Anzeige
Dropbox: AGB geändert, Richtlinien nicht
(Bild: Dropbox)

Dropbox

AGB geändert, Richtlinien nicht

Dropbox hat seine AGB verändert: Sie sollen jetzt verständlicher und transparenter sein. An seinen Sicherheitsrichtlinien hat der Dienst aber nichts geändert. Nach wie vor bleibt die Verwaltung der Schlüssel bei Dropbox.

Anzeige

Der Onlinespeicherdienst Dropbox hat seine AGB umgeschrieben: Anwender sollen genauer über die Verschlüsselung sowie die Verwaltung der Schlüssel informiert werden als bisher. Dropbox war in die Kritik geraten, nachdem Sicherheitsexperte Christopher Soghoian zusammen mit dem EFF moniert hatte, die Schlüssel lägen nach wie vor bei Dropbox. Mitarbeiter des Dienstes könnten jederzeit die von den Kunden als sicher erachteten Dateien anschauen, lautete die Kritik.

Benutzer nicht angemessen informiert

Außerdem forderte Soghoian, dass Dropbox seine Kunden in seinen AGB angemessen informiert. Dann könnten sie selbst für Verschlüsselungsschutz sorgen, zu anderen Diensten wechseln oder ganz auf Cloud-basierte Backups verzichten. Für Soghoian sind die Versprechungen von Dropbox ein klarer Verstoß gegen die Wettbewerbsregeln und müssten deshalb von der Federal Trade Commission überprüft werden.

Dropbox hat nun reagiert und seine AGB entsprechend geändert. Eine E-Mail ist an die Benutzer des Dienstes versendet worden, in der auf die Änderungen hingewiesen wird. Zudem begründet Dropbox, warum die Verwaltung der Benutzerschlüssel durch den Dienst unerlässlich ist.

Entscheidende Dienste nur mit Benutzerschlüssel möglich

Dropbox argumentiert, dass entscheidende Funktionen des Onlinedienstes nicht verfügbar wären: Dazu gehören laut Dropbox das Teilen von Dateien mit anderen, der Zugang zu den Daten über die Webseite und das Erstellen von Dateivorschauen. Wer den Inhalt seiner Dateien verbergen möchte, könne dies weiterhin mit der Software von Drittanbietern tun, etwa Truecrypt.

Sollte ein Anwender den Dienst nicht mehr verwenden wollen, versucht Dropbox, dessen Daten so schnell wie möglich zu löschen. In einigen Fällen sei das nicht möglich, etwa wenn Dateien auch von anderen Benutzern verwendet werden oder rechtliche Dispute das Löschen der Dateien verhindern. Außerdem sammele Dropbox Informationen zu Benutzern, um seinen Dienst zu verbessern. Welche Daten ausgewertet werden, hat der Dienst ebenfalls in den Privacy Policies beschrieben. Ein weiterer Grund für die Schlüsselverwaltung durch Dropbox sei die Deduplizierung von Dateien.

Benutzerfeedback bei der Formulierung der AGB erwünscht

Zudem habe Dropbox kürzlich eine Funktion in seine mobilen Apps integriert, die Daten von und nach Dropbox verschlüsselt überträgt. Nicht alle mobilen Mediaplayer unterstützen jedoch verschlüsselte Streams. Dropbox hat einen entsprechenden Passus in seiner Security Overview eingefügt.

Nach Feedback zu den veränderten AGB hat Dropbox nochmals einige Passagen abgeändert. Dropbox betont wiederholt in dem Blogeintrag, dass Anwender die Rechte an ihren Daten behalten, wenn sie diese bei Dropbox lagern.

Eine Reaktion seitens Christopher Soghoian und dem EFF steht noch aus. Ob damit die Klage bei der FTC hinfällig wird, ist ebenfalls noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
antares 04. Jul 2011

Erst wird gemeckert, dass die Dropbox kompromittiert werden kann, weil die Daten zum...

enteon 04. Jul 2011

guck dir mal auf wikipedia den unterschied zwischen html5 und java an, dann reden wir...

Elefant_Rider 04. Jul 2011

Wer in Verbindung mit DropBox auf Nummer sicher gehen will sollte sich mal mit dem Thema...

Kommentieren


Free Mac Software Blog / 01. Aug 2011



Anzeige

  1. JavaScript Entwickler (m/w)
    financial.com AG, München
  2. SAP-Betreuer FI/CO (m/w)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co.KG, Gerlingen bei Stuttgart
  3. Algorithmenentwickler/-in Smart Headline Control
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. SAP-Consultant (m/w) Finance Processes & Applications - Finanzen / Treasury
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR BIS MONTAG 9 UHR: The Last Stand (Limited Uncut Steelbook Edition, SATURN Exklusiv) - (Blu-ray) FSK 18
    8,99€ inkl. Versand
  2. NUR BIS MONTAG 9 UHR: Transformers 4 (Exklusive Steel Edition) - (Blu-ray)
    8,99€ inkl. Versand
  3. NUR BIS MONTAG 9 UHR: Hotel Transsilvanien (Steelbook Edition) - (Blu-ray)
    7,99€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Emulation

    Windows 95 auf der Apple Watch

  2. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  3. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  4. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  5. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  6. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  7. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  8. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

  9. Fathom Neural Compute Stick

    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

  10. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: 2006 gegründet, 2001 Spiel released :>

    Gucky | 10:08

  2. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    The Insaint | 10:07

  3. Re: auch ein Offline-Unterricht wäre wichtig

    Moe479 | 10:06

  4. Re: Spiele Studios veröffentlichen nur noch Mist !

    Cd-Labs: Radon... | 10:03

  5. Der Frosch im Kochtopf ...

    Makatu | 10:01


  1. 10:08

  2. 09:16

  3. 13:13

  4. 12:26

  5. 11:03

  6. 09:01

  7. 00:05

  8. 19:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel