World of Warcraft
World of Warcraft (Bild: Blizzard)

Starter Edition

World of Warcraft wird Free-to-play bis Level 20

Ohne Zeitbeschränkung ist ab sofort der Einstieg in World of Warcraft möglich. Der erste Euro wird erst fällig, wenn der Spieler Level 20 erreicht - oder eine Handvoll anderer Begrenzungen. Blizzards neues Angebot geht gleichzeitig mit dem Update auf Version 4.2 online.

Anzeige

Unter dem Titel "Starter Edition" vermarktet Blizzard ab sofort seine Demoversionen von World of Warcraft mit neuem Ansatz. Die bislang verfügbaren zeitlichen Beschränkungen etwa auf 14 Tage entfallen. Spieler können sich jetzt so lange in Azeroth austoben wie sie wollen, allerdings nur bis Level 20 - wer dann ausreichend angefixt ist, muss das MMORPG online oder im Handel kaufen. Weitere Beschränkungen sind unter anderem, dass man nicht mehr als 10 Gold haben oder in Gilden eintreten kann. Immerhin: Spieler können auch mit den zusätzlichen Völkern aus The Burning Crusade, den Draenei und den Blutelfen durch die Lande streifen; die Goblins und Worgen aus Cataclysm sind nicht mit von der Partie. Eine ausführliche Übersicht bietet das englischsprachige FAQ. Die Starter Edition ist auch in Deutschland verfügbar, sie lässt sich auch über ein bereits bestehendes, eingefrorenes Nutzerkonto aktivieren.

Grund für das neue Angebot dürfte vor allem die verschärfte Konkurrenz durch Free-to-play-Angebote wie Runes of Magic oder Der Herr der Ringe Online sein. Auch Vertreter von Blizzard hatten zuletzt angedeutet, dass die Mitgliedszahlen von WoW leicht zurückgehen - insbesondere dann, sobald Spieler die Inhalte der großen Kauferweiterungen wie Cataclysm bewältigt haben.

Gleichzeitig geht die Erweiterung "Sturm auf die Feuerlande" - also Patch 4.2 - online. Sie enthält unter anderem einen frischen Schlachtzug, eine neue Ausrüstungsstufe für PvE- und PvP-Gegenstände und eine Reihe von Verbesserungen an der Benutzeroberfläche; alle Details sind in den Patchnotes beschrieben.


Nolan ra Sinjaria 01. Jul 2011

och ich war einfach nur verwundert, wie lang es gedauert hat, bis ein Thread mit...

Nolan ra Sinjaria 30. Jun 2011

och schon ende der 80er hieß es in Spielen eher x "gold" als "pieces of gold". Also...

Gungosh 30. Jun 2011

Schade, dass die meisten Studios das nicht verstehen oder es sie nicht interessiert...

ThommyWausE 30. Jun 2011

ausgerechnet in bezug auf quests hat sich in cata (in den classic gebieten) relativ viel...

Was-hier-los 29. Jun 2011

Um die Jahreszeit erwarte ich einen Rückgang an aktiven Spielern in WoW in Nordamerika...

Kommentieren


Mattis WoW Blog / 03. Jul 2011

WoW Starter Edition nun bis Level 20 FreeToPlay



Anzeige

  1. Senior Software Testberater - Testdatenmanagement (m/w)
    imbus AG, Möhrendorf (bei Erlangen), München, Köln und Hofheim (bei Frankfurt am Main)
  2. Software-Experte/-in Communication Networks
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. SAP Inhouse Berater (m/w) mit den Schwerpunkten MM und QM
    JOST-Werke GmbH, Neu-Isenburg
  4. Entwicklungsingenieur/-in Diagnoseumfeld von Motorsteuergeräten
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  2. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  3. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken

  4. Galaxy A3 und A5

    Samsungs dünne Smartphones im Metallkleid

  5. MSI GT80 Titan

    Erstes Gaming-Notebook mit mechanischer Tastatur

  6. Ministerpräsident

    Viktor Orbán zieht Internetsteuer für Ungarn zurück

  7. Spielentwickung

    Engine-Trends jenseits der Grafik

  8. Gesetz über geistiges Eigentum

    Spanien erlässt eine Google-Gebühr

  9. Android-Smartphone

    Huaweis Ascend Mate 7 für 500 Euro zu haben

  10. Crescent Bay

    Oculus Rift und die Sache mit dem T-Rex



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Sicherheit Der Arduino-Safeknacker aus dem 3D-Drucker
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel