Ubuntu: Airprint-Unterstützung in Cups
(Bild: Apple)

Ubuntu

Airprint-Unterstützung in Cups

In die Cups-Pakete von Ubuntu wurde eine Airprint-Unterstützung eingepflegt. Damit fungiert Ubuntu als Druckserver für iOS-Geräte. Somit kann jeder Drucker mit Airprint genutzt werden, der mit Ubuntu funktioniert, und nicht nur die Airprint-Geräte von HP.

Anzeige

Der Entwickler Till Kamppeter hat Unterstützung für Apples Airprint in die aktuellen Cups-Pakete von Ubuntu 11.04 und 11.10 eingepflegt. Mit Hilfe der Airprint-Technik lassen sich Druckaufträge von iOS-Geräten via WLAN an Drucker senden. Offiziell unterstützt werden allerdings nur einige wenige Geräte von HP. Mit der neuen Funktion in Cups lässt sich jedoch jeder Drucker, der unter Ubuntu funktioniert, über Airprint ansteuern. Kamppeter ist Fellow der Linux Foundation und beschäftigt sich seit 2000 als Entwickler mit Druckern.

Mit Hilfe der aktualisierten Pakete erscheint ein via Cups freigegebener Drucker im Druckdialog der iOS-Anwendungen, zum Beispiel dem Browser Safari. Der Druckserver leitet den Auftrag an einen angeschlossenen Drucker weiter. Dazu müssen sich nur das mobile Gerät und der Ubuntu-Rechner mit dem Server im selben Netzwerk befinden. Dank eines virtuellen Druckers lassen sich sogar Postscript-Dateien erzeugen. Dafür ist Airprint eigentlich nicht vorgesehen.

Dass Airprint zusammen mit Cups betrieben werden kann, ist seit einiger Zeit bekannt. Allerdings wurde die Funktion erst jetzt offiziell in die Pakete eingepflegt. Vorher war mehr Aufwand nötig, um über den Umweg Cups drucken zu können. Um die Pakete zu testen, muss in Natty Narwhal das Repository Natty-Proposed aktiviert werden. Nutzer der Entwicklerversion von Oneiric Ocelot erhalten die notwendigen Pakete über ein einfaches Update.


Anonymer Nutzer 29. Jun 2011

Die haben aber kein Ubuntu installiert, sondern OS X oder Windows. Von daher stört sich...

Anonymer Nutzer 29. Jun 2011

Eben. Erst Blödsinn anstecken und dann hoffen, dass etwas vernünftiges dabei heraus...

McFly 29. Jun 2011

...mehr braucht man dazu nicht sagen!

bierbo 29. Jun 2011

Nachdem CUPS ja von Apple entwickelt wird, find ich es grad seltsam, dass gerade Ubuntu...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Prozess- und Anwendungsberater (m/w) Produktinformationsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)
  2. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Amazon macht höchsten Verlust in Firmengeschichte

  2. Europäischer Gerichtshof

    Framende Links sind keine Urheberrechtsverletzung

  3. IP-Telefonie

    DDoS-Angriff legt Sipgate lahm

  4. Mobiles Bezahlen

    Überwiegend positive Erfahrungsberichte zu Apple Pay

  5. UniPi+

    Das Raspberry Pi B+, in Aluminium gehüllt

  6. Ubuntu 14.10

    Zum Geburtstag kaum Neues

  7. Deutsche Telekom

    "Verdienen nicht genug für den Ausbau für Milliarden GByte"

  8. Raumfahrt

    Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift

  9. Kingdom Come Tech Alpha

    Verirrte Schafe und geplagte Farmer

  10. Verwaltung

    Berliner Steuerbehörden wollen wieder MS Office nutzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

    •  / 
    Zum Artikel