Abo
  • Services:
Anzeige
Groupware: Zarafa 7.0 unterstützt UTF-8
(Bild: Golem.de)

Groupware

Zarafa 7.0 unterstützt UTF-8

Groupware: Zarafa 7.0 unterstützt UTF-8
(Bild: Golem.de)

Die Linux-basierte Groupware Zarafa Collaboration Platform 7.0 unterstützt künftig UTF-8 und kann damit von Benutzern in Osteuropa und Asien verwendet werden. Darüber hinaus sucht das integrierte Lucene auch in öffentlichen Ordnern.

Zu den wesentlichen Änderungen in der Zarafa Collaboration Platform 7.0 (ZCF) gehört die Unterstützung für den Zeichensatz UTF-8. Damit gehören künftig Anwender in Asien und Osteuropa zu dem möglichen Anwenderkreis. Die für Linux gedachte Groupware bietet sich als Alternative für den Exchange-Server an und verbindet auch Windows-Clients. ZCF unterstützt auch mobile Geräte, etwa mit iOS oder Android als Betriebssystem.

Anzeige

Die integrierte HTML-basierte Benutzeroberfläche mit dem Namen Webaccess kann nun direkt aus Openoffice.org verwendet und dort als Standard-E-Mail-Client eingerichtet werden. ZCF 7.0 fügt das entsprechende Dokument automatisch an versandte E-Mails. Unter Webaccess können auch mehrere Komponenten aus der Inbox einer E-Mail hinzugefügt werden.

IMAP-Server beschleunigt

Zu den überarbeiteten Serverkomponenten gehört der Imap-Server, der so konfiguriert werden kann, dass er zusätzliche Nachrichtenkomponenten speichern kann, etwa Envelop-Informationen, die Nachrichtenstruktur und die gesamte Nachricht nach RFC 822. Damit werden E-Mail-Clients wie Thunderbird direkt unterstützt und nicht wie bisher über den Umweg über die Konvertierung von MAPI für Windows. Außerdem unterstützt ZCF 7.0 verschlüsselte E-Mails sowie IMAP-Quotas.

Die Plugins können pro Benutzer ein- und ausgeschaltet werden. Dazu reicht ein einfacher Befehl über das Kommandozeilenwerkzeug zarafa-admin. Die entsprechenden Einstellungen werden im Verwaltungsfenster von Zarafa ebenso angezeigt wie in der Active-Directory-Übersicht unter Windows.

Community-Edition mit Active Sync

Die kostenfreie Community-Edition steht unter der AGPL v3.0 und bietet Unterstützung für bis zu drei Outlook-Clients, Active-Sync für die Verbindung zu mobilen Geräten sowie ein POP3- und IMAP-Gateway und einen Zugang zu iCal- und iCalDav-Daten. Die drei kostenpflichtigen Varianten bieten zusätzliche Optionen beginnend bei einem Active-Directory-Toolkit über die Unterstützung von Blackberry-Diensten bis hin zu Multi-Server-Unterstützung. Sie kosten ab 16 Euro pro Jahr. Die Software steht auf den entsprechenden Servern zum Download bereit. Eine Onlinedemo steht ebenfalls bereit.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Diehl AKO Stiftung & Co. KG, Wangen im Allgäu
  2. Daimler AG, Affalterbach
  3. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  4. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden


Anzeige
Top-Angebote
  1. Boomster 279,99€, Consono 35 MK3 5.1-Set 333,00€, Move BT 119,99€)
  2. 69,99€ (Liefertermin unbekannt)
  3. (heute u. a. mit 40% auf Polar A360, Sony DSC-RX10M2 für 999,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

  1. Re: Welcher physikalische Effekt soll das sein ?

    Salziger | 04:45

  2. Re: Wer warten kann, warten, zumindest bis zum...

    Ach | 04:30

  3. Re: Recovery Mode beim iPhone SE nach Update.

    Orance | 04:25

  4. Re: CPU Entwicklung eh lächerlich...

    kelzinc | 04:13

  5. Re: Dazu dann bitte noch

    Moe479 | 04:12


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel