Abo
  • Services:
Anzeige
TV-Videoplattform: Google und Microsoft wollen Hulu kaufen
(Bild: Hulu)

TV-Videoplattform

Google und Microsoft wollen Hulu kaufen

TV-Videoplattform: Google und Microsoft wollen Hulu kaufen
(Bild: Hulu)

Nach Yahoo wollen jetzt auch Google und Microsoft die TV-Plattform Hulu an sich bringen. Die Verhandlungen mit den Eignern sind angelaufen.

Google verhandelt die Übernahme der TV-Videoplattform Hulu. Das berichtet die Los Angeles Times aus informierten Kreisen. Die Gespräche befinden sich noch in einem sehr frühen Stadium. Zuvor hatte bereits Yahoo ein Gebot für Hulu abgegeben. Weiterer Kaufinteressent ist der Softwarekonzern Microsoft, so die Zeitung.

Anzeige

Hulu gehört den Medienkonzernen News Corporation, der Walt Disney Company und dem Kabelnetzbetreiber Comcast über seine Beteiligung an NBC Universal. Der Hulu-Aufsichtsrat hat die Investmentbanker Morgan Stanley und Guggenheim Partners als Berater engagiert, um einen Verkauf zu prüfen.

Hulu zeigt kostenlos Kinotrailer, Fernsehserien und Spielfilme im Flash-Video-Format. Im Juni 2010 kündigte das US-Videoportal das kostenpflichtige Angebot Hulu Plus an. Darüber stehen Nutzern Fernsehserien als komplette Staffeln auch auf dem iPhone und iPad zur Verfügung. Der monatliche Abopreis für Hulu Plus liegt bei 9,99 US-Dollar. Eine Nutzung außerhalb der USA unterbindet Hulu mit IP-Sperre und blockiert Anonymisierungsproxies, Amazon-EC2-IP-Adressen und VPNs.

Die Plattform ist werbefinanziert und hat 600 Werbekunden, darunter große Konzerne wie die Schnellrestaurantkette McDonald's, den Pharmazie- und Konsumgüterproduzent Johnson & Johnson und den Automobilhersteller Toyota. In diesem Jahr erwartet Hulu ein Umsatz von 500 Millionen US-Dollar aus dem Anzeigengeschäft und durch Hulu Plus.

Google, Yahoo und Microsoft haben Interesse an den Lizenzverträgen, die Hulu für Fernsehserien wie Glee, Modern Family und The Daily Show with Jon Stewart besitzt. Die Nutzungsvereinbarungen dafür wurden von den Hulu-Eignern erst kürzlich erneuert. Hulu hat laut der Reichweitenerfassung von Comscore monatlich 28 Millionen Nutzer und wird auf einen Wert von 2 Milliarden US-Dollar geschätzt.


eye home zur Startseite
elgooG 03. Jul 2011

Die Globalisierung ist eben nicht für alle da, sondern nur für die wenigen...

Wulfen 02. Jul 2011

Mein Nachbar freut sich auch gerade. Ob es da einen kausalen Zusammenhang gibt?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computec Media GmbH, Fürth
  2. Fleischwerk EDEKA Nord GmbH, Lüttow-Valluhn
  3. Ford Forschungszentrum Aachen GmbH, Aachen
  4. init AG, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Minions 11,97€, Game of Thrones, The Dark Knight Trilogy)
  2. (u. a. Interstellar 8,99€, Django Unchained 8,99€, Das Leben des Brian 7,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

  1. Re: Wie bescheuert muss man eigentlich sein

    Erny | 03:37

  2. Ein paar Fragen

    spyro2000 | 03:26

  3. Re: Gibt es eigentlich ein DFKI Projekt...

    attitudinized | 03:11

  4. Re: Das Spiel ist okay (auf der PS4)

    hw75 | 03:03

  5. Re: Sommerloch, hm? Oder wollte der Autor sich in...

    xmaniac | 03:02


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel