Allods Online
Allods Online (Bild: Gpotato)

Renaissance

Erste Erweiterung für Allods Online angekündigt

Auf den ersten Blick sieht es aus wie World of Warcraft, auf den zweiten ist es grundsätzlich kostenlos und auf den dritten gibt es Schiffskämpfe in Astralebenen. Betreiber Gpotato hat die Erweiterung Renaissance angekündigt, die unter anderem interessante Ansätze für Zweitcharaktere bietet.

Anzeige

Seit Mai 2011 ist Allods Online in Europa verfügbar, jetzt hat Betreiber Gpotato für Mitte bis Ende Juli 2011 eine erste Erweiterung namens Renaissance angekündigt. Unter anderem soll es einen neuen Endgame-Dungeon namens "Die Höhle von Tka-Rik" geben, der die wertvollste Beute und die beste in Allods Online verfügbare Ausrüstung ebenfalls als Beute bereithalten soll. Weitere Änderungen kommen in Form einer neuen Charaktererstellung und von dynamischen Events - etwa Riesenmonster, die scheinbar aus dem Nichts auftauchen und dann durch die Spieler bekämpft werden müssen.

Spieler, die einen ersten Charakter bis auf das derzeitige Levelmaximum von 47 gebracht haben, können einen Zweithelden aufbauen und ihn mit Skills des "Vaters" zusätzlich verbessern - ein Krieger als "Priestersohn" könnte dann beispielsweise zusätzlich über Heilkräfte verfügen. Die wichtigsten Besitztümer des Erstcharakters, inklusive des gesamten Goldes und aller Itemshop-Gegenstände wie Reittiere und Elixire, sollen sich auf den neuen Avatar übertragen lassen.

  • Allods Online
  • Allods Online
  • Allods Online
  • Allods Online
  • Allods Online
  • Allods Online
  • Allods Online
  • Allods Online
  • Allods Online
  • Allods Online
  • Allods Online
Allods Online

Das clientbasierte Allods Online wurde vom russischen Entwicklerstudio Astrum Nival produziert. In vielen Bereichen erinnert es an Titel wie World of Warcraft und Runes of Magic, mit einem großen Unterschied: Zusätzlich zur normalen Welt mit angeblich rund 2.000 Quests gibt es eine Astralebene, durch die Spieler mit Schiffen fliegen können - die Steuerung erinnert dabei entfernt an ein einfaches U-Boot-Spiel. In der von Kraftfeldern durchzogenen Überebene gibt es wie auf hoher See unter anderem Überfälle durch Piraten und Kämpfe um Inseln. Die Schiffe lassen sich im Laufe der Zeit mit besseren Bordkanonen ausstatten.


benutzer001 06. Jul 2011

Das Spiel "Global Agenda" ist was du suchst :)

Kelteseth 05. Jul 2011

Manchmal muss man wirklich 2 mal hinschauen um es nicht mit WoW zu verwechseln. So extrem...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Administratorin/IT-Admini- strator - Netzwerk- und Firewalladministration, Storage (SAN / NAS), Vmware vSphere
    Kreis Offenbach, Offenbach
  2. Business Analyst/in
    Robert Bosch GmbH, Plochingen
  3. Java Backend Entwickler (m/w)
    NKK Programm Service AG, Regensburg
  4. Senior Java-Entwickler (m/w) im Bereich Pharma / Medizintechnik
    XClinical GmbH, München

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: Oster-Schnäppchen auf Blu-ray
    (u. a. Edge of Tomorrow 7,97€, Godzilla 7,97€, Casino 5,99€, Ghostbusters 1+2 für 9,97€)
  2. TIPP: 10 Blu-rays für 50 EUR - nur 5€ pro Film!
    (u. a. Gravity, Inception, The Dark Knight Rises, Project X, Sieben, The Lego Movie, Kill the Boss)
  3. VORBESTELL-BESTSELLER: Star Wars Battlefront (PC/PS4/Xbox One)
    ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gigaset

    Ex-Siemens-Sparte bringt eigene Smartphones heraus

  2. Legacy of the Void

    Starcraft 2 geht in die Beta

  3. Streaming

    Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste

  4. DNS/AXFR

    Nameserver verraten Geheim-URLs

  5. Lizenzklage

    "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"

  6. Kabelnetzbetreiber

    Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen

  7. Ineffiziente Leuchtmittel

    Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft

  8. Mini-PCs unter Linux

    Installation schwer gemacht

  9. Game Development

    Golem.de lädt zum Tech Summit ein

  10. Khronos Group

    Grafik-API Vulkan erscheint für die Playstation 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2
  3. Bastelrechner Das Raspberry Pi 2 hat viermal mehr Wumms

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. localhost.localdomain häufig unsicher

    Crass Spektakel | 03:26

  2. Re: Typisch bei der Firmenpolitik

    Cyrion | 02:58

  3. Re: Kompaktleuchtstofflampe

    1ras | 02:45

  4. Re: Ohne SATA leider uninteressant

    am (golem.de) | 02:34

  5. Re: Was ist Moba?

    PrefoX | 02:28


  1. 19:04

  2. 17:03

  3. 16:09

  4. 15:47

  5. 15:02

  6. 13:23

  7. 13:13

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel