Abo
  • Services:
Anzeige
Opera Mobile 11.1 mit Suchvorschlägen
Opera Mobile 11.1 mit Suchvorschlägen (Bild: Opera)

Opera Mobile und Opera Mini

Updates vereinfachen Texteingabe

Opera Mobile 11.1 mit Suchvorschlägen
Opera Mobile 11.1 mit Suchvorschlägen (Bild: Opera)

Opera hat Opera Mobile 11.1 sowie Opera Mini 6.1 veröffentlicht. Mit dem Update erhalten beide Browser eine automatische Vervollständigung von Texteingaben.

Opera Mobile 11.1 und Opera Mini 6.1 liefern Vorschläge der Suchmaschinen von Google und Yandex. Damit sollen Anwender weniger tippen müssen, um mobil nach Informationen zu suchen. Aber auch bei der URL-Eingabe gibt es nun eine automatische Vervollständigung, um ebenfalls Tipparbeit zu sparen. Dabei wird das Verhalten des Anwenders beobachtet, um möglichst optimale Vorschläge zu machen.

Anzeige
  • Opera Mini 6.1 mit Vorschlägen zur Google-Suche
  • Schnellwahlseite in Opera Mini 6.1
  • Opera Mini 6.1 mit aufgeklapptem Menü
  • Opera Mini 6.1 mit Vorschlägen zur Google-Suche
  • Schnellwahlseite in Opera Mini 6.1
  • Opera Mini 6.1 mit aufgeklapptem Menü
  • Opera Mobile 11.1 mit Vorschlägen zur Google-Suche
  • Die New York Times in Opera Mobile 11.1
  • Die Schnellwahlseite von Opera Mobile 11.1
  • Opera Mobile 11.1 mit Vorschlägen zur Google-Suche
  • Die New York Times in Opera Mobile 11.1
  • Die Schnellwahlseite von Opera Mobile 11.1
Opera Mobile 11.1 mit Vorschlägen zur Google-Suche

Die Browser achten darauf, welche Top-Level-Domain-Endungen die URLs des Nutzers überwiegend haben. Wer also vor allem Webseiten mit de-Domains aufruft, bekommt eher .de als .com zur Vervollständigung vorgeschlagen. Auch damit will Opera den Tippaufwand auf einem mobilen Gerät verringern.

Eine weitere Neuerung betrifft nur Opera Mobile 11.1. Mit dem Update unterstützt der Browser mehrspaltige Inhalte in CSS und lineare Farbverläufe. Allgemein wurde die Unterstützung von Webstandards weiter verbessert und die Rendering-Engine soll schneller als bisher arbeiten.

Opera Mobile nutzt die gleiche Rendering-Engine wie die Desktopversion des Browsers. Für Opera Mini gibt es eine Server-Client-Architektur. Dabei werden die Webseiten vor der Übertragung zum Client komprimiert und an das Display des Mobiltelefons angepasst. So sollen Webseiten bei schmaler Bandbreite deutlich schneller geladen werden als in anderen Browsern. In Opera Mobile ist mit Opera Turbo eine ähnliche Funktion zuschaltbar, dann werden die Webseitendaten ebenfalls komprimiert, um Webseiten schneller empfangen und anzeigen zu können.

Opera Mini 6.1 gibt es ab sofort für Mobiltelefone mit J2ME, für die Android-Plattform, Blackberry-Smartphones und Symbian-S60-Smartphones. Opera Mobile 11.1 ist für die Plattformen Android und Symbian zu haben.

Opera Mini 6.1 wird es erfahrungsgemäß später auch für iPhone und iPad geben. Aber noch ist nicht bekannt, wann die iOS-Version erscheint. HPs WebOS-Plattform, Samsungs Bada-Betriebssystem sowie Microsofts Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 7 werden von Opera weiterhin nicht unterstützt.


eye home zur Startseite
bmaehr 01. Jul 2011

Die meiner Meinung nach wichtigste Neuerung wurde nicht aufgelistet: Auch auf S60 läßt...

Thread-Anzeige 30. Jun 2011

Ich habe mit Opera6 auf dem iphone Bilder laden Bildqualität Mobil-Ansicht ... ... socket...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Studioline Photostudios GmbH, Kiel
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. über Robert Half Technology, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€
  2. 187,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis: 195€)
  3. 49,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Zertifizierungsstelle

    Wosign stellt unberechtigtes Zertifikat für Github aus

  2. Logitech M330 und M220

    Silent-Mäuse für Lautstärkeempfindliche

  3. Virb Ultra 30

    Garmins neue Actionkamera reagiert auf Sprachkommandos

  4. Smart Home

    Bosch stellt neue Kameras und Multifunktionsrauchmelder vor

  5. Deepmind

    Googles KI soll Strahlentherapie bei Krebs optimieren

  6. Transformer Book 3 ausprobiert

    Asus' Surface dockt bei Spielern an

  7. Zenwatch 3 im Hands on

    Asus' neue Smartwatch erscheint mit Zusatzakku

  8. Spin 7

    Acer zeigt das weltweit dünnste Convertible

  9. Empire-Entwickler

    Böses Spiel bei Goodgame

  10. Playstation 4

    Deutsche Spieler benötigen Plus für Battlefield 1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lernroboter-Test Besser Technik lernen mit drei Freunden

  1. Re: Maus und Tastatur sind nicht das Problem

    schumischumi | 16:05

  2. Re: Spracheingabe bei einer Actioncam

    germanTHXX | 16:04

  3. Re: Stockfoto

    Missingno. | 16:03

  4. Re: Wie bescheuert muss man eigentlich sein

    Cha0zb0rn | 16:03

  5. Re: Datenschutz / Täterschutz

    Ovaron | 15:58


  1. 16:05

  2. 15:48

  3. 15:34

  4. 14:40

  5. 14:25

  6. 14:03

  7. 14:00

  8. 13:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel