Abo
  • Services:
Anzeige
Opera Mobile 11.1 mit Suchvorschlägen
Opera Mobile 11.1 mit Suchvorschlägen (Bild: Opera)

Opera Mobile und Opera Mini

Updates vereinfachen Texteingabe

Opera Mobile 11.1 mit Suchvorschlägen
Opera Mobile 11.1 mit Suchvorschlägen (Bild: Opera)

Opera hat Opera Mobile 11.1 sowie Opera Mini 6.1 veröffentlicht. Mit dem Update erhalten beide Browser eine automatische Vervollständigung von Texteingaben.

Opera Mobile 11.1 und Opera Mini 6.1 liefern Vorschläge der Suchmaschinen von Google und Yandex. Damit sollen Anwender weniger tippen müssen, um mobil nach Informationen zu suchen. Aber auch bei der URL-Eingabe gibt es nun eine automatische Vervollständigung, um ebenfalls Tipparbeit zu sparen. Dabei wird das Verhalten des Anwenders beobachtet, um möglichst optimale Vorschläge zu machen.

Anzeige
  • Opera Mini 6.1 mit Vorschlägen zur Google-Suche
  • Schnellwahlseite in Opera Mini 6.1
  • Opera Mini 6.1 mit aufgeklapptem Menü
  • Opera Mini 6.1 mit Vorschlägen zur Google-Suche
  • Schnellwahlseite in Opera Mini 6.1
  • Opera Mini 6.1 mit aufgeklapptem Menü
  • Opera Mobile 11.1 mit Vorschlägen zur Google-Suche
  • Die New York Times in Opera Mobile 11.1
  • Die Schnellwahlseite von Opera Mobile 11.1
  • Opera Mobile 11.1 mit Vorschlägen zur Google-Suche
  • Die New York Times in Opera Mobile 11.1
  • Die Schnellwahlseite von Opera Mobile 11.1
Opera Mobile 11.1 mit Vorschlägen zur Google-Suche

Die Browser achten darauf, welche Top-Level-Domain-Endungen die URLs des Nutzers überwiegend haben. Wer also vor allem Webseiten mit de-Domains aufruft, bekommt eher .de als .com zur Vervollständigung vorgeschlagen. Auch damit will Opera den Tippaufwand auf einem mobilen Gerät verringern.

Eine weitere Neuerung betrifft nur Opera Mobile 11.1. Mit dem Update unterstützt der Browser mehrspaltige Inhalte in CSS und lineare Farbverläufe. Allgemein wurde die Unterstützung von Webstandards weiter verbessert und die Rendering-Engine soll schneller als bisher arbeiten.

Opera Mobile nutzt die gleiche Rendering-Engine wie die Desktopversion des Browsers. Für Opera Mini gibt es eine Server-Client-Architektur. Dabei werden die Webseiten vor der Übertragung zum Client komprimiert und an das Display des Mobiltelefons angepasst. So sollen Webseiten bei schmaler Bandbreite deutlich schneller geladen werden als in anderen Browsern. In Opera Mobile ist mit Opera Turbo eine ähnliche Funktion zuschaltbar, dann werden die Webseitendaten ebenfalls komprimiert, um Webseiten schneller empfangen und anzeigen zu können.

Opera Mini 6.1 gibt es ab sofort für Mobiltelefone mit J2ME, für die Android-Plattform, Blackberry-Smartphones und Symbian-S60-Smartphones. Opera Mobile 11.1 ist für die Plattformen Android und Symbian zu haben.

Opera Mini 6.1 wird es erfahrungsgemäß später auch für iPhone und iPad geben. Aber noch ist nicht bekannt, wann die iOS-Version erscheint. HPs WebOS-Plattform, Samsungs Bada-Betriebssystem sowie Microsofts Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 7 werden von Opera weiterhin nicht unterstützt.


eye home zur Startseite
bmaehr 01. Jul 2011

Die meiner Meinung nach wichtigste Neuerung wurde nicht aufgelistet: Auch auf S60 läßt...

Thread-Anzeige 30. Jun 2011

Ich habe mit Opera6 auf dem iphone Bilder laden Bildqualität Mobil-Ansicht ... ... socket...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking
  2. €205,89€ mit Gutscheincode M5IT

Folgen Sie uns
       


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Manipulative Bildauswahl

    eyemiru | 01:36

  2. Re: Apple verklagt Qualcomm weil sie ihnen...

    Cok3.Zer0 | 01:29

  3. Aprilscherz im Januar?

    smaragd99 | 01:25

  4. Re: Vakuum

    masel99 | 01:08

  5. Re: Nett, v.a. Gigabit-Ethernet, aber...

    nille02 | 01:01


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel