Cisco liefert Server für Kameraüberwachung nach China

Chongqing
Chongqing (Bild: Reuters/Stringer Schanghai)

Das Projekt Peaceful Chongqing wird eine der größten Städte Chinas mit Kameraüberwachung ausrüsten. Die Serverinfrastruktur kommt offenbar von Cisco. Das System soll in der Lage sein, automatisch Menschenansammlungen und Feuer zu erkennen.

Cisco liefert die Serverinfrastruktur für ein flächendeckendes Kameraüberwachungssystem in der chinesischen Stadt Chongqing. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf Personen, denen die Unterlagen des Projekts bekannt sind. Das Projekt trägt den Titel Peaceful Chongqing. In der Stadtregion leben fast 29 Millionen Menschen.

Anzeige

Die Stadtverwaltung wird über die kommenden zwei bis drei Jahre 500.000 Kameras installieren. Peaceful Chongqing ist eines der modernsten Überwachungssysteme Chinas. Als offizielle Begründung wird die Eindämmung der Kriminalität genannt. Die organisierte Kriminalität in Chongqing gilt seit dem Jahr 2009 durch Massenverhaftungen von fast 5.000 Menschen jedoch als weitgehend zerschlagen.

Cisco wurde durch das chinesische Sicherheitsunternehmen Hikvision Digital Technology in das Projekt geholt. Ob die Verträge bereits unterzeichnet sind, ist noch unklar, berichtet das Wall Street Journal. Eine Cisco-Sprecherin sagte der Zeitung, dass der Netzwerkausrüster "keine Videokameras oder Videoüberwachungslösungen an unsere öffentlichen Infrastrukturprojekte in China verkauft" habe.

An einer Teilnahme an Peaceful Chongqing sind auch der Softwarehersteller Intergraph und Hewlett-Packard interessiert. Die Software für das Projekt soll in der Lage sein, automatisch Menschenansammlungen und Feuer zu erkennen, sagte Bob Scott, Chef der Intergraph-Security-Sparte. Hewlett-Packard wolle Server oder Speicherausrüstung liefern, so die Zeitung. Die Regierung der Stadt wird 800 Millionen US-Dollar investieren. 1,6 Milliarden US-Dollar kommen aus weiteren Quellen, die nicht näher spezifiziert sind.


eye home zur Startseite
Macewar 06. Jul 2011

Ich kann nich glauben das,dass hier ernsthaft gutgeheißen wird! Da das sicherlich damit...

Baron Münchhausen. 06. Jul 2011

was meinst du jetzt? verstehe ich nicht?! was ist schleiß ? ^^

antares 05. Jul 2011

Wer schonmal in china war, der weiss wie überbevölkert die Städte dort sind. eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  2. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  3. bimoso GmbH, Hamburg, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 329,00€
  2. 15,99€
  3. (-55%) 17,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Re: RK3288 boards:neuer video decodierer ffplay...

    Siberian Husky | 13:15

  2. Immer schneller ohen Zugriff auf eigenes Netz von...

    Loc | 13:14

  3. Re: Trollfabrik?

    Tremolino | 13:08

  4. Re: Manipulative Bildauswahl

    Tremolino | 13:04

  5. WPS?

    Bayer | 13:04


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel