Bisheriger Bobcat mit Codenamen Zacate
Bisheriger Bobcat mit Codenamen Zacate (Bild: AMD)

CPUs

AMDs nächste Tablet-APU Hondo kommt 2012

Laut einer inoffiziellen Roadmap will AMD mit einer neuen APU, Codename Hondo, 2012 einen sehr sparsamen Chip für Tablets liefern. Hondo soll genau an die Geräte angepasst sein und gleichzeitig mit Windows 8 erscheinen.

Anzeige

Die für gewöhnlich gut unterrichtete türkische Webseite Donanimhaber hat ausführliche Folien aus einer vermeintlichen AMD-Roadmap veröffentlicht. Darin sind zunächst die Daten der von AMD bereits bestätigten Z-Serie zu finden, die noch 2011 auf den Markt kommen soll.

Die Z-Serie basiert auf dem Kern "Desna", der aus zwei Bobcat-Cores bei 1 GHz besteht. Die TDP geben die Unterlagen mit 5,5 Watt an, AMD führt hier aber noch eine neue Größe ein: Die sogenannte "App Power" soll bei nur 4 Watt liegen. Offenbar meint der Chiphersteller die typische Leistungsaufnahme bei Anwendungen. Beim Surfen mit WLAN soll die Plattform sogar nur 1,6 Watt aufnehmen - das schafft derzeit kein x86-Gerät. Desna wird bereits an Tablethersteller ausgeliefert.

Noch sparsamer soll 2012 der neue Kern "Hondo" werden. Dessen App-Power soll bei nur 2 Watt liegen, die TDP aber bei 4,5 Watt. Wie AMD diesen gegenüber Desna größer gewordenen Unterschied herstellen will, ist nicht bekannt, aber die Zahl der Kerne: Wiederum sollen es zwei Bobcat-Cores sein. Schneller als Desna dürfte Hondo also kaum werden.

Dafür könnte die gesamte Plattform deutlich sparsamer sein, denn: AMD hat bei Hondo den PCI-Express-Bus gleich ganz gestrichen. Desna wird noch über vier x1-Ports verfügen. Über die hauseigene UMI-Schnittstelle lassen sich dennoch Funkmodule an Hondo anbinden. Beiden Designs ist ein "active standby" genannter Modus gemein, der für ständige Verbindung mit drahtlosen Netzwerken sorgt.

Hondo soll laut der Roadmap ab Dezember 2011 in Musterstückzahlen ausgeliefert werden und im zweiten Quartal 2012 in Serie gehen. AMD spricht hier ausdrücklich von einer Verfügbarkeit zusammen mit Windows 8, was sich auch mit den jüngsten Angaben zum Erscheinungszeitpunkt des neuen Betriebssystems deckt.


tilmank 05. Jul 2011

das les ich jedes mal wieder so :-)

Kommentieren



Anzeige

  1. Berater IP Netze mit Fokus Unified Communication (m/w)
    IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Dresden oder Berlin
  2. Software Entwickler Systemidentifikation und Regelungstechnik (m/w)
    GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm und Stuttgart
  3. Consultant (m/w) für den Bereich Fleet & Leasing
    TecAlliance GmbH, Weikersheim und Home-Office
  4. Mathematisch-Technische Assistenz 3D-Messtechnik für die Verkehrstechnik
    VITRONIC GmbH, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pantelligent

    Die funkende Bratpfanne

  2. Mitsubishi i-MiEV

    Elektroauto verliert nach kurzer Zeit 17 Prozent Akkukapazität

  3. Nick Hayek

    Swatch-Chef hat keine Angst vor der Apple Watch

  4. Hdmyboy

    HDMI-Ausgang für den ersten grauen Gameboy

  5. Merkel-Handy

    NSA-Ausschuss kritisiert Stopp von Ermittlungen

  6. Unitymedia

    Liberty Global schafft Marke KabelBW ab

  7. NSA-Ausschuss

    BND trickst bei Auslandsüberwachung in Deutschland

  8. IT-Anwalt

    "Facebook geht bei neuen AGB illegal vor"

  9. Erbgut

    DNA überlebt Ausflug ins All

  10. Windows-Nachbau

    ReactOS bekommt neuen Explorer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Android-ROM: Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz
Android-ROM
Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und Playstation 4 sind eins
Next-Gen-Geburtstag
Xbox One und Playstation 4 sind eins
  1. Big Fish Games Bis zu 885 Millionen US-Dollar für Casualgames-Anbieter
  2. This War of Mine Das traurigste Spiel des Jahres
  3. Qbert & Co 901 Spielhallenklassiker im Onlinearchiv

NSA-Ausschuss: Meisterschule für Geheimniskrämer
NSA-Ausschuss
Meisterschule für Geheimniskrämer
  1. Operation Eikonal Regierung schüchtert Ausschuss mit extremem Geheimschutz ein
  2. Kanzlerhandy Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen
  3. NSA und Co. US-Geheimdienste melden viele Zero-Day-Lücken vertraulich

    •  / 
    Zum Artikel