Das Linux-Maskottchen Tux
Das Linux-Maskottchen Tux (Bild: Larry Ewing)

Linux-Kernel

Weitere Ursache für erhöhte Leistungsaufnahme gefunden

Nachdem sich Berichte über eine erhöhte Leistungsaufnahme auf einigen Rechnern beim Einsatz des Linux-Kernels 2.6.38 gehäuft hatten, wurde jetzt eine weitere Ursache dafür gefunden: Die Energiesparmethoden an der PCI-Express-Schnittstelle.

Anzeige

In Benchmarks will die US-Webseite Phoronix im Linux-Kernel 2.6.38 einen um 30 Prozent erhöhten Stromverbrauch gemessen haben. Phoronix hat dafür eine weitere Ursache ausgemacht: Das Active State Power Management (ASPM) für Hardware an der PCI-Express-Schnittstelle. Inzwischen haben Kernel-Entwickler das Problem bestätigt. Schuld daran seien fehlerhafte BIOS-Meldungen in der FADT (Fixed ACPI Description Table).

Matthew Garrett bestätigte das Problem der erhöhten Leistungsaufnahme. Sein Patch im Kernel 2.6.38 deaktiviert ASPM, wenn die FADT meldet, dass es von der Hardware nicht unterstützt wird. Da PCI-Express-Geräte auch im Ruhezustand dann viel Leistung erbringen, sinkt die Akkulaufzeit um bis zu 30 Prozent. Grund für den Patch waren gemeldete Fehler durch ein stets aktives ASPM, was teilweise zu kompletten Abstürzen führte.

Der Grund für die Abstürze taucht laut Garrett dann auf, wenn das BIOS fehlende ASPM-Unterstützung meldet, obwohl sie existiert. Zusätzlich kann es vorkommen, dass das BIOS ASPM auf einigen Geräten aktiviert, dem System aber mitteilt, das ASPM deaktiviert ist. Das bringe Geräte aus dem Tritt und führe zu den Abstürzen. Deshalb habe er den Patch eingereicht, um ASPM immer dann zu deaktivieren, wenn das BIOS dessen fehlende Unterstützung meldet.

Um das Problem der erhöhten Leistungsaufnahme zu beheben, schlägt Phoronix den Kernel-Parameter pcie_aspm=force vor, mit dem ASPM auch dann aktiviert wird, wenn das BIOS es nicht unterstützt. Unter Umständen stürzt das System dann aber ab.

Gegenwärtig gibt es mehrere Vorschläge, das Problem längerfristig im Kernel zu lösen: Der Patch könnte aktiv bleiben und eine Whitelist mit funktionierenden Geräten erstellt werden, bei dem ASPM funktioniert. Es fehle aber in vielen Fällen an entsprechender Dokumentation. Die Alternative wäre ASPM wieder zu aktivieren und eine Blacklist nicht funktionierender Geräte zu erstellen. Das sei allerdings mit dem hohen Aufwand verbunden, alle diese Geräte ausfindig zu machen. Schließlich gäbe es noch die Möglichkeit, dass der Kernel das BIOS falsch auslese und ASPM-Fehler auslöse, die von anderen Systemen nicht gesehen werden. Auch bräuchten die Entwickler Zeit, um dem Problemen auf die Spur zu kommen.


woo555! 19. Aug 2011

Mit installiertem fglrx verbraucht das Ubuntu 10.04 im Indle genau so viel Energie wie...

Anonymer Nutzer 03. Jul 2011

Den Satz hab ich auch nicht ganz verstanden - klingt nach einem Formulierungsfehler. Sinn...

Anonymer Nutzer 03. Jul 2011

Danke, sehr geile Info.

SchwindelInside 02. Jul 2011

Daher kaufe ich in Zukunft nur noch PCs bzw. Mainboards mit coreboot, ...daher jene mit...

Kommentieren



Anzeige

  1. Field Application Engineer - Business Unit Communication EMEA (m/w)
    Kontron Europe GmbH, Augsburg
  2. IT-Manager im Bereich PMO (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. IT-Projektmanager/in / Administrator/in
    Verband Region Stuttgart, Stuttgart
  4. IT-Ingenieur/in
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    57,90€
  2. PCGH-PCs inkl. The Witcher 3
  3. Kingston HyperX Cloud Headset
    74,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Genican

    Wenn der Mülleimer weiß, was fehlt

  2. Model S

    Tesla verkauft Gebrauchte übers Web

  3. Instant Articles

    Facebook soll ab Mai fremde Inhalte hosten

  4. NSA-Ausschuss

    Obleute drohen mit Klage auf Herausgabe der Spionage-Listen

  5. Geheimdienst-Affäre

    BND plante Operation ohne Wissen des Kanzleramtes

  6. Android-Entwicklung

    Sony-Smartphones können jetzt direkt in Recovery booten

  7. Musik-Streaming

    Simfy ist offenbar am Ende

  8. Trine 3 angespielt

    Die dritte Dimension macht's charmant chaotischer

  9. Ebay-Verkaufsgebühren

    Versandkosten werden bei Angeboten gebührenpflichtig

  10. Regelmäßiger Neustart notwendig

    Boeing entdeckt Softwarefehler im Dreamliner



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



LG G4 im Hands On: Hervorragende Kamera und edle Leder-Optik
LG G4 im Hands On
Hervorragende Kamera und edle Leder-Optik
  1. Smartphone Der Snapdragon 808 hat kaum Hitzeprobleme
  2. Smartphone LG G4 kommt mit 16-Megapixel-Kamera
  3. Werbeaktion LG will 4.000 G4 vor dem Verkaufsstart verteilen

Test Broken Age: Tolles Kinderbuch-Adventure mit wenigen Knobel-Blockaden
Test Broken Age
Tolles Kinderbuch-Adventure mit wenigen Knobel-Blockaden

Schützen, laden, stylen: Interessantes Zubehör für die Apple Watch
Schützen, laden, stylen
Interessantes Zubehör für die Apple Watch
  1. Taptic Engine Defektes Bauteil der Apple Watch verantwortlich für Lieferengpass
  2. Smartwatch-Probleme Apple Watch saugt iPhone-Akkus leer und lädt nicht
  3. iFixit-Teardown Herz der Apple Watch lässt sich nicht wechseln

  1. Ja was jetzt?

    dp2419 | 07:46

  2. Re: "Bundesregierung wartet auf Erlaubnis"

    apriori | 07:46

  3. Das WSJ berichtet, dass Facebook Schwierigkeiten...

    norinofu | 07:42

  4. Re: Kass...

    Acid 303 | 07:39

  5. Hoffentlich preiswert

    Aslo | 07:39


  1. 07:42

  2. 07:18

  3. 07:15

  4. 13:49

  5. 13:12

  6. 12:30

  7. 11:05

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel