Art Lebedev: Neuigkeiten zur Minitastatur Optimus Six
Optimus Six (Bild: Art Lebedev)

Art Lebedev

Neuigkeiten zur Minitastatur Optimus Six

Das russische Designstudio Art Lebedev hat einige Details zur neuen Tastatur Optimus Six veröffentlicht. Die sechs Tasten sind mit kleinen Bildschirmen bestückt und können beliebig belegt werden.

Anzeige

Die Optimus Six ist die kleine Ausgabe der großen Bildschirmtastaturen von Art Lebedev. Nur sechs Knöpfe zieren das Eingabegerät, das über USB an den Rechner angeschlossen und von ihm mit Strom versorgt wird. Die Tasten sind mit farbigen LC-Displays ausgerüstet - auf teure OLEDs verzichtet der Hersteller.

  • Optimus Six (Bild: Art Lebedev)
  • Optimus Six (Bild: Art Lebedev)
Optimus Six (Bild: Art Lebedev)

Jede Taste bietet, verglichen mit den OLED-Versionen der vorangegangenen Modelle, reichlich Bildschirmplatz. Hier können zum Beispiel die Uhrzeit, Wetterdaten, die Systemauslastung oder Informationen zu eingehenden E- Mails eingeblendet werden.

Das Optimus Six ist deutlich flacher als die bisherige Maximus. Es wird neben der Tastatur platziert und erfüllt die Funktionen, über die sonst die Zusatztasten vieler Tastaturen verfügen: So lassen sich zum Beispiel Programme auf Tastendruck starten.

Wann das Optimus Six genau auf den Markt kommen soll, teilte Art Lebedev, wie schon oft in der Vergangenheit, nicht mit. Als grobes Erscheinungsdatum wird Ende 2011 genannt. Das Gerät befinde sich jedoch mittlerweile in einem frühen Produktionszustand, teilte das Designbüro mit, das in der Vergangenheit schon mehrfach durch schier endlose Verzögerungen und Vorankündigungen auffiel.

Eine Tastatur mit der üblichen Zahl von Tasten soll unter dem Namen Optimus Popularis erst 2012 veröffentlicht werden. Sie wurde schon Mitte 2010 angekündigt. Damals hieß es, dass das Modell unter 1.000 US-Dollar kosten wird und Ende 2010 oder Anfang 2011 erscheinen sollte. Aus diesen Plänen wurde offensichtlich nichts.


golam 30. Jun 2011

lol Trotzdem. Die Idee ist zwar gut eine in sich variierende Tastertur oder Addon...

Me.MyBase 30. Jun 2011

Die Screens sind natürlich ein Gimmick, wenn auch ein sehr geiles, wie ich finde. Vor...

RazorHail 30. Jun 2011

diese STRG+ALT+ENTF tastatur-bilder ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Leiter Delivery IT Services (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, München, Frankfurt/Main, Hamburg oder Berlin
  2. Teamleiter Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Mainz/Wiesbaden
  3. Senior ERP Projekt Manager (m/w)
    HSO Enterprise Solutions GmbH, verschiedene Standorte
  4. Softwareentwickler (m/w) als Projektleiter
    Vector Informatik GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  2. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  3. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  4. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  5. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  6. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  7. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  8. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  9. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  10. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

    •  / 
    Zum Artikel